Bangkok, Thailand – Dein kompletter City Guide

Bangkok ist eine der berühmtesten Metropolen der Welt und war 2013 mit 17 Millionen Touristen sogar die meistbesuchte Stadt der Welt. (Seitdem befindet sie sich meistens auf dem zweiten Platz hinter London)

Neben ca. 400 Tempeln, eindrucksvollen Palästen und Gebäuden findet man hier aber auch eine moderne Großstadt. In einer so großen Stadt kann es schonmal schwierig werden herauszufinden, was man alles gesehen haben sollte, besonders wenn die Zeit knapp ist. Aber kein Problem, hier findest du alle wichtigen Attraktionen in Bangkok mit Öffnungszeiten und Eintrittspreisen.

Bangkok Fakten

  • Seit 1782 Hauptstadt des Königreich Thailands
  • Mit Abstand die größte Stadt des Landes
  • ca. 8,2 Mio. Einwohner (2010)
  • Wirtschaftliches und Kulturelles Zentrum Thailands

Beste Unterkunft

Nachdem unsere erste Unterkunft in Bangkok ziemlich enttäuschend war, machten wir uns vor Ort auf die Suche nach einer neuen Bleibe.

Und wir wurden positiv überrascht vom Apple Guesthouse. Ein wenig versteckt in einer kleinen Gasse befindet sich dieses Guesthouse, dennoch direkt im Zentrum der Stadt.

Die Zimmer sind gemütlich und die Besitzer sind total freundlich. Dieses Gasthaus war das wahrscheinlich sauberste während unseres gesamten Thailandaufenthaltes.

Wat Pho – Tempel des liegenden Buddha

Wat Pho I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Öffnungszeiten: 08.00 – 18.30 Uhr

Eintritt: 100 Baht (ca. 2,50€)

Der Wat Pho Tempel ist vor allem berühmt für seinen liegenden 45 Meter langen Buddha. Ganz schön beeindruckend. Leider ist es schwierig, ein gutes Foto von ihm zu schießen, wie man sieht – er ist einfach zu groß!

Wat Pho I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Und obwohl der Name anderes erwarten lässt, gibt es hier noch viel mehr zu sehen als nur den liegenden Buddha. In der Tempelanlage kannst du verschiedene Gebäude und Statuen finden. Es lohnt sich auch, sich einfach an einen schattigen Platz zu setzen und sich ein wenig vom vielen Laufen zu erholen.

Wat Phrae Kaeo – Tempel des Smaragd Buddha & Grand Palace (Großer Palast)

Wat Phrae Kaeo I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Öffnungszeiten: 08.30 – 15.30 Uhr

Eintritt: 500 Baht (ca. 12,80€)

Wat Phrae Kaeo

Wat Phrae Kaeo I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Direkt neben dem Wat Pho sind der Wat Phrae Kaeo und der Grand Palace gelegen. Der Eintritt ist, wie du sehen kannst, nicht gerade günstig. Jedoch ist das, was du im Inneren zu sehen bekommst, definitiv einzigartig.

Wat Phrae Kaeo I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Wunderschöne Gebäude, Statuen und der Smaragd Buddha warten nur darauf von dir bewundert zu werden. Wo man auch hinsieht, entdeckt man etwas neues. Was uns besonders in positiver Erinnerung bleibt, ist die Liebe zum Detail, mit der dieser Tempel gestaltet wurde.

Wat Phrae Kaeo I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Einziger Nachteil sind die Touristenmassen, die es häufig erschweren schöne Fotos aufzunehmen.

Grand Palace

Großer Palast I Grand Palace I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Für 150 Jahre war dieser Palast das Zuhause der Thai (Siam) Könige. Der Palast war stark am vorherigen Palast in Ayutthaya orientiert, der jedoch von den Burmesen zerstört worden ist.

Großer Palast I Grand Palace I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Wäre der Eintritt zum Wat Phrae Kaeo nicht im Eintrittspreis enthalten, würde ich dir auf jeden Fall vom Grand Palace abraten.

Großer Palast I Grand Palace I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja
Hunderte von trauernden Thais kommen jeden Tag zum Palast um ihren König zu verabschieden

Durch den Tod des Königs, ist es unmöglich zur Zeit für Ausländer ins Innere zu gelangen. D.h. man kann nur einen kurzen Blick auf das Äußere des Palastes werfen. Und wirklich beeindruckend war dieser Anblick nun nicht

Wat Saket – Golden Mount

Wat Saket I Golden Mount I Bangkok I Thailand I Tempel I vickiviaja

Öffnungszeiten: 08.00 – 17.00 Uhr

Eintritt: 20 Baht (ca. 0,50€)

Der Wat Saket (Goldener Berg) war eines unserer Highlights in Bangkok. 

