Dinge, die du vor deiner Thailandreise wissen solltest

Thailand gilt als DIE Backpackerdestination. Und genau aus diesem Grund waren wir gar nicht mal so von unserer Thailandreise überzeugt. 30 Tage ging es für uns durch den Norden Thailands und nach einem 1-monatigen Aufenthalt in Myanmar dann nochmal 19 Tage durch den Süden. Und ich muss zugeben, wir haben einige unserer Lieblingsdestinationen in Thailand gefunden. Wir können dir also eine Reise durch Thailand nur ans Herz legen. Land und Leute sind einfach einzigartig. Und trotz der vielen Touristen kann man in die Kultur der Thai vollkommen eintauchen.
Im Folgenden findest du alle wichtigen Informationen, die ihr vor und während deiner Reise durch Thailand benötigst.

thaiand globus

Thailand Fakten

  • Königreich
  • 513.115km2 groß
  • Telefonvorwahl +66
  • 95% der Einwohner sind Buddhisten

Staatsfeiertage

05.12. Geburtstag des Königs
10.12. Tag der Verfassung

Wichtige Wörter

Danke – Kop Kun Krup (als Mann)/ Kop Kun Ka (als Frau)
Hallo – Sa Wat Dee Krup (als Mann)/ Sa Wat Dee Ka (als Frau)
Tschüss – Laa gawn krup (als Mann)/ Laa gawn Ka (als Frau)
Lecker – Aroi maak
Wie viel kostet das – Nii thao rai?
Ja – tschai
Nein – mai tschai

Geld

Währung

Die Währung in Thailand ist der Thaibaht. Ein Euro entspricht 39,12 Baht. (Stand Oktober 2017)

Geld abheben

An allen Orten, die wir besucht haben, gab es Bankautomaten, an denen man Geld abheben konnte. 

Die Anbieter erheben jedoch eine Gebühr, meistens um die 5 Euro.

Preise

Koh chang strand thailand palmen
Koh Chang – einer von vielen wundervollen Stränden in Thailand

Die Preise in Thailand sind allgemein sehr günstig. Besonders im Vergleich zu unseren Europäischen Preisen.

Jedoch wirst du feststellen, dass Eintrittspreise häufig nicht gerade günstig sind. Meistens zahlt man das Doppelte von dem, was die Einwohner Thailands zahlen.

Trinkgeld

In lokalen Restaurants und Streetfoodständen wird in der Regel kein Trinkgeld erwartet.

In touristischen Einrichtungen kann man, wenn man möchte, auf die nächsten 10 Baht aufrunden. 

Die Taxifahrer runden den Preis meist schon selbst auf die nächsten 10 Baht auf. 

Essen

thailand essen

Das Essen ist auch günstig, sofern man sich nicht gerade in einem Touristengebiet befindet.
Wer Geld sparen will, kann entweder an einem der vielen Streetfoodstände essen oder sein Glück bei 7-Eleven versuchen. (Die gibt es hier übrigens, wie auch in Japan an jeder Ecke)
Beachte aber, dass das Essen auf den Inseln zum Teil das Doppelte wie auf dem Festland kosten kann. (Koh Lipe hatte von unseren besuchten Orten die höchsten Preise)

Übrigens, verpass nicht deine Chance um diese Kokoskekse zu probieren. Du findest sie in jedem 7-eleven oder Family Mart in Thailand für ca. 12 Baht.

Kokosnusskekse Thailand cookies
Lass sie dir nicht entgehen! Meine Lieblingsnascherei in Thailand

Thailand Budget & Geld sparen während deiner Reise

Wenn du erfahren möchtest, wie du in Thailand eine Menge Geld sparen kannst und was genau wir für unsere 50-tägige Reise ausgegeben haben – und wofür – lies doch auch meinen Thailand Budget Post hier.

