Kroatien Preise, Kosten & Spartipps – So einfach wird deine Reise nach Kroatien deutlich günstiger

Dieser Post könnte Empfehlungs-Links enthalten.
Erklärung bitte

Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Tausend Dank für Dein Vertrauen und deine Unterstützung meiner Arbeit.

In den letzten Jahren, spätestens nach dem Serienerfolg der HBO-Serie Game of Thrones, entwickelte hat sich Kroatien zu einem der beliebtesten Reiseländer für uns Deutsche. Aber wie sind eigentlich die Preise in Kroatien?

In diesem Artikel wollen wir uns einmal die Kroatien Preise und Kosten ansehen. So kannst auch du deinen nächsten Urlaub in diesem wunderschönen Land besser planen und dein Kroatienbudget berechnen.

Im Artikel findest du nicht nur eine Übersicht über die Preise Kroatiens, sondern auch unsere persönlichen Kroatien Kosten auf den Cent genau heruntergebrochen. Darüber hinaus findest du jede Menge praktische Tipps, um Kroatien günstiger besuchen zu können, ohne etwas zu verpassen.

Urlaub Kroatien Kosten – Was kostet eine Reise nach Kroatien?

Kuna, Währung in Kroatien, Geldscheine und Münzen
die ehemalige kroatische Währung, Kuna

Auch wenn sich die Ausgaben je nach Aktivitäten, Reiseziel, Fortbewegungsmittel, Reisestil und Ausstattungsmerkmale deiner Unterkunft stark voneinander unterscheiden können, versuchen wir dir im folgenden Teil, die ungefähren Reisekosten für Kroatien näherzubringen.

Hierzu findest du neben den durchschnittlichen Reisekosten auch unsere persönlichen Ausgaben von unserer letzten Kroatienreise.

Kroatien Reisekostenrechner

*exklusive Flugkosten

Durchschnittliche Kroatien Reisekosten pro Tag

Die durchschnittlichen Reisekosten in Kroatien pro Tag betragen in etwa 83 € pro Person. Wer mit kleinerem Budget unterwegs ist, kann Kroatien sogar schon für knapp 41 € am Tag erleben. Luxusreisende hingegen sollten mit etwa 212 € am Tag rechnen.

Für unsere persönliche Reise in der Nebensaison gaben wir durchschnittlich 53 € pro Tag pro Person aus. Im Folgenden erfährst du noch genau, wie viel wir für was ausgegeben haben.

Durchschnittliche Kroatien Reisekosten nach Kategorie – Unsere persönlichen Ausgaben auf den Cent genau

kroatien Reisekosten pro Tag Kreisdiagramm
Anteil deiner täglichen Kroatienreisekosten – Kreisdiagramm

Im Folgenden findest du unsere persönlichen Ausgaben auf unserer letzten Kroatienreise. Unsere Reise war diesmal keine Budgetreise. Die folgenden Kosten enthalten alle unsere Ausgaben in Kroatien, außer Flügen und Mitbringsel für Freunde und Familie.

KategorieDurchschnittliche Ausgaben pro Tag
Übernachtung16,12 €
Transport*15,01 €
Frühstück1,31 €
Mittagessen9,86 €
Abendessen2,61 €
Aktivitäten5,28 €
Sonstiges3,67 €

*Wir hatten eine unvorhergesehene Extrazahlung von knapp 228 € bei der kroatischen Autovermietung, da diese unsere spanischen Kreditkarten nicht akzeptiert hat. Diese Kosten haben wir nicht mit in die Reisekostenaufführung aufgenommen.

Unsere Reise fand während der Nebensaison (Ende Mai) statt. Bei unseren Unterkünften handelte es sich um Privatzimmer mit eigenem Bad oder Ferienapartments.

Wir waren mit dem Mietwagen unterwegs, in einer Zeit, in der das Benzin leider nicht gerade günstig war. Wir hätten unsere Reisekosten also deutlich reduzieren können, wenn wir uns stattdessen für öffentliche Verkehrsmittel entschieden hätten. (Mehr dazu findest du in unseren Spartipps später in diesem Artikel)

Während wir mittags in der Regel im Restaurant oder beim Bäcker aßen, bereiteten wir uns unser Frühstück und Abendessen meist in der Unterkunft zu (mit Zutaten aus dem Supermarkt) oder besorgten uns etwas vom Bäcker.