Der Wat Saket befindet sich auf dem Golden Mount, auf etwa 79 Meter Höhe. Um den Tempel zu erreichen, muss man 319 Stufen erklimmen. Für jeden, der den Aufstieg nicht im Ganzen schafft, gibt es aber überall Möglichkeiten auf Bänken eine kurze Pause einzulegen. 

Wat Saket I Golden Mount I Bangkok I Thailand I Tempel I vickiviaja

Der Tempel ist voll von Glocken verschiedenster Größe. Wenn der Wind weht, klingt es aus allen Richtungen.

Außerdem kann man über Lautsprecher ein typisches Gebet hören. Auch, wenn wir nichts verstehen, ist es sehr entspannend. 

Wat Arun – Tempel der Morgenröte

Wat Arun I Tempel der Morgenröte I Tempel I Bangkok I Thailand I vickiviaja

Öffnungszeiten: 08.00 – 17.30 Uhr

Eintritt: 100 Baht (ca. 2,50€)

Der Wat Arun ist direkt am Chao Phraya Fluss gelegen. Wer ihn also besuchen möchte, kommt wahrscheinlich nicht drum herum, eine Fähre zur anderen Seite des Flusses zu nehmen. (Die Fähre kostet 3 Baht/ ca. 0,08€) (Oder einen Umweg über eine der Brücken)

Der Eintritt war uns leider etwas zu hoch, dafür dass man den Tempel von Außen bereits betrachten konnte. Deswegen entschieden wir uns, den Eintritt zu sparen. Die Überfahrt hat sich aber trotzdem gelohnt. Der Tempel ist wirklich schön, besonders durch seine Lage direkt am Wasser.

Wat Ratchanatdaram

Wat Ratchanatdaram I Bangkok I Thailand I Tempel I vickiviaja

Öffnungszeiten: 09.00 – 17.00 Uhr

Eintritt: 20 Baht (ca. 0,50€)

Dieser Tempel ist vor allem wegen seiner Größe beliebt. Im Vergleich zu anderen Tempeln in Bangkok ist er nämlich ziemlich klein. Gleich dem Motto Klein aber fein heißt das also nicht, dass dieser Tempel weniger schön oder eindrucksvoll ist. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall und man kann im Inneren viele Buddhastatuen finden.

Den Wat Ratchanatdaram ließ der damalige König 1846 für seine Nichte erbauen, damit sie in Ruhe meditieren konnte.

Wat Benchamabophit – Der Marmortempel

Wat Benchamabophit I Bangkok I Thailand I Tempel I vickiviaja

Öffnungszeiten: 08.00 – 17.30 Uhr

Eintritt: 20 Baht (ca. 0,50€)

Wat Benchamabophit I Bangkok I Thailand I Tempel I vickiviaja

Dieser Tempel wurde 1899 aus echtem italienischem Marmor gebaut. Unglaublich, oder? Der sogenannte Marmortempel ist unserer Meinung nach einer der schönsten in Bangkok und sollte auf keiner Bangkoktour ausgelassen werden.

Wat Benchamabophit I Bangkok I Thailand I Tempel I vickiviaja

Nur aufpassen sollte man, da der Boden bei Regen super rutschig und bei Sonne extrem heiß werden kann.

Wat Benchamabophit I Bangkok I Thailand I Tempel I vickiviaja

Im Inneren des Tempels findet man übrigens mehr als 50 verschiedene Buddhastatuen.

Chinatown

Chinatown I Bankok I Thailand I vickiviaja

Chinatown in Bangkok befindet sich gar nicht mal weit vom Stadtzentrum entfernt. Man kann also durchaus dorthin laufen.

In diesem Stadtviertel wohnt, wie man sich wahrscheinlich schon denken kann, ein Großteil der in Bangkok lebenden Chinesen.

Chinatown I Bankok I Thailand I vickiviaja

Es gibt eine lange enge Straße voll von Streetfoodständen, die chinesische und thailändische Leckereien anbieten. Ebenfalls befinden sich in dieser Straße duzende kleine Geschäfte und Stände, in denen quasi alles angeboten wird, das man sich vorstellen kann. 

Es lohnt sich einfach mal durch Chinatown zu spazieren. Man hat das Gefühl plötzlich ganz woanders zu sein.

