Washington DC Itinerary 3 days, cherry blossoms

Die besten Washington DC Sehenswürdigkeiten – Entdecke Amerikas Hauptstadt

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

Die USA – Land der Freiheit und der Superlative. Wenig überraschend ist es da, dass die Hauptstadt der Vereinigten Staaten auch so einiges zu bieten hat. Die Washington DC Sightseeing umfasst so viel mehr als nur einen Besuch beim Weißen Haus. Kein Wunder, dass Washington auf Nummer 8 der 10 meistbesuchten Städte der USA zu finden ist.

Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die besten Washington DC Sehenswürdigkeiten mit hilfreichen Reisetipps, die deine Reise in die historische Hauptstadt der USA noch ein bisschen einfacher und aufregender machen.

Washington DC Fakten

  • Bundesdistrikt
  • Seit 1800 Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Amts- und Wohnsitz des Amerikanischen Präsidenten
  • Sitz des Internationalen Währungsfonds der Weltbank
  • nach George Washington benannt

Washington DC Bedeutung & Washington DC Bundesstaat

Wir hören den Namen beinahe täglich in den Nachrichten, aber wofür steht das DC in Washington DC eigentlich? DC ist die Abkürzung für District of Columbia. Der Name Columbia lässt sich hierbei auf den „Entdecker Amerikas“ Kolumbus zurückführen.

Ungleich vieler Missverständnisse ist der District of Columbia kein eigener Bundesstaat und befindet sich auch in keinem, somit ist Washington DC die einzige Staat der Staaten, die zu keinem Bundesstaat gehört. Häufig wird Washington DC mit dem gleichnamigen Bundesstaat an der Westküste Washington der USA verwechselt.

Wo liegt Washington DC

Wo liegt Washington DC, Karte

Auf dem Bild lässt sich gut erkennen, dass sich Washington DC an der Ostküste der USA südlich von New York befindet. Es grenzt an Virginia und Delaware.

Die beste Reisezeit für Washington DC

Washington DC kann an sich theoretisch zu jeder Jahreszeit besucht werden. Die Wetterverhältnisse verändern sich je nach Saison und können in etwa mit denen in Mitteleuropa verglichen werden. Demnach ist wohl das beste Wetter zwischen April und Oktober zu erwarten. Zwischen Dezember und März kann es relativ kalt und regnerisch werden.

Kirschblütenzeit in Washington DC

Viele besuchen Washington DC aber auch während der Kirschblütenzeit, um atemberaubende Eindrücke zu sammeln. Die Kirschblütenzeit findet jedes Jahr gegen April statt.

Wie kommst du nach Washington DC – Anreise

Mit dem Flugzeug

Die einfachste Möglichkeit von Deutschland aus nach Washington anzureisen, ist das Flugzeug. Von Frankfurt und München gibt es Direktflüge in die Hauptstadt der USA. Um bei deiner Buchung Geld zu sparen, empfehlen wir dir, deinen Flug mindestens 6 Wochen vor Abflug zu buchen. Preise vergleichen kannst du am besten über Skyscanner.

Von New York City

Viele verbinden ihre Reise in die amerikanische Hauptstadt mit einem Trip nach New York City. Von dort aus gibt es verschiedene Wege nach Washington DC zu gelangen.

Mit dem Bus von New York nach Washington DC

Es gibt diverse Busunternehmen, die zwischen den Städten New York City und Washington DC verkehren. Die Fahrt dauert in etwa 4 ½ Stunden. Fahrkarten gibt es bereits 5,40 €. Wenn du ein bisschen Geld sparen möchtest, lohnt es sich dein Ticket etwas im Voraus zu buchen.

Mit dem Zug von New York nach Washington DC

Eine weitere Möglichkeit ist, den Zug von New York City nach Washington DC zu nehmen. Der Ticketpreis kann sehr unterschiedlich sein. Obwohl du Tickets für bereits rund $60 finden kannst, kostet ein Standardticket meist um die $100. Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden.

