Angkor 3 Tage Tour Part 2 – Wunderschöne Tempel von Angkor

Am zweiten Tag ging es weiter für uns mit dem Moped. Das brachte uns einfach mehr Flexibilität. Wir sind aber trotzdem froh, dass wir am ersten Tag unseren Fahrer Mr. Chan hatten, der uns viele Dinge über Angkor erklären konnte.

Victory Gate

Victory Gate I Angkor Thom I Angkor I Siem Reap I Cambodia

Unser erster Stop war der Siegesbogen in Angkor. Er befindet sich am nördlichen Ausgang von Angkor Thom.
Wir hielten kurz an, nicht nur um einen kurzen Blick auf die Karte zu werfen (wir nutzten maps.me um uns zu orientieren), sondern auch um ein Foto zu schießen. Am Tag zuvor hatten wir den Bogen bereits gesehen als wir mit unserem Fahrer Mr. Chan unterwegs waren. Er hatte uns auf Spanisch den Namen des Bogens genannt: Puerta de Victoria. (Wahrscheinlich hatte ich mir den Namen deswegen so gut gemerkt. 😉 ) Ein kurzer Stop hier ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Preah Khan

Preah Khan I Angkor I Siem Reap I Cambodia

Preah Khan Fakten

  • Übersetzt bedeutet der Name Heiliges Schwert
  • Erbaut im späten 12. Jahrhundert
  • Buddhistischer Tempel
  • Kaum restauriert
  • Flachtempel

Ein Besuch im Preah Khan

Preah Khan I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Unser erster Tempel am zweiten Tag unserer Angkor 3 Tage-Tour war der Preah Khan. Nach den eindrucksvollen Tempeln des ersten Tags war er um ehrlich zu sein, vielleicht sogar ein bisschen enttäuschend.

Preah Khan I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Der Tempel hat viele lange Gänge mit einigen Hallen, aber ist an vielen Stellen schon sehr zerfallen.

Preah Khan I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Der Vorteil war jedoch, dass wir hier nicht so viele Besucher vorfanden wie in Angkor Wat am vorherigen Tag. Trotzdem stach der Tempel nicht wirklich aus der Menge heraus.

Neak Pean

Neak Pean I Sumpf I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Neak Pean Fakten

  • Name bedeutet übersetzt Ineinandergewundene Schlangen
  • Künstliche Insel
  • Ende des 12. Jahrhunderts erbaut
  • 350 x 350 Meter groß
  • Der Tempel selbst soll an eine Lotusknospe erinnern

Ein Besuch im Neak Pean

Ein weiteres Highlight unserer Tour war der Neak Pean. Der Tempel selbst ist wenig beeindruckend.

Neak Pean I Sumpf I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Jedoch muss man auf dem Weg zu diesem einen Sumpf durchqueren.

Neak Pean I Sumpf I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Während wir auf dem Weg waren, zog ein heftiges Unwetter auf. (Willkommen in der Regenzeit!) Jedoch bot sich uns ein atemberaubendes Bild durch die schwarzen Wolken, die sich über dem Sumpf ansammelten.

Neak Pean I Sumpf I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Ich denke jedoch auch bei schönem Wetter ist der Neak Pean, bzw. dessen Sumpf, definitiv einen Besuch wert.

Ta Som

Ta Som I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Ta Som Fakten

  • Erbaut zwischen 1190- 1210
  • Flachtempel
  • Auch als vereinfachte Miniaturversion des Ta Prohm Tempels (Tomb Raider – Siehe Tag 1) bezeichnet
  • Übersetzt bedeutet der Name Ahne Som und ist dem Mentor des damals regierenden Königs Som gewidmet
  • Originalname war Gaurashrigajaratna, was soviel wie Juwel des Glück bringenden weißen Elefanten bedeutet

Ein Besuch im Ta Som

Der Ta Som Tempel wird uns wohl immer in Erinnerung bleiben für seinen süßen kleinen Bewohner: einer Katze. Während unserer Reise hatten wir so viele Freundschaften mit Katzen geschlossen, aber dennoch freuen wir uns über jede, die wir treffen. (Während ich diese Zeilen schreibe, liegt gerade eine Katze auf meinen Schoß, die sich auf unserer Terasse vor dem Regen rettete)
Wir verbrachten gut 20 Minuten mit dem Kätzchen und einer indischen Familie, die sich ebenfalls zur Katze gesellt hatte, während wir uns vor’m Regen schützten.

Ta Som I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Der Tempel selbst war schön. Es gab viel zu entdecken. Jedoch erschwerte der Regen uns das Herumlaufen, weswegen wir mehr Zeit im Inneren verbrachten.
Besonders machte diesen Tempel das Dschungelfeeling, das durch die Kombination aus alten Mauern und daraus wachsenden Bäumen und Pflanzen hervorgerufen wurde.

