15 Dinge, die Du auf den Malediven nicht verpassen solltest

Wer hat nicht schon mal von einem Urlaub auf den Malediven geträumt? Palmen, weißer Sandstrand und türkisblaues Wasser soweit das Auge reicht. Der absolute Traum.

Ich hatte das Glück drei Monate auf den Malediven für ein Praktikum zu verbringen dürfen. Während dieser Zeit konnte ich eine ganze Menge ausprobieren. Damit ihr während eures Aufenthalts nichts verpasst, findet ihr hier meine Highlights.

Anmerkung der Autorin:

All diese wundervollen Bilder wurden in und um Bandos Maldives – Resort und Spa aufgenommen. Preise und Verfügbarkeiten kannst du hier nachschauen, und natürlich auch gleich deinen absoluten Traumurlaub buchen.

15 Erlebnisse, die du auf den Malediven nicht verpassen solltest

15. Delphintour

Praktikum Malediven
Bitte beachte die Delphine im Hintergrund! 😉

Die Delphintour ist eine wunderbare Erfahrung, besonders auch wenn man mit Kindern unterwegs ist.

Man sollte jedoch bei der Buchung darauf achten, wie diese Tour abläuft. Einige Boote hetzen die Delphine, was meiner Meinung nach nicht wirklich gut für die wilden Tiere ist.

Wenn Ihr aber eine gute Tour gefunden habt, ist es definitiv eine gute Möglichkeit diese fantastischen Geschöpfe in ihren natürlichen Lebensraum zu erleben.

Bucht am besten eine Tour zum Sonnenuntergang. Denn wenn ihr keine Delphine zu Gesicht bekommt (es gibt nie eine 100% Chance), habt ist euer Geld wenigstens nicht umsonst ausgegeben. So ein Sonnenuntergang vom Meer aus ist ebenfalls eine tramhafte Erfahrung (Siehe Punkt 5)

14. Im Spa entspannen

Praktikum Malediven vicki viaja

Um ehrlich zu sein, ich habe es selbst nicht ausprobiert. Aber der Spa-Bereich auf meiner Insel war wirklich beeindruckend schön.

 Es wurden verschiedenste Massagen, Beauty Treatments und Stylings angeboten.

Die Mitarbeiter des Spas waren unglaublich lieb. Alle Besucher, mit denen ich Sprach hatten außerdem angenehme Erfahrungen mit den Spas gemacht. (Es gab sogar einige, die jeden Tag zur Behandlungen gingen)

Natürlich ist es wahrscheinlich nicht die günstigste Erfahrung, die man auf den Malediven machen kann, aber es wird dich definitiv entspannen.

15. Ein Besuch in Malé

Malediven

Malé ist die Hauptstadt der Malediven. Trotzdem verschlägt es nur sehr wenige Touristen in die kleinste Hauptstadt der Welt. Natürlich ist verständlich, dass viele Maledivenbesucher das Land nur für schöne Strände und Entspannung pur bereisen. Jedoch sollte man auch die Chance nutzen einen Einblick auf Land und Leute der Inselrepublik zu gewinnen. Besucht eines der traditionellen Maledivischen Restaurants und seht euch um. Malé ist sehr klein und schnell umrundet, so verliert ihr kaum „Entspannungszeit“ (ein Halbtagsauflug reicht aus). Es lohnt sich wirklich.

Ich habe meine Trips in die Stadt immer genossen. Nach Feierabend einen der dort so beliebten Milchshakes trinken oder ein Maledivisches Submarine essen, was uns bereits zu Punkt 12 bringt.

12. Ein typisches Maledivisches Submarine essen

Malediven

In Malé gibt es viele Möglichkeiten eines der köstlichen Submarines zu probieren. (z.B. in einem der Dinemore Restaurants) Falls ihr keines findet, fragt einfach einen der Einwohner, die werden euch sicher den Weg zum nächsten zeigen können.

Ein Submarine ist ein Sandwich mit verschiedenen Arten von Fleisch oder Gemüse. Normalerweise wird es mit Pommes serviert. Die beste Art dieses zu genießen ist mit einem frischen Saft oder einem der beliebten Milchshakes, die eiskalt serviert werden. Guten Appetit!

11. Eine traditionelle Maledivische Boduberu-Show ansehen

Malediven

Boduberu ist ein traditioneller Mix aus Tanz und Musik ausgeführt von Maledivischen Einwohnern. Oft werden in den Resorts und Hotels vor Ort regelmäßige Auftritte angeboten.