Mit einem Mietauto von New York nach Washington DC

Für viele ist es ein echtes Abenteuer selbst durch die USA zu fahren. Dafür musst du dir natürlich vor Ort ein Auto mieten. Eine gute Vergleichsseite kann dir dabei helfen, das beste Angebot zu finden. Eine der beliebtesten Seiten, um den perfekten Mietwagen zu finden ist Carrentals.

Mit einer Tour von New York nach Washington DC

Eine weitere Möglichkeit, um Washington DC von New York aus zu entdecken, ist an einer Tour teilzunehmen. Auf dem Markt gibt es diverse Touren von zahlreichen Anbietern. Unsere Lieblingsplattform, um Touren günstig zu buchen ist nach wie vor GetYourGuide.

So kommst du herum in Washington DC

Bleib mobil – Im Folgenden Abschnitt stellen wir dir die besten Möglichkeiten vor, um in DC von A nach B zu kommen

Metro & Metrobus

Die einfachste Möglichkeit, sich fortzubewegen in Washington DC ist mit der Metro oder dem Metrobus. Am besten legst du dir eine SmarTrip-Karte zu, die du ganz einfach nach Bedarf aufladen kannst. Das Metro- und Metrobus-System bringt dich fast überall hin in der Stadt. Die U-Bahn fährt zwischen 05 Uhr morgens und Mitternacht (ab 07 Uhr am Wochenende).

DC Circulator

Dieser kostenlose (!) Bus verkehrt auf sechs verschiedenen Strecken, zu denen viele der Washington DC Attraktionen gehören, die wir dir in diesem Artikel vorstellen werden. Der Bus fährt alle 10 Minuten. Hier findest du den Fahrplan und die Routen des DC-Circulators.

Zu Fuß & mit dem Fahrrad

Wenn du dir die interaktive Washington DC Karte ansiehst, die du im folgenden Abschnitt finden kannst, wirst du wahrscheinlich feststellen, dass die meisten Sehenswürdigkeiten in fußläufiger Entfernung voneinander liegen. So ist es unglaublich einfach, von einem Punkt zum anderen zu kommen. Eine weitere gute Möglichkeit ist es, ein Fahrrad zu mieten und die Stadt mit dem Rad zu erkunden. Es ist außerdem viel besser für die Umwelt 😉

By Hop-on Hop-Off Bus

Eine weitere einfache Möglichkeit, alle Sehenswürdigkeiten zu entdecken, ist ein Hop-on-Hop-off-Bus. Er hält an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten von Washington DC. So kannst du einfach aussteigen, dich umsehen und anschließend mit dem nächsten Bus zur nächsten Sehenswürdigkeit fahren. Es ist besonders gut für Reisende mit begrenzter Zeit oder die nicht gut zu Fuß sind. Großes Plus: Während deiner Fahrt erhälst du außerdem auch eine Reihe von interessanten Hintergrundinformationen über die Stadt und jede Haltestelle.

Check the Hop-on Hop-Off Options here

Mit dem Taxi oder Mietauto (nicht empfohlen)

Eine andere Möglichkeit ist, sich mit dem Taxi oder einem Mietwagen fortzubewegen. Dies ist jedoch nicht nur die teuerste Option, sondern auch umweltschädlich. Außerdem bist du wahrscheinlich während der Hauptverkehrszeit mit der U-Bahn, zu Fuß oder mit dem Fahrrad sowieso wesentlich schneller unterwegs.

Die besten Washington DC Sehenswürdigkeiten

Lincoln Memorial

Lincoln Memorial, Washington DC Sehenswürdigkeiten

Öffnungszeiten Lincoln Memorial: 24 Stunden

Eintrittspreis Lincoln Memorial: kostenfrei

Beginnen wir unseren Besuch in Washington mit einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Washingtons, dem Lincoln Memorial. Nicht nur Martin Luther King wählte diesen eindrucksvollen Ort für seine weltbewegende Rede „I have a Dream“, auch der berühmte Film Forest Gump hat hier eine seiner wichtigsten Szenen.