Unter Aktivitäten werden Museumsbesuche (z.B. Das Museum of Broken Relationships, das wir an einem Tag in Zagreb besuchten) und andere Eintrittskarten (z.B. Eintritt zu den Plitvicer Seen) zusammengefasst.

„Sonstiges“ fasst alles zusammen, was nicht in die anderen Kategorien fällt, wie z.B. Kaffee, Getränke (außerhalb des Essens) und Snacks.

Kroatien Preise – Was kostet wie viel

St Markus Kirche, Zagreb, Wappen Zagreb
die beeindruckende St. Markus Kirche in Zagreb

Ist Kroatien teuer?

Die meisten haben bei Kroatien ein sehr günstiges Reiseland im Kopf. Während das für die Nachbarn Montenegro und Bosnien und Herzegowina so stimmen mag, sind die Preise Kroatiens gar nicht mal so viel günstiger als bei uns in Deutschland.

Besonders im Supermarkt wird deutlich, dass da gar nicht mal so ein großer Unterschied zwischen den beiden Ländern besteht.

Beim Ausgehen und außerhalb Essen lässt sich jedoch schon erkennen, dass Kroatien etwas günstiger als Deutschland ist. Um die genaueren Unterschiede zu erkennen, findest du im Folgenden eine Übersicht über das Preisniveau in Kroatien.

Preise in Kroatien

  • Budget-Unterkunft (Privates Doppelzimmer für 2): ab 25 € pro Nacht
  • Budget-Unterkunft (Bett im Hostel): ab 14 € pro Nacht
  • Mittagessen günstiges Restaurant (Menü): ab 7 €
  • Abendessen günstiges Restaurant: ca. 10-15 €
  • Abendessen für 2 im guten Restaurant: ca. 40-50 €
  • Bier im Restaurant: ca. 2-2,5 €
  • Getränk in Restaurant oder Bar (0,33l): ca. 1,50 €
  • Eine Tasse Kaffee: ca. 1,50 €
  • 1,5 Liter Wasser im Supermarkt: ca. 1 €
  • Flasche Wein im Supermarkt: 5-10 €
  • 0,5 l Flasche lokales Bier im Supermarkt: ca. 1,30 €
  • Baguette in Bäckerei: ca. 1 €
  • Eine Kugel Eis: ca. 1,50 €

Währung in Kroatien

Seit diesem Jahr, 2023, wird auch in Kroatien der Euro als Landeswährung verwendet. (Bis 2023 nutzte man in Kroatien noch die eigene Landeswährung, die kroatische Kuna).

Bis Ende 2023 müssen Preise im Land noch in beiden Währungen angegeben werden. Falls du noch alte Kuna zuhause hast, ist nun noch die Chance sie loszuwerden. Alternativ kannst du sie bei der Bank umtauschen. Der offizielle Umtauschkurs liegt bei 1 € = 7,53 Kuna.

Wenn du Kroatien besuchst, musst du nun kein Geld mehr umtauschen, sondern kannst ganz einfach mit dem Euro bezahlen. Auf diese Weise wird es deutlich günstiger, falls deine Bank dir Fremdwährungen berechnet. Auch wenn du vielerorts mit Karte bezahlen kannst, mag es empfehlenswert sein, stets etwas Bargeld dabeizuhaben, z. B. für Trinkgeld in Kroatien.

Kroatien Spartipps

Blick auf die Plitvicer Seen, Kroatien, Vogelperspektive, Steg
Der beeindruckende Nationalpark Plitvicer Seen

Nun, da du weißt, was so ein durchschnittlicher Reisender in Kroatien ausgibt, verraten wir dir im Folgenden Teil, wie du vor Ort jede Menge Geld sparen kannst. Um mit sehr kleinem Budget zu reisen, kannst du allen Tipps folgen.