Die Musiker tragen meist ein traditionelles Tuch als Rock. Dieses kann man in jedem Souvenirshop auf den Malediven kaufen. (Von den Touristen wird es jedoch in der Regel als Schal getragen)

Die Aufführung ist sehr unterhaltsam. Oft werden Leute aus dem Publikum nach vorne geholt, um mitzutanzen. Unsere wöchentliche Boduberu-Show war oft das Highlight meiner Woche. (nicht nur, weil Kokosnüsse mit Rum während der Show angeboten wurden 😉 )

10. Insel-hopping

Während einer Reise auf die Malediven verlassen die meisten Urlauber ihre Resort-Insel nicht ein einziges Mal. Dabei bietet die Inselrepublik so viel mehr als nur Palmen und weißen Strand. Einige Strände sehen viel schöner aus als andere. Andere Strände wiederum bieten eine bessere Möglichkeit zum Tauchen und Schnorcheln.

Außerdem bieten Islandhopping die einzigartige Gelegenheit die für uns exotische Kultur und freundlichen Einwohner der Malediven kennenzulernen. Es gibt viel zu entdecken!

09. Gönn Dir ein professionelles Fotoshooting

Malediven

Die Malediven bieten so viele atemberaubende Strände und Landschaften. Es wäre so eine Verschwendung nicht mit duzenden Fotos nachhause zu kommen. Denkt ihr nicht? Warum also nicht das Ganze mit einem kleinen Styling verbinden?

Während meines Aufenthalts auf den Malediven wurde ich gebeten ein paar Fotos von mir für unsere neue Resort-Homepage machen zu lassen. Später bat ich darum, dass auch Fotos für mich privat gemacht würden. Ich war einfach fasziniert davon wie meine Haare hergerichtet wurden. (Bis es so aussah, vergingen gut 1 ½ Stunden –  ich musste einfach Fotos davon haben!) Und nun liebe ich diese Bilder ganz und gar.

08. Aus einer Kokosnuss trinken

Malediven

Es gibt nichts erfrischenderes an einem langen heißen Tag auf den Malediven als aus einer Frisch geöffneten Kokosnuss zu trinken. Am Abend gibt es die dann auch mit Rum- oder Wodkazusatz. Für alle Kokosnussfans ein echtes Muss!

07. Am Strand entspannen

Strand Malediven I Indischer Ozen

Es klingt offensichtlich. Jedoch gibt es Urlauber, die zwischen Wassersport, Tauchen, Schnorcheln und Spabehandlungen ganz vergessen, sich einfach nur an den weißen Sandstrand zu legen und den Blick aufs türkisblaue Wasser zu genießen. Entspannung pur!

Aber bitte nicht übertreiben! Besonders in den Mittagsstunden scheint die Sonne extrem stark und es kann leicht zu Sonnenbrand und sogar einem Sonnenstich kommen. Also Sonnencreme nicht vergessen, ein paar Schattenpausen einlegen und ausreichend trinken! Besonders in den ersten Tagen. Dann steht einer urlaubsgebräunten Haut nichts mehr im Wege.

06. Im Indischen Ozean schwimmen

Malediven

Ich werde nie das Gefühl vergessen, meine Füße das erste Mal in den Indischen Ozean zu halten. Das Wasser war so überraschend warm. Das war ich von anderen Meeren nicht gewohnt.

Wenn es mir möglich war, ging ich also jeden Tag mindestens eine Runde vor oder nach der Arbeit (je nach Schicht) eine Runde schwimmen. Das Wasser ist angenehm warm, aber dennoch erfrischend. Die perfekte Temperatur halt.

Wenn man Glück hat kann man einige Babyhaie entdecken, die sich an die Küste verirrt haben und mit ihnen schwimmen. Bei Ebbe sollte man jedoch auf die Korallen Acht geben. Man kann sich beim Schwimmen leicht an ihnen schneiden.

05. Ein Sonnenuntergang (vom Boot aus)

Malediven

Eines der romantischsten Dinge, die man auf den Malediven erleben kann, ist einen der wunderschönen Sonnenuntergänge anzusehen. Noch einzigartiger wird es, wenn man diesen von einem Boot aus inmitten des Meeres ansehen kann.

Die Farben sind unglaublich schön. Denn in der Nähe sind keine künstlichen Lichter oder irgendetwas, das von diesem atemberaubenden Ausblick ablenken könnte.

04. Schnorcheln

Malediven

Auf den Inseln der Malediven gibt es so viel zu entdecken. Noch mehr Leben spielt sich jedoch unter der Meeresoberfläche ab. Eine kunterbunte Artenvielfalt wartet auf euch. Korallen, Fische, Schildkröten und noch mehr. Es wird nie langweilig.