Das Gebäude selbst ist 1922 nach dem Vorbild klassischer Griechischer Tempel fertiggestellt worden, was sich unschwer an seinen 36 Säulen von 10-Meter Höhe erkennen lässt. Im Inneren befindet sich die eindrucksvolle 6-Meter hohe Statue, die den früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln in sitzender Position darstellt.

Lincoln statue im Lincoln Memorial, Washington DC

Fun Fact: Die 36 Säulen stehen für die 36 Staaten, die zur Amtszeit Lincolns zu den USA gehörten.

Das Reflexionsbecken, das sich gegenüber des Lincoln Memorials befindet, hilft dir perfekte Fotos zu schießen und einen ersten Blick auf das Washington Monument, das höchste Bauwerk der Stadt, zu werfen.

Vietnam Veterans Memorial

Vietnam Veterans Memorial, bronze statue

Öffnungszeiten Vietnam Veterans Memorial: 24 Stunden

Eintrittspreis Vietnam Veterans Memorial: kostenfrei

Diese Gedenkstätte soll an die Veteranen des Vietnamkrieges erinnern, der zwischen 1955 und 1975 stattfand. Das Memorial besteht insgesamt aus drei Teilen, die besonders häufig von Angehörigen der im Vietnamkrieg getöteten und vermissten Veteranen besucht werden. Der größte Teil ist eine eindrucksvolle Mauer aus polierten Granit, in der die Namen der 58.261 im Vietnamkrieg getöteten und verschwundenen Soldaten eingraviert wurden. Gleich daneben befinden sich ein Fahnenmast und die Statue Three Servicemen, die 1984 zum Memorial hinzugefügt wurden. Den letzten Teil des Memorials stellt die Bronzestatue Women’s Memorial dar, welche zur Erinnerung an die 8 im Vietnamkrieg getöteten US-Amerikanischen Frauen errichtet wurde.

Korean War Veterans Memorial

Korean Veterans Memorial Washington DC

Öffnungszeiten Korean War Veterans Memorial: 24 Stunden

Eintrittspreis Korean War Veterans Memorial: kostenfrei

Das Korean War Veterans Memorial befindet sich im West Potomac Park unweit des Lincoln Memorials und gilt als Gedenkstätte für die Veteranen des Koreakrieges. 1995 wurde diese Skulpturengruppe hier zum 42. Jahrestags des Waffenstillstands zwischen den USA und Südkorea eingeweiht. Die Statuen zeigen Soldaten aus dem Koreakrieg.

World War II Memorial

World War II Memorial, Attraktionen in Washington DC

Öffnungszeiten World War II Memorial: 24 Stunden

Eintrittspreis World War II Memorial: kostenfrei

Bei dem World War II Memorial handelt es sich um eine weitere Gedenkstätte im Herzen Washington DCs. In dieser wird den gefallenen US-Soldaten während des zweiten Weltkriegs gedacht. Seit den 80ern wurde bereits an diesem Projekt gearbeitet, wobei das Denkmal erst 2004 eingeweiht wurde. In der Mitte des Memorials befindet sich ein Springbrunnen, der sogenannte Rainbow Pool. Dieser ist in einem Halbkreis von 56 Säulen umgeben, die je für einen US-Bundesstaat oder ein US-Gebiet stehen. Das wohl bewegendste an diesem Memorial ist die sogenannte Freedom Wall, an der 4048 Sterne zu sehen sind. Jeder Stern steht für 100 während des zweiten Weltkriegs getötete US-Amerikaner.