East Mebon (Östlicher Mebon)

East Mebon I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

East Mebon Fakten

  • Eingeweihnt in 952
  •  Der Hinduistischen Gottheit Shiva gewidmet
  • Der Tempel war zur Zeit seiner Nutzung von einem Wassergraben umgeben und konnte nur mit dem Boot erreicht werden.

Ein Besuch im East Mebon

East Mebon I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Der East Mebon Tempel ist groß und eindrucksvoll. Von seiner Architektur her erinnerte er uns ein wenig an Angkor Wat. (Den Fakten nach ähnelt er architektonisch aber eher dem Pre Rup Tempel)
Im East Mebon findet man eindrucksvolle Elefantenstatuen. Jedoch sind die meisten nicht mehr vollständig. Die Statuen sind bis zu zwei Meter hoch.

East Mebon I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Auffällig ist hier, dass sich vergleichsweise wenig Besucher hierher verirren, was eine ruhigere Atmosphäre zum Erkunden des Tempels schafft.
Der East Mebon wurde zwar keines unserer Highlights, ist aber trotzdem empfehlenswert.

Banteay Samré

Banteay Samre I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Banteay Samré Fakten

  • Auf Deutsch bedeutet der Name Festung der Samré
  • Die Samré waren ein Volksstamm, der hier gelebt hat
  • Zeigt überwiegend hinduistische, aber auch buddhistische Reliefs
  • Erbaut in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts

Ein Besuch im Banteay Samré

Banteay Samre I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Auch der Aufenthalt im Banteay Samré war für uns größtenteils verregnet. Und auch hier trafen wir auf eine Katze, die Eduardo dazu veranlasste, eine Zeit lang an einer Stelle zu verweilen, die uns nicht viel Bewegungsfreiheit bot, wenn wir nicht nass werden wollten. Erst nach knapp zehn Minuten konnte er sich endlich von der Katze trennen, damit wir uns eine trockener Unterstellmöglickkeit suchen konnten.

Banteay Samre I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Auch hier ist ein großer Vorteil, dass dieser Tempel von vielen Touren ausgelassen wird. Demnach ist es ruhig und man kann sich in Ruhe umsehen.

Banteay Samre I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Architektonisch ist auch dieser Tempel stark an Angkor Wat orientiert. Man hat also ein bisschen von der Angkor Wat Atmosphäre, nur halt ohne Touristen. Klingt gut, oder?

Pre Rup

Pre Rup I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Pre Rup Fakten

  • Erbaut im 10. Jahrhundert
  • Hinduistischer Tempel
  • Der Gottheit Shiva gewidmet
  • Diente als Modell für Angkor Wat
  • Dreistufige Pyramide
  • 12 Meter hoch

Ein Besuch im Pre Rup

Pre Rup I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Der Pre Rup Tempel wurde das Highlight unseres Tages. Der Tempel ist aufgebaut wie eine Pyramide und gewährt somit einen wunderschönen Panoramablick.
Die vielen Stufen nach oben können an einem so langen Tag echt anstrengend werden. Jedoch wird man mit einem unvergleichlichen Ausblick belohnt, wenn man erstmal oben angekommen ist.

Pre Rup I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Der Pre Rup Tempel gefiel uns sogar so gut, dass wir am dritten Tag unserer Angkor Tour noch einmal dorthin kamen.

Banteay Kdei

Banteay Kdei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Fakten Banteay Kdei

  • Erbaut von Mitte des 12. Jahrhunderts bis Anfang des 13. Jahrhunderts
  • Buddhistischer Tempel
  • Übersetzt Zitadelle der Kammern
  • Wird zur Zeit renoviert

Ein Besuch im Banteay Kdei

Banteay Kdei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Unser Aufenthalt im Banteay Kdei lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: Monsunregen.
Während wir noch im leichten Sonnenschein angekommen waren, schlug das Wetter schnell um.
Zuerst jedoch hatten wir noch ein wenig Zeit den Tempel zu erkunden.

Banteay Kdei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Das Besondere an diesem Tempel sind vor allem die riesigen Bäume, die aus den alten Mauern ragen. Einfach nur wunderschön. Man fühlt sich auf einmal so klein.

Banteay Kdei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Banteay Kdei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha
Als der Regen über uns hereinbrach, befanden wir uns natürlich (wie soll es auch anders sein?) auf der gegenüberliegenden Seite des Tempels, so dass wir einmal durch den Tempel durchlaufen mussten, um wieder zum Augang zu gelangen.