BACC – Bangkok Art & Culture Center

bacc I art I Kunst I Thailand I Bangkok I vickiviaja

Eine noch nicht ganz so touristische Attraktion in Bangkok ist das Bangkok Art & Culture Center – kurz BACC. Im Inneren finden man verschiedene Ausstellungen, wie in einem Museum.

bacc I art I Kunst I Thailand I Bangkok I vickiviaja

Meine Freundin Masreeya, die wir in Bangkok trafen, brachte uns hierher. Eigentlich wollten wir uns eine Ausstellung über den König von Thailand ansehen. Leider war diese aber bereits geschlossen. Zum Glück gab es aber andere Ausstellungen, die wir uns ansehen konnten. Und das sogar ohne Eintritt zu zahlen. Ein Besuch lohnt sich also für jeden, der sich für Kunst interessiert.

Khao San Street 

Die Khao San Street ist die wohl beliebteste Touristenmeile in Bangkok. Hier findet man alles, was das Touristenherz begehrt. Es gibt Thaimassagen, Souvenirs jeder Art, Klamotten, Schneiderein, Reisebüros, Restaurants und ebenfalls finde viele Streetfoodstände. Ich kann nur empfehlen, auch einiges an Streetfood zu probieren. Es ist wirklich gut und häufig gar nicht mal so teuer. Anders jedoch die Restaurants. Wer hier essen möchte, muss wahrscheinlich schon ein bisschen tiefer in die Tasche greifen als ein paar Straßen weiter. Jedoch gibt es hier auch Westliche Gerichte. Wer also nicht auf sein tägliches Schnitzel verzichten kann, ist hier richtig.

Während in früheren Zeiten hier überwiegend Reis verkauft wurde (Der Name Khao San Road bedeutet übersetzt Straße des geschliffenen Reises), findet man hier heute eher touristische Anbieter. Die Straße erlangte ihre Berühmtheit in den 80gern, seit immer mehr Backpacker hierher kamen.

Soi Cowboy

Soi Cowboy I Bangkok I Thailand

Einer der wohl umstrittensten Orte in Bangkok. In dieser Straße steht eine Bar neben der nächsten und die Straßen sind voll von einerseits leicht bekleideten Thaimädchen und andererseits Männern, die diese beobachten. Wer in der Nähe ist, kann einen Blick auf diese Straße werfen und das Verhalten der Menschen beobachten.

Als Frau fühlte ich mich aber irgendwie am fehl am Platz. Die wenigen anderen weiblichen Touristen, die wir hier trafen, schienen sich auch irgendwie nicht ganz wohl zu fühlen zwischen all den Männern, die nur hierher kommen, um den Abend mit einer der Thaifrauen zu verbringen.

Für viele gehört dieser Anblick einfach zur Stadt und repräsentiert das „authentische Bangkok“ und wir sahen sogar eine Familie mit kleinen Kindern durch diese Straße spazieren.

Chao Phraya River

Chao Phraya I Fluss I Bangkok I Thailand

Der Chao Phraya ist neben dem Mekong der wichtigste Fluss Thailands. Er fließt direkt durch Bangkok und trennt so einige Sehenswürdigkeiten vom Rest der Stadt ab. Man kann entweder mit der Fähre für 3 Baht/ ca. 0,08€ übersetzen oder über eine der Brücken laufen.

Es werden aber auch verschiedene Arten von Bootstouren angeboten. Schau dich am besten mal vor Ort um und lass dir ein gutes Angebot machen.

Siam Shoppingcenter

Bangkok ist bekannt als moderne Großstadt und da dürfen Shoppingmöglichkeiten natürlich nicht fehlen. Besonders asiatische Frauen haben ja den Ruf besessen vom Shoppen zu sein. (Zumindest wurde uns das von einigen asiatischen Männern erzählt 😉 )

Das Siam Shoppingcenter ist wahrscheinlich das größte Shoppingcenter, das ich jemals gesehen habe. Und ja, wir haben uns darin sogar ein bisschen verlaufen, denn eigentlich wollten wir uns nur vor dem Regen schützen, der draußen tobte. 

Wenn du also shoppingbegeistert bist, oder einfach nur ein Andenken aus Bangkok brauchst, wirst du hier sicherlich fündig. Es gibt so ziemlich jeden Laden, nach dem du suchen könntest.

Hat es dir gefallen? Pin es doch!

Bangkok I Thailand I Cityguide I Deutsch I Asien I @vickiviaja

Über mich

Vicki

Hi, ich bin Vicki. Hier könnt Ihr mich und meinen Freund Eduardo begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Länder und Wunder dieser Welt.

Weiterlesen

Interesse an Thailand?

Bangkok, Thailand – Dein kompletter City Guide
Rate this post

Schreibe einen Kommentar