Martin Luther King Memorial

Martin Luther King Memorial, Washington DC Reiseroute

Öffnungszeiten Martin Luther King Memorial: 24 Stunden

Eintrittspreis Martin Luther Memorial: kostenfrei

Seit August 2011 ziert ein weiteres Denkmal den West Potomac Park, das Martin Luther King Memorial. Die rund 9 Meter große Statue des Bürgerrechtlers Martin Luther King, zieht Touristen aus aller Welt an und erinnert an eine der wichtigsten Reden der amerikanischen Geschichte: Die I have a dream Rede. Ganze 14 Zitate aus dieser Rede sind rund um das Denkmal eingemeißelt worden. Das Zitat, welches beim Bau dieser Statue jedoch am meisten inspirierte, ist das „Out of the mountain of despair, a stone of hope“ (Dt. Aus dem Berg der Verzweiflung, ein Stein der Hoffnung), welches direkt an der Statue zu finden ist.

Washington Monument

Washington Monument vom Reflexionspool aus

Öffnungszeiten Washington Monument: 09.00 – 22.00 Uhr

Eintrittspreis Washington Monument: kostenfrei, aber Tickets müssen morgens oder gegen Gebühr online reserviert werden

Wenn du Washington D.C besuchst, kannst du das Washington Monument nicht verpassen. Das Washington Monument ist das höchste Monument in der beliebtesten Touristenattraktion in Washington, DC, der National Mall. Viele Leute sehen es jedoch nur als eine erstaunliche architektonische Meisterleistung und als eine großartige Gelegenheit, um atemberaubende Fotos zu machen. Aber es ist noch viel mehr. Das Washington Monuments wurde zu Ehren eines der größten Helden der amerikanischen Geschichte gebaut, George Washington. Er ist dieselbe Person, die du auf der 1-Dollar-Note sehen wirst. George Washington war der erste Präsident der Vereinigten Staaten und einer der Helden des Unabhängigkeitskrieges, der den Vereinigten Staaten 1776 die Unabhängigkeit von Großbritannien verlieh. Viele Amerikaner betrachten ihn als die wichtigste Person in der US-Geschichte für die Opfer, die er brachte und die Bedeutung, die er ins Land gebracht hat. Verpass nicht das Washington Monument, während du auf deiner Washington DC-Reise bist!

Empfohlen von Sean von Living Out Lau

Weißes Haus Washington

Das weiße Haus, Washington Sehenswürdigkeiten

Das Weiße Haus ist als Amtssitz des Präsidenten der USA wohl eines der berühmtesten Häuser der Welt. Bereits seit dem Jahr 1800 wird das bekannte Gebäude benutzt, dessen Lage von George Washington selbst ausgesucht wurde. Nachdem es zunächst niedergebrannt und wieder aufgebaut wurde, bekam das Weiße Haus erst knapp 100 Jahre später seinen Namen, nachdem Theodore Roosevelt es 1901 sanieren und einen Westflügel anbauen ließ.

Während der Weihnachtszeit befindet sich hier auch der National Christmas Tree, der seit 1923 jedes Jahr aufgebaut und geschmückt wird.

Weißes Haus besichtigen?

Eintrittspreis Weißes Haus: kostenfrei, Anmeldung nötig

Das Weiße Haus kann theoretisch besichtigt werden. Hier gilt jedoch eine „First Come, first served“ Politik, d.h. wer sich zuerst anmeldet, bekommt die freien Plätze. Als US-Bürger kann man eine Tour durch seinen Member of Congress anfragen. Als Ausländer muss man sich an seine Botschaft in Washington DC wenden, als Deutscher also an die Deutsche Botschaft. Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Website hier.

Eine weitere Möglichkeit ist es, den Garten des Weißen Hauses zu besuchen, der zwei mal im Jahr für jeweils zwei Tage zum Besuch freigegeben ist (meist im April und Oktober). Ich hatte das Glück, Washington DC bei meinem ersten Besuch vor einigen Jahren durch Zufall genau an diesem Tag zu besuchen und konnte so den Garten des Weißen Hauses erkunden.