Wir empfehlen jedoch, genügend Geld mitzunehmen, um nichts in Kroatien zu verpassen und ein bisschen von der schmackhaften kroatischen Küche zu genießen.

Kroatien Transport Spartipps

In diesem Teil des Artikels zeigen wir dir, wie du bei deinen Transportkosten Geld sparen kannst. Wie du bei unseren persönlichen Ausgaben erkennen kannst, machte der Transport neben der Unterkunft den größten Teil unserer Kosten aus.

Anreise nach Kroatien

Bereits bevor du überhaupt im Land ankommst, lassen sich schon Transportkosten sparen. Auch wenn unser Flug von Barcelona nach Kroatien nicht mit in unseren Reisekosten aufgeführt sind (wie bezahlten knapp 35 € pro Person), ist die Anreise ein großer Kostenfaktor einer jeden Reise.

Du solltest unbedingt darauf achten, frühzeitig nach einer geeigneten Option zu suchen. Bei einem Flug sind ca. sechs Wochen im Voraus ideal. Nutze dazu unbedingt eine Flugvergleichsseite wie Skyscanner, um das beste Angebot zu finden.

Gleiches gilt bei der Anreise mit dem Bus. Busvergleichseiten wie Busbud können dir helfen, den besten Preis für deine Reise zu finden.

Bus statt Auto

Wer seine Reisekosten auf das Minimale reduzieren möchte, sollte unbedingt mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Bus reisen. Kroatien hat ein sehr gut ausgebautes Streckennetz, das dich an die wichtigsten Orte im ganzen Land bringen kann.

So kannst du z.B. von Zagreb bis nach Dubrovnik (also quasi einmal durchs Land) für weniger als 30 € reisen.

Die Preise für Fernbusse in Kroatien sind relativ günstig und es gibt täglich diverse Strecken im ganzen Land im Angebot. Wer ein paar Tage im Voraus bucht, kann dabei auch durchaus noch mal ein zwei Euro sparen. Gute Angebote findest du am Bus Terminal vor Ort oder online, z.B. über Busbud.

Mietwagen im Voraus buchen

Wenn du lieber flexibel bist oder ein paar Orte außerhalb der typischen Busstrecken besuchen möchtest, ist ein Mietwagen unverzichtbar. Aber auch bei deinem Mietwagen kannst du so richtig sparen – und zwar, indem du ihn nicht erst vor Ort buchst, sondern bereits vorher online reservierst.

Ich habe Rentalcars genutzt, um unseren Mietwagen zu reservieren und war mit dem Service vollkommen zufrieden.

Mautstraßen umfahren

Anders als in Deutschland sind viele Autobahnen in Kroatien nicht kostenfrei befahrbar. Stattdessen wird eine Maut fällig, die beim Verlassen der Autobahn direkt mit Karte oder in bar gezahlt wird.

Da kann es schon mal passieren, dass man für eine Strecke 15 € oder mehr zahlen muss. Hierbei lohnt es sich vorher, die verschiedenen Optionen und Routen zu vergleichen. Generell kannst du durchschnittlich mit etwa 8 €/100 km rechnen.

Die genauen Preise für die einzelnen Mautstraßen kannst du beim kroatischen Toll Price Calculator, z.B. hier berechnen.

Manchmal lohnt sich die Autobahn jedoch trotzdem, da die Alternativstrecke weit länger ist. Vergleiche die verschiedenen Routen am besten bereits vor Abfahrt, z.B. über Google Maps.

Auto an Land lassen

Wenn du eine der wunderschönen Inseln Kroatiens besucht, wie z.B. Pag, Rab, Brac oder Hvar, solltest du dein Auto lieber an Land lassen. Da die Überfahrt mit einer Fähre für ein Auto extra kostet, lohnt es sich, das Auto lieber auf dem Festland zu parken und alleine herüberzufahren.

Denn die Überfahrt mit dem Auto ist nicht immer günstig. Stattdessen kannst du auf den Inseln ohne Probleme mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B kommen.