Banteay Kdei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Inzwischen war es aber schon knapp 17.30 Uhr. Hatten wir nicht auf dem Schild den Hinweis gelesen, dass der Tempel um 17 Uhr schließt? 
Irgendwann beschlossen wir dann also doch durch den Regen Richtung Ausgang zu laufen.

Banteay Kdei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha
Banteay Kdei im Monsunregen


Unterwegs trafen wir auf eine Mitarbeiterin, die sich ebenfalls in den vom Regen geschützten Gängen untergestellt hatte. Sie informierte uns, dass der Tempel bereits geschlossen war, störte sich aber anscheinend nicht weiter an unserer Anwesenheit.


Glücklicherweise konnte man einfach an der Eintrittssperre am Tempeleingang vorbeilaufen. (Wir hatten uns schon ausgemalt, wie wir die Nacht im Tempel verbringen oder über die Tempelmauern klettern müssten)

Als wir den Ausgang endlich triefend nass erreicht hatten, hörte der Regen natürlich auf.

Angkor Tag 3

Das erste Mal in Kambodscha?

Für alle Informationen, die du vor und während deiner Reise nach Kambodscha brauchst, klicke hier.

Banteay Srei

Banteay Srei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Banteay Srei Fakten

  • Hinduistischer Tempel
  • Übersetzt bedeutet der Name Zitadelle der Frauen, bzw. der Schönheit
  • Gewidmet zu 2/3 Shiva und 1/3 Vishnu
  • Erbaut Mitte des 10. Jahrhunderts
  • Drei Tempeltürme
  • Originalname war Tribhuvanamahesvara, was mit Großer Gott der dreifaltigen Welt übersetzt werden kann

Ein Besuch im Banteay Srei

Der Banteay Srei Tempel wurde uns mehrmals empfohlen. Er befindet sich jedoch gut 53 km außerhalb von Siem Reap. Voller Erwartungen machten wir uns also auf den gut 1 1/2 stündigen Weg zur Anlage von Banteay Srei.


Der Weg war bis auf einige Ausnahmen relativ einfach. Nachdem wir eine komplett überflutete Straße gemeistert haben und eine Schlange direkt vor uns vom Baum gefallen war, hatten wir keine weiteren Probleme. Jedoch sollte man festhalten, dass die Qualität der Straßen deutlich nachlässt je mehr man sich von Angkor Wat entfernt.

Trotzdem ist der Weg auch für nicht allzu erfahrene Fahrer geeignet.


Unsere Erwartungen an den Banteay Srei waren relativ hoch, nachdem er uns mehrmals empfohlen wurde. (Im Nachhinein erinnerten wir uns jedoch, dass einige Empfehlungen eher der Natur auf dem Weg dorthin gegolten hatten).

Umgebung I Angkor I Siem Reap I Kambodscha
Und auf dem Weg dorthin fanden wir wirklich schöne Landschaften

Wir hofften auf einen Tempel ohne Menschenmassen. Wer war denn schon so wie wir und würde sich auf so einen langen Weg machen, nur um einen Tempel zu sehen?


Sobald wir den riesengroßen Parkplatz des Banteay Srei erreicht hatten, wussten wir auch schon die Antwort: Reisebusse mit Chinesischen Touristen.

Und zwar war die ganze Anlage voll von Touristen.
Bereits am Eingang wurden wir von einer Touristen Information überrascht. So viel zu ruhiger und verlassener Tempel…
Es gab viele Souvenirshops und überteuerte Restaurants, durch die man sich erstmal kämpfen musste, um zum Tempel zu gelangen.

Und der Tempel selbst…?

Banteay Srei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

War definitiv eine so lange Anfahrt nicht wert. Wir waren sehr enttäuscht. Der Tempel war nicht nur klein und überfüllt, sondern bot ebenfalls nicht viele Details. Und dafür der ganze Weg hierher? Im Endeffekt verbrachten wir nur gut zehn Minuten im Inneren.

Um den Tempel herum führte ein kleiner Park. Man konnte sich ein Boot mieten, um auf dem See herumzufahren. Jedoch waren die Preise auf der gesamten Anlage nicht mit denen des restlichen Landes zu vergleichen: Alles war irgendwie überteuert.


Das einzig interessante war eine kleine Ausstellung, in der man mehr über die Geschichte Angkors, von der Entdeckung bis zum heutigen Tag erfahren konnte.

Die Umgebung von Angkor

Umgebung I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Wenn man im archäoligischem Park von Angkor unterwegs ist, kann man nicht nur Tempel, sondern auch wunderschöne Natur beobachten. Von Reisfeldern, über Seen bis hin zum lokalen Leben. Halt einfach die Augen während deiner Fahrt auf. 