Franklin Delano Roosevelt Monument

Franklin Delano Roosevelt Monument in Washington DC

Öffnungszeiten Franklin Delano Roosevelt Memorial: 24 Stunden

Eintrittspreis Franklin Delano Roosevelt Memorial: kostenfrei

Washington D.C. ist voller Denkmäler für einige der größten Anführer und Ikonen des Landes. Es kann schwierig sein zu entscheiden, welche es wert sind, gesehen zu werden. Während die meisten Leute darauf Wert legen, das Lincoln Memorial und das Washington Monument zu besuchen, wird das Franklin Delano Roosevelt Memorial gerne vergessen.

Das FDR Memorial ist eines der am meisten unterschätzten Denkmäler in Washington, DC. Es feiert einen der eindrucksvollsten US-Präsidenten. Präsident Franklin Delano Roosevelt war von 1933 bis 1945 für vier Amtszeiten US-Präsident. Während dieser Zeit beschäftigte er sich mit großen nationalen Schwierigkeiten, einschließlich der Weltwirtschaftskrise und des Zweiten Weltkriegs.

Das FDR Memorial befindet sich im Tidal Basin zwischen dem Thomas Jefferson Memorial und dem Martin Luther King Jr. Memorial und ist in vier separate Abschnitte unterteilt, von denen jeder eine der vier Amtszeiten Roosevelt als Präsident der Vereinigten Staaten darstellt. In jedem Abschnitt sind einige der berühmtesten Zitate Roosevelt auf den Granitwänden eingraviert und von wunderschönen, fließenden Wasserfällen umgeben. Aufgrund der Gestaltung dieses Denkmals laufen Besucher buchstäblich durch die Geschichte und genießen dabei die Schönheit der Natur.

Empfohlen von Sarah von Borders & Bucket Lists

Thomas Jefferson Memorial

Thomas Jefferson Memorial in Washington DC

Öffnungszeiten Thomas Jefferson Memorial: 24 Stunden

Eintrittspreis Thomas Jefferson Memorial: kostenfrei

Die Marmorstruktur des Thomas Jefferson Memorial beeindruckt mit hohen Säulen und gewölbter Decke. Am Südufer des Tidal Basin gelegen, ist es möglicherweise eines der größten, aber weniger besuchten Denkmäler in DC. Dies liegt möglicherweise daran, dass die Lage etwas entfernt von den beliebtesten Touristenattraktionen liegt.

Thomas Jefferson war der dritte Präsident der USA, der 1800 gewählt wurde. Er war Gründungsvater und außerdem Wissenschaftler, Sprachwissenschaftler, Meteorologe, Büchersammler, Architekt und Bauer. Das Denkmal ist eine Hommage an seine vielen Leistungen.

Der Bau des Pantheon-ähnlichen Gebäudes begann 1939 und dauerte vier Jahre. In die Wände sind Zitate aus Jeffersons verschiedenen Schriften eingraviert, darunter die Unabhängigkeitserklärung. Eine massive Bronzestatue von Jefferson steht in der Mitte mit Blick auf das Weiße Haus.

Es ist wunderschön bei Sonnenuntergang und ideal, um die wechselnden Farben des Himmels zu fotografieren, wenn die Lichter des Gebäudes anscheinen. In der anderen Richtung kannst du das Washington Monument und sein Spiegelbild im Becken sehen.

Der Ort ist von japanischen Kirschbäumen umgeben, die im April für ihre Blüten berühmt sind. Dies ist die beste Reisezeit.

Beachte jedoch, dass das Thomas Jefferson Memorial einen langen Spaziergang von der Mall entfernt ist! So haben wir es gemacht, alternativ knnst du mit einem Uber, einem öffentlichen Bus oder einem Hop-On, Hop-Off, der dort hält, hinkommen.

Das Denkmal ist nie geschlossen und Besucher haben rund um die Uhr Zugang, auch wenn es noch bis Mai 2020 restauriert wird, obwohl der Zugang derzeit nur über die Vorderseite erfolgt.