Visum

Thailand natur pai Nordthailand
Blick über die Reisfelder um Pai

Als Europäischer Staatsbürger braucht man kein Visum, wenn man sich nicht länger als 30 Tage im Land aufhält. Und ja, das gilt seit 2017 für ALLE EU- Staatsbürger. Auch die, die über Land einreisen. (Wir hatten da einige Probleme und sogar Falschinformationen von der Thai-Botschaft in Ho-Chi-Minh, die es anscheinend seit 2015 nicht geschafft haben, sich die Neuerungen durchzulesen) Für Deutsche Staatsbürger gibt es diese Regelung schon länger, für z.B. Österreicher und Spanier, wie Eduardo, ist dies erst seit 2017 der Fall.

Wenn du weitere 30 Tage bleiben möchtest, kannst du einfach für einige Stunden (oder 28 Tage wie wir) in eins der Nachbarländer ausreisen. Beachte hierbei aber, dass du nur zwei Mal im Jahr über Land nach Thailand einreisen kannst.

Wenn du länger bleiben möchtest, musst du dann wohl doch ein Visum beantragen. (Stand Oktober 2017)

Anmerkung der Autorin: Bitte beachte, dass sich diese Informationen jederzeit ändern können. Vergewissere dich kurz vor deiner Reise auf jeden Fall noch einmal bei einer offiziellen Quelle. Ich bin nicht verantwortlich für mögliche Änderungen oder Ausnahmen.

Hast du schon eine Unterkunft?

Falls nicht, könnte dich mein Bericht über die besten Unterkünfte in Thailand für jedes Budget interessieren. Klick hier, um ihn zu lesen.

Sicherheit

thailand Bdige Pai Travel
Brücke in der Nähe von Pai

Thailand kann durchaus ohne weitere Bedenken besucht werden. Man sollte aber trotzdem einige allgemeine Sicherheitsvorkehrungen beachten.

Allgemeine Sicherheit

bangkok thailand wissenswertes stadt
Spiegelung von Bangkok an einem Hochhaus

Ich habe mich in Thailand zu keinem Zeitpunkt unsicher gefühlt. Thailand ist somit sogar als alleinreisende Frau ohne besonderes Risiko empfehlenswert.
Wie in jeder Destination sollte man trotzdem jemanden mitteilen, wo man sich gerade aufhält und sich nicht zu sehr betrinken, wenn man alleine unterwegs ist.

Taschendiebe und Betrugsversuche

Thailand ist berühmt für seine Betrugsversuche, sogenannte Scams. Besonders in Bangkok sollte man vorsichtig sein und sich lieber mehrmals informieren, bevor man irgendwelche Angebote annimmt.
Weiterhin sollte man gut auf seine Wertsachen aufpassen. In der Unterkunft, sowie auf offener Straße.
Hierbei bietet es sich an, Unterkunftsbewertungen auf booking.com oder TripAdvisor sorgfältig durchzulesen und bei deiner Unterkunft nicht nur auf den Preis zu achten. Ich habe von mehreren gehört, bei denen Nachts ins Zimmer eingebrochen wurde und (Wert-) Gegenstände entwendet wurden. Also stell sicher, dass deine Zimmertür abschließbar ist.
Bring am besten ein eigenes Schloss mit. Das schafft weitere Sicherheit.
Dies sind nur Vorsichtsmaßnahmen. Wir haben uns insgesamt mehr als 1 1/2 Monate in Thailand aufgehalten, ohne dass uns etwas geklaut wurde.

Taxis

taxi

Nachdem uns in Vietnam von einem Taxifahrer rund 40 Euro geklaut wurden, hatten auch wir unsere Lektion gelernt.

Im Grunde gibt es zwei einfache Möglichkeiten Betrugsversuche durch Taxifahrer zu vermeiden.

Frag nach dem Taxameter

taxi thailand

Eine beliebte Möglichkeit den naiven Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen, ist das nicht angeschaltete Taxameter.
Jeder geschätzte Preis, den uns Taxifahrer nannten, war um einiges höher als der Preis, den das Taxometer letztendlich am Ende der Fahrt anzeigte. Deswegen gilt: Kein Taxameter – Keine Fahrt. Viele Taxifahrer weigern sich nämlich oder benutzen Ausreden wie “Das ist leider kaputt“. Lass dich auf keinen Fall darauf ein. Das nächste Taxi wartet schon auf dich.
Vergewissere dich also immer VOR dem Einsteigen, ob das Taxameter angeschaltet ist.