Andere Inseln wie die Insel Krk, in der Nähe von Rijeka, bieten ebenfalls die Möglichkeit, über eine Brücke erreicht zu werden. In diesem Fall kannst du dein Auto ohne Probleme mitnehmen.

Fähre statt Speed Boot

Während das Speed Boot sicherlich die schnellste Option ist, um die kroatischen Inseln vom Festland aus zu erreichen, lässt sich häufig der ein oder andere Euro sparen, indem du stattdessen die Fähre nimmst.

Kroatien Unterkunft Spartipps

Trogir in Kroatien vom Meer aus
Blick auf die Skyline von Trogir

Einer der höchsten Kostenpunkte einer jeden Reise ist die Unterkunft. Je nach Lage, Standard und Einrichtigungsmerkmalen kann sich der Preis zwischen verschiedenen Unterkünften ganz schön unterscheiden.

Im folgenden Teil dieses Artikels findest du daher ein paar Tipps, um in deinem Kroatienurlaub für die Unterkunft bares Geld zu sparen.

In der Nebensaison fahren

Wenn ich dir nur einen Tipp geben könnte, um deine Kroatien Urlaubkosten stark zu verringern, dann wäre es definitiv deinen Urlaub auf die Nebensaison zu verlegen. Am besten eignen sich die Monate April – Juni, September und Oktober.

Zu dieser Jahreszeit erwarten dich in Kroatien bereits/noch angenehme, fast sogar sommerliche Temperaturen, während die Preise noch nicht so hoch sind. Häufig kosten Unterkünfte außerhalb der Hauptreisezeit nur die Hälfte.

Zudem ist die Auswahl zwischen den Unterkünften größer, da weniger Reisende unterwegs sind. Bei größerer Auswahl ist meist auch das ein- oder andere Schnäppchen mit dabei. Um solche Schnäppchen zu finden, lohnt es sich ebenfalls, Preise zu vergleichen. Und das bringt uns bereits zum nächsten Punkt.

Preise vergleichen

Wenn du auf der Suche nach Unterkünften bist, solltest du unbedingt die Preise der verschiedenen Anbieter vergleichen. Denn nur so kannst du hohe Preise erkennen und das beste Angebot finden.

Da du aber wahrscheinlich keine Ewigkeit Zeit hast, dich durch unzählige Hotelangebote zu klicken, lohnen sich Seiten, auf denen bereits die wichtigsten Unterkünfte der Stadt verschiedenster Preisklassen verglichen werden. Mein persönlicher Favorit ist dabei definitiv Booking.com. Ich nutze die Seite für all meine Hotelbuchungen.

Neben einer riesigen Auswahl an Unterkünften findest du bei Booking.com außerdem Bewertungen von echten Reisenden. Diese können dich vor unschönen Überraschungen am Urlaubsort bewahren und helfen dir, die perfekte Unterkunft für deine Reise zu finden.

Jetzt Unterkünfte in Kroatien auf Booking.com ansehen

Im Voraus buchen

Es gibt verschiedene Vorteile daran, seine Unterkunft bereits im Voraus zu buchen. Der erste und wichtigste Vorteil ist eine größere Auswahl. Je eher du buchst, desto mehr Unterkünfte stehen dir zur Verfügung.

Mit einer größeren Auswahl kommen auch bessere Angebote. Die beliebtesten und besten Unterkünfte, besseres Preis-Leistungsverhältnis und mehr. Besonders, wenn du während der Hauptsaison reist, solltest du deine Unterkunft daher idealerweise mehrere Wochen oder sogar Monate im Voraus buchen.

Auch hier empfehle ich Booking.com, um die verschiedensten Unterkünfte mit Bewertungen von anderen Reisenden zu finden.

Außerhalb des Stadtzentrums schlafen

Muss es denn immer das Stadtzentrum sein? Wer nur ein paar Meter vom Stadtkern entfernt nachsieht, findet häufig bereits Unterkünfte, die bis zu 50 % weniger kosten als die im direkten Stadtzentrum.