Empfohlen von Sharon von What the Saints did next

Das Kapitol (United States Capitol)

Das United States Capitol in Washington DC von oben

Öffnungszeiten Kapitol: Montag – Samstag: 08.30 – 16.30 Uhr

Eintrittspreis Kapitol: kostenfrei

Neben dem Weißen Haus ist das Kapitol das wohl richtigste Politische Gebäude der Stadt. Seit im Jahre 1800 der erste Kongress hier abgehalten wurde, ist das Kapitol aus der Amerikanischen Politik kaum noch wegzudenken. Nicht der der Senat, sondern auch das Repräsentantenhaus, der Supreme Court und die Library of Congress sind hier zu finden. Seine typische Kuppelform erhielt dieses eindrucksvolle Gebäude jedoch erst in den Folgejahren.

Das Kapitol besichtigen

Das Kapitol kann von Besuchern besichtigt werden. Finde dich dazu einfach im unterirdischen Besucherzentrum ein. Du kannst ebenfalls an einer Tour teilnehmen. Um das Kapitol betreten zu dürfen, musst du deinen Reisepass dabei haben. Um ein kostenfreies Ticket zu erhalten, begib dich einfach mit deinem Reisepass ins Besucherzentrum oder reserviere dein Ticket online vor Ankunft kostenfrei hier.

Smithsonian Museen

Smithsonian Castle, Museen in Washington DC
Im Smithsonian Castle erhälst du eine Menge Informationen

Die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika hat nicht nur eine Fülle von nationalen Denkmälern und Wahrzeichen, sondern auch eine Menge großartiger Museen. Es könnte ein paar Tage dauern, sie alle zu besuchen, aber ich kann dir versichern, dass dies nur deine gesamte Reise nach DC bereichern würde.

Die Museen der Smithsonian Institution sind eine Gruppe von Museen und Forschungszentren, die von der Regierung der USA verwaltet werden. Insgesamt gibt es unter der Institution zwanzig Museen, von denen sich elf in der National Mall befinden. Sie decken ein breites Spektrum von Themen und Genres ab, von Kunst über Geschichte bis hin zu Wissenschaft und Technologie. Zu den beliebtesten Attraktionen zählen das Nationalmuseum für amerikanische Geschichte, das Nationalmuseum für Naturgeschichte, das Smithsonian American Art Museum, das Smithsonian Institution Building, der National Zoological Park und das National Air and Space Museum.

Empfohlen von Kenny von Knycx Journeying

Smithsonian National Museum of African American History and Culture (Das Nationalmuseum für afroamerikanische Geschichte und Kultur)

National Museum of African American History in Washington DC

Öffnungszeiten National Museum of African American History and Culture: 10.00 – 17.30 Uhr

Eintrittspreis National Museum of African American History and Culture: kostenfrei, eventuelle Voranmeldung, alle Informationen findest du hier

Das Nationalmuseum für afroamerikanische Geschichte und Kultur ist das neueste Smithsonian Museum und gehört zu den größten kostenfreien Museen der Welt! Das Museum wird am 24. September 2019 drei Jahre alt und ist definitiv einer der Höhepunkte der National Mall in Washington, DC. Es war nur passend, dass damit das letzte Jahr der Amtszeit von Präsident Obama eröffnet wurde.

Das Museum enthält über 37.000 Objekte, die die Geschichten der afroamerikanischen Routine vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart zum Leben erwecken. Mit Exponaten, die sich auf die Rolle der Afroamerikaner in der amerikanischen Geschichte und Kultur konzentrieren, darunter Musik, Kunst, Sport, Mode und Film.

Obwohl das Museum kostenfrei ist, benötigst du trotzdem eine Eintrittskarte. Es gibt zwei Möglichkeiten: einen Online-Pass im Voraus zu erhalten oder du kannst riskieren, um 6:30 Uhr morgens dort hinzugehen, wenn du nur eine begrenzte Anzahl an Tickets benötigst. Mein bester Tipp: Beginn deine Erlebnisse in den unteren Etagen des Museums, da die Gestaltung des Museums von unten nach oben funktioniert. Wenn du dich in der National Mall befindest, solltest du das Museum auf keinen Fall verpassen, da du von beiden Seiten das Capitol Building und das Weiße Haus sehen kannst!