Flossen und Schnorchel kann man in der Regel in allen Resorts und Gasthäusern der Malediven ausleihen. Und los geht’s! Findet heraus, was das Riff zu bieten hat. Ob Ihr eine Runde durch´s Hausriff schnorchelt oder eine Tour zu öffentlichen Riffen mitmacht, bleibt dabei ganz euch überlassen. Schwimmt mit Haien und Schildkröten oder besucht Nemo und seine Freunde.

Und vergesst eure Unterwasserkamera nicht. Viele der Malediver hatten Schutzhüllen für ihre Smartphones, mit denen sie diese mitnehmen konnten, um Fotos unter Wasser zu machen. Ich habe dem ganzen dann aber doch nicht so getraut.

03. Scubadiving

Malediven

Ob blutiger Anfänger oder Profi. Beim Scubadiving gibt es den passenden Kurs für jeden. Häufig gibt es auch Probetauchgänge, um das Tauchen einfach mal kennenzulernen. Hierbei gibt es erst eine kurze theoretische Einführung, gefolgt von einer Übung in Küstennähe. Und dann bist du auch schon bereit für deinen ersten Tauchgang.

Man kommt den Fischen und Korallen noch näher als beim Schnorcheln und kann die Unterwasserwelt noch besser entdecken. Eine wirklich atemberaubende Erfahrung, die ich nur jedem empfehlen kann.

Wir waren sehr überrascht, wie schwer die Gasflaschen doch sind. Wohingegen man sie kaum noch gespürt hat, sobald man das Wasser erreicht hat. Und wenn man sich erstmal an das Gefühl gewöhnt hat, plötzlich unter Wasser atmen zu können, ist es auch gar nicht mehr so schwer.

02. Parasailing

Malediven

Eine meiner aufregendsten Erfahrungen auf den Malediven war definitiv das Parasailing. (für alle, die es nicht kennen, findet ihr den Wikipedia-Link hier)

Da man selbst nicht im Wasser landet, kann man ohne Risiko seine Kamera mitnehmen und unglaubliche Bilder machen. Auch wenn diese nicht wasserfest ist.

Man hat ca. 20 Minuten, um sich seine Urlaubsinsel und die umliegenden Inseln von oben anzusehen. Das ist nichts für Leute mit Höhenangst.

Dieses Erlebnis war ganz klar eines meiner Highlights meines Maledivenaufenthalts.

01. Schwimmen mit Mantas

Malediven

Mein absolutes Highlight meiner 3 Monate auf den Malediven war das Schwimmen mit Mantas. Eine einfach unglaubliche Erfahrung.

Ein bisschen Glück gehört immer dazu, die knapp 3 Meter großen Geschöpfe im Wasser auszumachen. Wenn es dann soweit ist, heißt es schnell ins Wasser. Es ist schon echt beeindruckend ihnen beim Schwimmen zuzusehen. Es fühlt sich an als könnten sie einen ganz einfach mit ihren riesigen Mündern verschlucken. Jedoch sind diese nur für das Filtern von Plankton gedacht.

Informiert euch vor euren Aufenthalt, wann in euren Atoll Manta-Saison ist. Im Malé-Atoll war es ungefähr von Februar bis Anfang April. Dann ziehen die Mantas weiter, immer dem Plankton hinterher.

Wer die Chance dazu hat, mit Mantas zu schwimmen oder tauchen, sollte die auf jeden Fall nutzen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Malediven

Neugierig geworden?

Dann finde hier die besten Deals für deine Reise nach Bandos Maldives. 

Ich würde dort jederzeit für einen kleinen Urlaub hin zurückkehren!

Und grüßt alle meine lieben Kollegen, die sich jeden Tag die größte Mühe geben, damit du einen absoluten Traumurlaub hast!

Liked it? Put a pin on it!

Top 15 Erlebnisse auf den Malediven I Strände wie im Paradies I #3 macht mir richtig Fernweh

 

Top 15 Erlebnisse auf den Malediven I Was tun auf den Malediven I Aktivitäten auf den Malediven I Asien I Indischer Ozean I Strand I #Malediven #Traumstrand

Top 15 Erlebnisse auf den Malediven I Was tun auf den Malediven I Aktivitäten auf den Malediven I Asien I Indischer Ozean I Strand I #Malediven #Traumstrand

Booking.com

Keep traveling!

Schreibe einen Kommentar

24 Shares
Teilen2
Twittern
Pin22
Stumble
+1