Verwende Grab

Während bei uns in Europa überwiegend Uber genutzt wird, hat sich in Asien hingegen Grab durchgesetzt.
Für alle, die es nicht kennen: Grab ist eine Art Taxi-App. Du gibst einfach ein, wo du bist und wohin du möchtest und Grab zeigt dir den Preis an. Da die Preise im Voraus festgelegt sind, kann auch kein Fahrer einen höheren Preis von dir verlangen. Sobald du die Fahrt bestätigst, wird dir ein Fahrer zugewiesen, der in der Regel bereits in wenigen Minuten bei dir ist.
Die Bezahlung erfolgt entweder in Bar oder per Kreditkarte.
Weiterer Vorteil, sind die vielen Rabattaktionen, besonders zu Beginn. (Wir hatten sogar eine Fahrt unsonst)
Großer Nachteil ist, dass du eine funktionierende Internetverbindung brauchst, um die Grab zu nutzen.

Infrastruktur

Die Infrastruktur in Thailand ist im Vergleich zu seinen Nachbarn Kambodscha und Myanmar von weitaus besserer Qualität. Besonders Bangkok sticht heraus. (Es gibt sogar eine Straßenbahn)

Roller und Auto mieten

Wer sich einen Roller oder Auto mieten möchte, sollte Folgendes beachten:
In Thailand herrscht Linksverkehr.

Außerdem ist der Verkehr nicht mit dem Deutschen zu vergleichen. Wer also kein erfahrener Fahrer ist, sollte den Roller vielleicht lieber stehen lassen. 

Am gefährlichsten waren die Strecken auf Koh Chang und um Pai. 

In jeder Gruppe war mindestens eine Person mit Verband und Wunden an Beinen oder Armen. Die Straßen haben scharfe Kurven und es geht steil bergauf und bergab. Also fahr bitte vorsichtig!

Schon alles gepackt?

Finde heraus, was du unbedingt in Thailand dabei haben solltest – und was nicht. Klick hier, um zu meiner ultimativen Thailand Packliste für Frauen zu gelangen. (+ mit Packliste zum Herunterladen und Ausdrucken)

Thailand – Land des Lächelns

bangkok freunde international thailand
In Bangkok trafen wir meine Freundin Masreeya, die ich vor sieben Jahren in Ohio kennengelernt habe

Thailand wird zurecht das Land des Lächelns genannt. Die Einwohner sind super freundlich und hilfsbereit und haben immer ein Lächeln auf den Lippen.

Das Lächeln heißt aber nicht automatisch, dass sie dich verstanden haben. Häufig sagen besonders Hotelangestellte ja und lächeln, nur um freundlich zu sein, obwohl sie deine Frage nicht ganz verstanden haben. 

Thailand und sein König

Die Bewohner Thailands lieben ihren König. Überall findet man Bilder von ihm und wo man auch hinhört, wird gut über ihn gesprochen.
Leider verstarb er im Oktober 2016, nachdem er seit Juni 1946 auf dem Thron gesessen hat.
Nachfolger ist sein Sohn. Dieser lebt zur Zeit aber noch in München, was die Einwohner Thailands aber nicht weiter zu stören scheint.

Der König ist sehr beliebt und deswegen solltest du es auf jeden Fall vermeiden, in der Öffentlichkeit schlecht über ihn zu sprechen oder dich kritisch über das Königshaus zu äußern.

Hat es dir gefallen? Pin es doch!

Dinge, die du vor deiner Thailandreise wissen solltest I Thailand I Reisen I Südostasien I Wissenswertes über Land und Leute I @vickiviaja

Dinge, die du vor deiner Thailandreise wissen solltest I Thailand I Reisen I Südostasien I Wissenswertes über Land und Leute I @vickiviaja

Über mich

Vicki

Hi, ich bin Vicki. Hier könnt Ihr mich und meinen Freund Eduardo begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Länder und Wunder dieser Welt.

Weiterlesen

Interesse an Thailand?

Dinge, die du vor deiner Thailandreise wissen solltest
Rate this post

Schreibe einen Kommentar