Empfohlen von Sarah von Travels of Sarah Fay

Smithsonian National Museum of American History (Das Nationalmuseum für Amerikanische Geschichte)

Öffnungszeiten National Museum of American History: 10.00 – 17.30 Uhr

Eintrittspreis National Museum of American History: kostenfrei, ohne Voranmeldung

Wie der Name dieses wichtigen Museums bereits vermuten lässt, beschäftigt es sich mit der Amerikanischen Geschichte. Die Mission dieses Museum ist laut eigenen Angaben, „seinen Besuchern zu helfen, die Vergangenheit zu verstehen, um eine humanere Zukunft zu schaffen„. In diversen Ausstellung, die sich verschiedenen Themen widmen, wird einem in diesem Museum die Geschichte der USA anhand zahlreicher Ausstellungsstücke und Informationstafeln nähergebracht. Die Ausstellungen umfassen kulturelle, politische, soziale, militärische und wissenschaftliche Aspekte der Amerikanischen Geschichte. Wer sich für die Amerikanische oder allgemein für Geschichte interessiert, oder allgemein einfach mehr über das Land der unendlichen Möglichkeiten erfahren möchte, sollte einem Besuch in diesem Museum auf keinen Fall verpassen.

Smithsonian National Museum of Natural History (Das Nationalmuseum für Naturkunde)

Das nationale Naturkundemuseum in Washington DC

Öffnungszeiten National Museum of Natural History: 10.00 – 17.30 Uhr

Eintrittspreis National Museum of Natural History: kostenfrei, ohne Voranmeldung

Mit mehr als 500 Millionen Exponaten, unter anderem Fossilien, Tiere, Pflanzen, Steine, Meteorite und mehr, ist das National Museum of Natural History eines der bedeutendsten Museen weltweit. Bereits seit 1910 hat dieses eindrucksvolle Museum seine Pforten für Jung und Alt geöffnet. Besonders wer sich mit Kindern eines der zahlreichen Museen der Stadt ansehen möchte, hat mit dem Naturkundemuseum genau das richtige gefunden. Die Ausstellungen und Exponate werden auf einer Fläche von rund 30.000 m² ausgestellt –  da gibt es ganz schön was zu sehen. Einige der imposanten Ausstellungsstücke könnten dir bereits aus dem Film Nachts im Museum 2 bekannt vorkommen.

National Air and Space Museum (Das Nationale Luft- und Raumfahrtmuseum)

National Air and Space Museum, airplanes in Washington DC

Öffnungszeiten Air and Space Museum: 10.00 – 17.30 Uhr

Eintrittspreis Air and Space Museum: kostenfrei, ohne Voranmeldung

Nachdem du in anderen Museen eine Menge Informationen über das Leben auf der Erde erfahren konntest, dreht sich im National Air and Space Museum alles ums All. Dieses interessante Museum, welches als das fünfte der am meisten besuchten Museen weltweit gilt, zieht jährlich Millionen von Besucher an. Kein Wunder, denn hier kann man viele Originalteile historischer Ereignisse begutachten, wie z.B. Teile der Apollo 11-Mission oder das Flugzeug der Wright Brüder und viele weitere. Auch für Familien, die mit Kindern unterwegs sind, ist dieses Museum auf jeden Fall einen Besuch wert.

National Gallery of Art

Öffnungszeiten National Gallery of Art: Montag – Samstag: 10.00 – 17 Uhr; Sonntag: 10.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreis National Gallery of Art: kostenfrei

Die Nationale Kunstgalerie und ihr Skulpturengarten sind ein weiteres beeindruckendes Kunstmuseum im Cluster. Es beherbergt sowohl westeuropäische bildende Künste als auch amerikanische Kunstausstellungen aus dem 18. Jahrhundert und darüber hinaus. Hier findest du viele große Namen der klassischen und modernen Kunst wie Edward Hicks, Thomas Cole, John Singleton Copley, Edward Savage und vieles mehr.

