Lange Busreisen Tipps – Die besten Reisetipps für deine nächste Busreise

Busreisen weltweit werden immer beliebter. Sie helfen nicht nur deinen CO2-Fußabdruck im Gleichgewicht zu halten (Im Gegensatz zu Flugreisen, Roadtrips oder sogar Kreuzfahrten), sondern sie schonen meist auch deinen Geldbeutel. Uns gefallen Busreisen gerade deshalb so gut, weil man auf einer Busfahrt viel mehr vom Land entdecken kann als wenn man zum Beispiel mit dem Flugzeug unterwegs ist.

Einen großen Nachteil haben Busfahrten jedoch und das ist die lange Fahrtzeit, die es meist benötigt von A nach B zu kommen. Nachdem ich nun zahlreiche Busreisen auf 4 Kontinenten hinter mir habe, konnte ich einige Lange Busreisen Tipps zusammentragen, um auch deine nächste Busreise ein wenig angenehmer und kurzweiliger zu gestalten. Im Folgenden findest du nun also die besten und wichtigsten Reisetipps für lange Busfahrten.

Lange Busreisen Tipps

Lange Busreisen Tipps, Ventilator, Fernbus

Manchmal ist mehr… einfach mehr

Der Standard von Busunternehmen unterscheidet sich zum Teil stark voneinander. Manchmal ist es deswegen empfehlenswert nicht immer nur auf den Preis zu gucken und das günstigste Ticket für deine Busreise zu buchen.

In einigen Ländern geht es hierbei nicht nur um den gebotenen Komfort sogar um den Sicherheitsstandard des Unternehmens.

Schau dir deshalb vor deiner Buchung unbedingt Bewertungen im Internet an (z.B. bei Tripadvidor oder Reiseblogs).

Sei Pünktlich

Pünktlichkeit, Bus Fahrplan, Busreise

Logisch – Falls du zu spät ankommst, ist dein Bus wahrscheinlich schon weg. Besonders wer von unbekannten Orten abfährt, sollte sich mindestens eine halbe Stunde vor Abfahrt am Terminal einfinden. Manchmal ist es aber gar nicht so einfach das richtige Terminal zu finden – In Japan hätten wir deswegen bereits schon zwei mal fast um ein Haar unseren Bus verpasst: Die Busbahnhöfe waren einfach viel größer als gedacht und unser Bus ist natürlich beide male (einmal in Osaka und einmal in Tokio) von einem anderen Terminal als gedacht abgefahren. Finde dich also lieber rechtzeitig am Abfahrtsort ein, so hast du genug Zeit das richtige Terminal zu finden und andere Passagiere müssen nicht deinetwegen warten.

Steig so früh wie möglich ein

Einsteigen in den Bus, Lange Busreise Tipps

Ein weiterer Vorteil rechtzeitig am Bus anzukommen, ist, dass du vor allen anderen (wenn möglich) in den Bus einsteigen kannst. So kannst du dir den besten Platz aussuchen. Reist ihr zu Zweit oder sogar in einer Gruppe? Je früher ihr einsteigt, desto höher die Chancen, dass ihr (alle) zusammensitzen könnt.

Sitz möglichst weit vorne

Sitzplätze Fernbus, vorne sitzen, Ratgeber Busreisen

Viele Busunternehmen weisen dir bereits bei der Buchung einen Sitzplatz zu. Falls dies nicht der Fall sein sollte, versuche möglichst weit vorne einen Sitzplatz zu ergattern. Warum? Vielleicht hast du es selbst bereits schon einmal beobachtet, aber die meisten Fahrgäste suchen sich einen Sitzplatz in den hinteren Reihen. Die Chancen, dass die Sitzplätze um dich herum freibleiben, sind also am höchsten, wenn du im vorderen Teil des Busses sitzt.

Kennzeichne dein Gepäck

Manchmal ist es gar nicht so einfach dein Gepäck zwischen dem anderen Gepäck deiner Mitfahrer wiederzufinden. Besonders falls du einen schwarzen Koffer besitzt, wie ca. jeder zweite Reisende. Besonders wenn die Busfahrt mehrere Stopps umfasst und du dein Gepäck im Inneren des Busses erkennen musst.

Kauf dir entweder gleich einen auffälligen Koffer, den du sofort wiedererkennst. Da du aber wahrscheinlich bereits einen Koffer besitzt, solltest du ihm ein auffälliges Tuning verpassen. Das kann zum einen eine auffällige Bemalung, eine lustige Kofferhülle oder einfach ein Anhänger, der dir sofort zeigt, dass es sich hierbei um dein Gepäck handelt.

Hab einen Tagesrucksack dabei

Höchst wahrscheinlich wirst du dein Gepäck beim Einsteigen abgeben müssen, so dass es während der Fahrt im Bauch des Busses gelagert werden kann und nicht im Gang rumstehen muss.