Noch mehr macht sich dieser Unterschied bemerkbar, wenn du Unterkünfte außerhalb der Städte nimmst. Die sind meist nicht nur günstiger, sondern auch ruhiger. Unterkünfte außerhalb eignen sich besonders für Reisende, die mit (Miet-) Wagen unterwegs sind. Auf diese Weise sparst du dir auch das Parken in der Stadt.

Ein Beispiel unserer letzten Kroatienreise: Statt in Rijeka zu übernachten, suchten wir eine Unterkunft in Kraljevica (und zwar diese hier: Zeleno i Plavo). Überrascht wurden wir dort mit einem großartigem Preis-Leistungsverhältnis, einer idyllischen Ruhe und einer wundervollen Aussicht aufs Meer. Zudem mussten wir uns ums Parken keine Sorgen machen und waren innerhalb von 25 Minuten sowohl in Rijeka als auch auf der Insel Krk.

Kroatien Essen Spartipps

Burek mit Käse, kroatisches Essen
Solche leckeren kroatischen Gerichte lohnen sich auf jeden Fall – Burek mit Käse

Günstiger Trinken in Kroatien

Überraschenderweise ist das Trinken in Kroatien nicht immer günstig. Besonders bei Wasser in Flaschen lässt sich dies erkennen. Gute Nachrichten für alle Wassertrinker in Kroatien: das Leitungswasser im Land ist trinkbar.

Fülle dir also lieber selbst eine wiederverwendbare Flasche auf, statt abgepacktes Wasser aus dem Supermarkt zu konsumieren.

Auch im Restaurant kannst du vom trinkbaren Leitungswasser Gebrauch machen. Denn dieses wird meist kostenfrei angeboten.

Vermeide Touristenrestaurants

Wie in jeder touristischen Destination gibt es auch in Kroatien jede Menge Restaurants, die sich auf Touristen spezialisiert haben. Das schlägt dementsprechend auch in den Preisen zu Buche.

Solche touristischen Restaurants erkennst du nicht nur an der großen Anzahl an Touristen und erhöhten Preisen. Auch Dinge, wie ein Mitarbeiter, der dich auf Englisch oder Deutsch anspricht, internationale Speisekarten und ähnliches können auf diese Art von Restaurant hinweisen.

Statt in touristischen Restaurants zu essen, solltest du wohl lieber auf lokale Restaurants mit einheimischer Küche ausweichen.

Iss in Konobas

Falls du dort essen möchtest, wo die Einheimischen essen, empfehle ich dir die sogenannten Konobas. Dies sind traditionale kleine Restaurants mit lokaler Küche. Häufig sind diese im Familienbesitz.

Hier erwartet dich lokales Essen mit einem gutem Preis-Leistungsverhältnis.

Mittags statt abends

Ähnlich wie bei uns in Spanien lassen sich auch in Kroatien deutliche Preisunterschiede zwischen Abendessen und Mittagessen erkennen.

Da viele Kroaten in ihrer Mittagspause essen gehen, bieten viele Restaurants ein sogenanntes Marenda, ein Mittagsmenü, an. Diese beinhalten meist Vorspeise, Hauptspeise und Getränk. Preislich lohnen sich diese Menüs auf jeden Fall. Denn je nach Ort und Restaurants starten die Preise bereits bei nur rund 5-6 € pro Person.

Lokales Bier statt Import

Was für das Essen gilt, ist auch beim Bier nicht verkehrt. Während du allgemein ähnliche Preise wie in Deutschland erwarten kannst, was die Getränke angeht, lohnt es sich, ein kroatisches Bier zu bestellen.

Denn lokale Biere sind meist weit günstiger als Importbiere.

Aber: Bei Wein gilt dies nicht immer. Manchmal zahlst du mehr für einen kroatischen Wein als einen internationalen. Trotzdem solltest du Kroatien nicht verlassen, ohne einen authentischen kroatischen Wein zu probieren.

Selbstversorger

Die kroatische Küche ist ein Traum und du solltest es dir nicht entgehen lassen, ein paar der leckeren Gerichte Kroatiens zu probieren. Trotz allem muss es ja nicht drei mal am Tag ein Essen im Restaurant sein.