Umgebung I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Umgebung I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Pre Rup

Wie schon erwähnt kehrten wir am dritten Tag noch einmal zum Pre Rup Tempel zurück. An diesem Tag war das Wetter viel besser. So war die Aussicht am dritten Tag noch schöner.

Preah Ko 

Preah Ko I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Preah Ko Fakten

  • Erbaut im späten 9. Jahrhundert
  • Gehört zur Roluos Tempelgruppe
  • Hinduistischer Tempel
  • Der Gottheit Shiva gewidmet
  • Besteht aus Sechs Turmbauten
  • Übersetzt bedeutet der Name Tempel des Heiligen Ochsen

Ein Besuch im Preah Ko

Der Preah Ko und die beiden folgenden Tempel befinden sich beide etwas außerhalb des archäologischen Parks von Angkor. Nach einer Fahrt in der prallen Sonne, waren wir froh, endlich angekommen zu sein.


Auch wenn die Turmbauten eindrucksvoll sind, gibt es auf dieser Tempelanlage nicht viel mehr zu entdecken. Plant also nicht allzu viel Zeit für euren Besuch ein.
Bei der Erkundung des Tempels kann es extrem heiß werden, da es auf der Plattform, auf der sich die Türme befinden, nicht viel Schatten gibt. Vergiss also deine Sonnencreme nicht!

Bakong 

Bakong I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Bakong Fakten

  • Erbaut in der zweiten Hälfte des 9. Jahrhundert 
  • Gehört zur Roluos Tempelgruppe
  • Hinduistischer Tempel
  • Der Gottheit Shiva gewidmet
  • Erste Tempelpyramide ihrer Art
  • Von einem Wassergraben umgeben

Ein Besuch im Bakong

Unser Besuch im Bakong Tempel war so eigentlich nicht geplant. Jedoch entdeckten wir beim Herumfahren seine hohen Türme hinter dem Wassergraben, der den Tempel umgab. Das ganze ergab ein wirklich schönes Bild. Deswegen mussten wir den Tempel einfach sehen.

Die Anfahrt ist jedoch etwas ruckelig, da es keine gepflasterte Straße gibt.

Bakong I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Wir waren froh zum Abschluss unserer Angkor 3 Tage- Tour noch einmal einen solchen Tempel entdecken zu können. Auch hier waren wenig Touristen unterwegs. Man konnte sich also in Ruhe umsehen.

Man hat übrigens eine wunderschöne Aussicht vom Tempel aus.

Jedoch gibt es kaum Schatten, wenn man hier herumläuft, deswegen sollte man auch hier mit viel Sonnencreme vorsorgen!

Lolei

lolei I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Fakten Lolei

  • Am 08. Juli 893 eingeweiht
  • Gehört zur Roluos Tempelgruppe
  • Nur noch 2 der originalen 4 Türmen erhalten

Ein Besuch im Lolei Tempel

Auch der Lolei Tempel gewährte uns einen perfekten Abschluss unserer Angkor Tour. Und wir waren echt glücklich noch hergekommen zu sein. Der Tempel ist nicht wirklich groß, deswegen braucht man nicht viel Zeit um sich umzusehen.

Was wir jedoch neben dem Tempel entdeckten, war fast noch viel interessanter. Es gab eine Schule, in der Kinder und Mönche kostenfrei unterrichtet werden. 

Wir lernten einen der Lehrer kennen, der hier ohne Bezahlung arbeitet. Eigentlich ist er noch gar kein Lehrer, denn wenn er nicht gerade unterrichtet, ist geht es selbst noch zur Universität. Hier unterrichtet er Englisch. 

Umgebung I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Wir hatten ein langes Gespräch mit ihm und er führte uns herum in seinem Klassenzimmer und der Bibliothek. Weiterhin sprachen wir darüber, wie wichtig Bildung ist und wie traurig es ist, dass sie in diesem Land nicht jedem gewährt wird. 

Umgebung I Angkor I Siem Reap I Kambodscha

Part 1 unserer Angkor 3 Tage-Tour

Dies waren die Tage 2 und 3 unserer Angkor Tour. Wenn du mehr Informationen über den Ticketkauf und unseren ersten Tag haben möchtest, klick hier.

Hat es dir gefallen? Pin es doch!

Angkor 3 Tage-Tour I Angkor Wat I Kambodscha I Tempel I Siem Reap I Tempelruinen I Ticketkauf I @vickiviaja

 

After Post (DE)
5 (100%) 3 votes

about-author-vicki-viaja
Über mich

Vicki

Hi, ich bin Vicki. Hier könnt Ihr mich und meinen Freund Eduardo begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Länder und Wunder dieser Welt.

Weiterlesen

Interesse an Kambodscha?

Schreibe einen Kommentar

7 Shares
Teilen
Twittern
Pin7
Stumble
+1