Deine Wertsachen, bzw. zerbrechliche Dinge solltest du jedoch nicht einfach so mit abgeben. Nimm deswegen auf jeden Fall einen Tagesrucksack mit, in dem du alles verstauen kannst, das du während der Fahrt dabei haben solltest.

Falls du keinen Tagesrucksack besitzt, schau dir doch mal unseren großen Tagesrucksack Guide an, mit allem, was du vor dem Kauf deines Tagesrucksacks wissen solltest.

Trag gemütliche Kleidung

Gemütliche Kleidung für Busreise, Packliste Busreise
Nach einigen furchtbaren Fahrten in Myanmar entschieden wir uns für den VIP Bus

Ein ganz wichtiger Aspekt, der den Wohlfühlfaktor deiner Busreise ausmachen kann, ist, welche Art von Kleidung du während deines Trips trägst. Auf deine Jeans oder ein super enges Oberteil, solltest du vielleicht auf deiner Busreise besser verzichten.

Die beste Option, wenn möglich, ist eine Jogginghose, Sporthose oder Stoffhose. Obenrum ist der sogenannte Zwiebel- oder Schichtenlook sehr zu empfehlen, da die Temperaturen in einem Reise- oder Fernbus häufig unabhängig der Außentermperaturen zwischen Arktisch und Sauna variieren können.

Ein paar flauschig warme Socken sind auch immer praktisch, so dass man seine Schuhe während der Fahrt ausziehen kann.

Noch sicherer sind Thrombosestrümpfe. Gerade, wer wie ich, Probleme mit der Durchblutung hat, sollte bei langen Fahrten oder Flügen immer ein paar Kompressionsstrümpfe dabei haben.

Hab immer etwas zum Überziehen dabei

Auch wenn es draußen warm ist, können im Inneren deines Busses häufig eisige Temperaturen herrschen. Wer schon einmal in Asien mit dem Bus unterwegs war, weiß sicherlich wovon ich spreche. Deswegen ist es nie verkehrt eine dünne Jacke, wie z.B. eine Sweatjacke oder einen Pullover, wie Sweatshirt oder Kapuzenpullover dabei zu haben, den man im Notfall überziehen kann.

Nackenkissen

Ich kann inzwischen wirklich ein Lied davon singen. Auf manchen Busfahrten scheint es unmöglich zu sein einzuschlafen. Gerade wer in Entwicklungsländern unterwegs ist, weiß, wie schlecht die Straßen sein können und wie viel der Bus hin- und herschaukelt. Das hilft deinem Schlaf nun wirklich nicht. Ein Nackenkissen kann da Abhilfe schaffen und dir helfen doch noch ein Auge (oder zwei) zuzumachen.

Es gibt eine große Bandbreite an Modellen für die verschiedensten Bedürfnisse. In unserem großen Reisekissen Ratgeber erfährst auch du welches das beste Nackenkissen für dich ist.

Tuch oder Schal muss mit

Gerade wer über Nacht mit dem Bus unterwegs ist, ist wahrscheinlich dankbar ein großes Tuch dabei zu haben, das man sich entweder um den Hals legen kann oder als Decke umfunktionieren kann. Das schützt nicht nur gegen die kalte Luft der Klimaanlage, sondern kann dich auch von ungewollten Blicken oder Lichteinflüssen abschirmen.

Lärmreduzierende Kopfhörer

Lärmreduzierende Kopfhörer für deine Busreise

Wenn im Bus oder Flugzeug irgendein weinendes Baby dabei ist, oder ein Fahrgast meint, drei Stunden lang am Handy seine privaten Probleme in der höchsten Lautstärke diskutieren zu müssen, dann kannst du dir sicher sein, dass ich direkt daneben sitze. Wenn es dir genauso gut wie mir, dass du immer irgendwie in der Nähe der Lärmquelle sitzt, dann brauchst du auch unbedingt ein paar Lärmreduzierende Kopfhörer. Einfach aufsetzten, Lieblingsmusik oder Podcast an und die störenden Geräusche sind ausgeblendet. – Hilft übrigens auch wenn du gesprächige Leute neben dir sitzen hast, einfach aufsetzen und es ist Ruhe. 😉

Bring Snacks

Snacks für deine Busreise Tipps

Das beste an Busreisen? Genau, Snacks! Während du deine mitgebrachten Leckerien verzehrst, vergeht die Zeit wie im Flug. Die Snacks kannst du natürlich ganz nach deinen Vorlieben auswählen. Vermeide aber wenn möglich stark riechende Lebensmittel, um nicht den Hass deiner Mitfahrer auf dich zu ziehen.