So kannst du dir z.B. eine Unterkunft mit Küchenzugang aussuchen und dir Frühstück und Abendessen selbst zubereiten. Auf diese Weise lässt sich jede Menge Geld sparen. Die Zutaten dazu findest du auf dem Markt oder im regulären Supermarkt.

Unterkunft mit Frühstück

Besonders B&Bs und Hostels bieten häufig ein Frühstück an, das bereits im Zimmerpreis enthalten ist. Meist lohnt sich so ein Frühstück dann besonders, da man das Essen im Restaurant vermeidet.

Kroatien: Eintritt für Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten Spartipps

Pula Kroatien, Amphitheater
Der Eintritt ist es wert: Das Amphitheater von Pula

Bei den vielfältigen Sehenswürdigkeiten Kroatiens gibt es meist nur wenig Möglichkeiten, Geld zu sparen. Daher solltest du dich bei teureren Attraktionen und Eintrittspreisen genauer erkundigen, ob sich der Eintritt für dich und deine persönlichen Interessen lohnt.

Dies kannst du z.B. auf Reiseblogs wie diesem hier oder auf Bewertungswebseiten wie herausfinden. Zudem können Empfehlungen von anderen Reisenden, Einheimischen (z.B. in deiner Unterkunft) oder Freunden und Bekannten praktisch sein.

An sich solltest du aber nicht zu sehr versuchen, Geld für Sehenswürdigkeiten zu sparen. Es gibt einfach so viele wundervolle Orte im Land zu sehen, die man nicht verpassen sollte.

Studentenrabatte nutzen

Falls du Student oder Schüler bzw. mit solchen unterwegs bist, solltest du unbedingt beim Buchen deiner Tickets darauf achten, ob es einen Studentenrabatt gibt. Besonders bei Museen und ähnlichen Einrichtungen ist dies häufig der Fall. Meist kosten Studententickets um einiges weniger als die regulären Tickets (Studentenausweis nicht vergessen!).

Extratipp: Das gleiche gilt übrigens für Senioren.

Reisen außerhalb der Hauptsaison

Einige wichtige Sehenswürdigkeiten im Land, wie z.B. die Plitvicer Seen, haben verschiedene Eintrittskartenpreise je nach Saison. So zahlt man z.B. im Winter nur rund 20 €, wohingegen der Eintritt in den Sommermonaten bei knapp 40 € liegt.

Häufige Fragen zum Thema Urlaubskosten Kroatien

Kann ich in Kroatien mit dem Euro bezahlen?

Der Euro ist ab 2023 die offizielle Landeswährung in Kroatien. Daher kannst du ohne Probleme mit dem Euro bezahlen, da die Preise auch in Euro angegeben und überall akzeptiert werden.

Gehört Kroatien zur EU?

Kroatien gehört seit 2013 zur EU. Daher kannst du von Deutschland aus ohne Probleme und ohne Visum einreisen und dich im Land frei bewegen.

Wie ist es mit den Kroatien Maut Kosten?

Auf vielen kroatischen Autobahnen wird eine Maut fällig. Die Höhe der Kosten hängt vor allem von der Länge der Strecke ab. Als Durchschnitt kannst du mit etwa 8 € pro 100 gefahrenen Kilometern rechnen.

Was kosten Zigaretten in Kroatien?

2023 liegt der Preis für Zigaretten in Kroatien bei etwa 4,50 € pro Paket.

Was ist in Kroatien günstiger als in Deutschland?

Transport, Unterkünfte und Autovermietung sind in der Regel etwas günstiger in Kroatien als in Deutschland. Allgemein sind aber auch generelle Dienstleistungen und Obst und Gemüse sowie andere Lebensmittel günstiger als in Deutschland.

Was kostet Bier in Kroatien?

Bier und Alkohol allgemein ist in Kroatien ein kleines bisschen günstiger als in Deutschland. Das günstigste ist lokales Bier für rund 2 – 2,5 €, während Import Bier rund 3 € kostet.


about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen
4.8/5 - (5 votes)