Weitere Accessoires, die auf deiner nächsten Busreise nicht fehlen sollten

Weitere Dinge, die auf Busreisen hilfreich sein können:

  • Schlafmaske
  • Sonnenbrille
  • Notizbuch
  • Kugelschreiber
  • MP3-Player
  • Tablet, Laptop
  • Nasenspray
  • Handcreme
  • Taschentücher
  • Handdesinfektionsmittel

Entertainment

Klar, du kannst die Fahrt natürlich damit verbringen aus dem Fenster zu sehen. Jedoch wird dies, besonders bei langen Fahrten und eintöniger Umgebung meist sehr schnell langweilig. Deswegen solltest du dich unbedingt vor deiner Reise bereits um ein bisschen Unterhaltung kümmern. Einige Busunternehmen bieten ein On-Board Entertainment System an, so wie man es aus Langstreckenflugzeugen kennt. Meist hat man jedoch nicht so viel Glück.

Je nach deinen Interessen hast du sicherlich unterschiedliche Vorlieben was dies angeht. Eduardo lädt sich meist vor der Fahrt ein paar Filme oder Serien auf seinen Laptop, die er während der Fahrt ansehen kann. Du kannst aber auch auf ein gutes Buch oder eine Zeitschrift zurückgreifen.

Lade dir doch außerdem vor der Fahrt ein paar Apps auf dein Handy oder Tablet, mit denen du dir die Zeit vertreiben kannst: Ich zum Beispiel liebe Wortsuche und Sudoku, andere greifen eher auf Fruit Ninja, Angry Birds und ähnliche Spiele zurück.

Andere Varianten, um dir während der Busfahrt die Zeit zu vertreiben sind Kreuzworträtsel und ähnliche Denksportaufgaben. Vielleicht lernst du ja gerade eine Sprache? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt zum Vokabeln lernen.

Wer jedoch zur Reisekrankheit neigt, sollte vielleicht lieber nicht lesen. Musik, Hörspiele oder Podcasts können stattdessen für Unterhaltung sorgen.

Tipps gegen Reiseübelkeit

Reisekrankheit, Reiseübelkeit, Busfahrten, Was hilft

Nach unserer Reise durch Südostasien kenne ich sie inzwischen nur zu gut: Die Reisekrankheit. Manchmal hilft es schon statt einem Mini-Van auf einen Reisebus umzusteigen, denn je größer das Fahrzeug, desto weniger schaukelt es. Manchmal haben wir jedoch keine Wahl. Folgende Tipps können Abhilfe schaffen.

Ablenkung

Bei leichten Beschwerden hilft manchmal bereits einfach ein wenig Ablenkung. Unterhalte dich mit deinem Sitznachbarn oder höre dir Musik, Hörspiele oder Podcasts an. Lesen und ähnliche Dinge solltest du in diesem Fall jedoch besser vermeiden.

Kaugummi kauen und Wasser trinken

Vielen hilft es während der Fahrt Kaugummis zu kauen. In der Apotheke deines Vertrauens kannst du auch spezielle Reisekaugummis erhalten, welche du während der Fahrt kauen kannst. Ganz wichtig ist es auch ausreichend Wasser zu trinken.

Ingwer

Wer hätte es gedacht, aber das Zauberwort heißt Ingwer. Ingwer hilft gegen das flaue Gefühl im Magen. Hierfür kannst du Ingwertee trinken, Ingwerbonbons lutschen oder im besten Fall einfach ein Stück Ingwer kauen.

Aus dem Fenster schauen

Manchmal hilft es bereits, wenn du dich nicht auf einen nahen Punkt, wie z.B. ein Buch oder dein Handy, konzentrierst. Schau deswegen am besten aus dem Fenster. Hast du die Möglichkeit sogar aus dem Frontfenster des Fahrers zu sehen: Noch besser!

Tabletten

Wenn das alles nichts bringt, können Tabletten weiterhelfen. Frag dazu vor deiner Reise deinen Apotheker oder Arzt um Rat und lass dir ein passendes Mittel verschreiben. Beachte aber, dass viele Tabletten bereits vor der Fahrt eingenommen werden müssen.

Nutze die Pausen

Busfahrten, Pause nutzen, Rasthof, ausruhen

Auch wenn du nicht zur Toilette musst, ist es sinnvoll die Pausen zu nutzen. Geh ein paar Minuten vor die Tür, schnapp frische Luft und vertritt dir die Beine ein wenig. Das viele Sitzen ist nicht gut für den Kreislauf und so wird dein Körper es dir danken, wenn er ein paar Minuten aus dem Bus kommt. Beachte dabei aber unbedingt die Informationen des Busfahrers und entferne dich nicht zu weit von deinem Bus.

Über mich

Vicki

Hi, ich bin Vicki. Hier könnt Ihr mich und meinen Freund Eduardo begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Länder und Wunder dieser Welt.

Weiterlesen

Lass uns reisen!

Lange Busreisen Tipps – Die besten Reisetipps für deine nächste Busreise
5 (100%) 13 votes

Schreibe einen Kommentar

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

343 Shares
Teilen134
Twittern
Pin209
+1