Empfohlen Kenny von Knycx Journeying

Newseum

Öffnungszeiten Newseum: Montag – Samstag: 09.00 – 17.00 Uhr; Sonntag: 10.00 – 17.00 Uhr

Eintrittspreis Newseum: $24,95

Wichtige Information: Das Newseum schließt ab 31. Dezember 2019

Im Newseum findet man alles wichtige zum Thema Journalismus auf 7 Etagen und einer Ausstellungsfläche von rund 23.000 m². Das Museum, welches sich seit 2008 in der Nähe der Museumsmeile der National Mall befindet, soll vor allem die Wichtigkeit von Rede- und Pressefreiheit hervorheben. Das Museum ist besonders interessant, da es sich um ein interaktives Museum handelt, das in jeweils 15 Theatern und Gallerien Informationen an seine Besucher weitergibt.

Fun Fact: Im Newseum befindet sich das größte noch erhaltene Stück Berliner Mauer außerhalb Deutschlands.

International Spy Museum (Das Internationale Spionage Museum)

Öffnungszeiten International Spy Museum: 10.00 – 18.00 Uhr

Eintrittspreis International Spy Museum: $24,95

Auf fast 10.000 m² kannst du in diesem Museum alles über Spionage erfahren. Im Museum gibt es verteilt auf verschiedene Ausstellungen und Themenbereiche die größte Sammlung an Spionagegütern, die zur Zeit öffentlich ausgestellt werden. Hier kannst du mehr über die Moderne, aber auch über die Wurzeln der Spionage bis hin ins Römische Reich erfahren.

United States Holocaust Memorial Museum

Öffnungszeiten United States Holocaust Memorial Museum: 10.00 – 17.30 Uhr

Eintrittspreis United States Holocaust Memorial Museum: kostenfrei, jedoch brauchst du ein Ticket. Weitere Informationen findest du auf der offiziellen Website

Dieses bewegende Museum befindet sich ebenfalls in der National Mall. Es dient zum einen als Gedenkstädte für Opfer des Holocausts und ihren Angehörigen, zum anderen aber auch um Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema zu lenken. Auch wenn das Museum vielleicht nicht gerade geeignet ist als Teil eines fröhlichen Familienausflugs, ist es dennoch berührend und lehrreich. Es beinhaltet über 26.000 Artefakte, die an die Zeit des Nationalsozialismus und dessen grausame Machenschaften erinnern, diverse Beweisstücke und Lernmaterialien.

Georgetown

Georgetown, Nachbarschaft in Washington DC, Sonnenuntergang

Nachdem wir nun die diversen Gedenkstätten, Museen und Sehenswürdigkeiten der National Mall erkundet haben, geht es weiter in eines der beliebtesten Viertel der Stadt, Georgetown. Dieser Teil Washingtons gilt als der älteste der Stadt und steckt voller Charme. Besonders Shopping-Queens und Genießer zieht es in dieses Viertel: In Georgetown warten über 100 Restaurant aller Richtungen darauf, von dir entdeckt zu werden.

Dumbarton Oaks Park in Georgetown, Washington DC
Blick auf Dumbarton Oaks

Aber auch für einen Spaziergang und wunderschöne Fotos ist Georgetown wie gemacht, schlendere an der Waterfront entlang und lass die ausgelassene Atmosphäre auf dich wirken. Wenn du es lieber etwas ruhiger magst, ist ein Spaziergang entlang des Chesapeake & Ohio Canal wohl eher etwas für dich. Wenn du noch mehr grün entdecken möchtest, solltest du unbedingt auch Dumbarton Oaks einen Besuch abstatten. Dieser Park ist der Liebling der Einheimischen und ist immer gut besucht, was jedoch bei seiner beeindruckenden Pflanzenvielfalt kein Wunder ist.

Besuch ein Katzencafé

Besuch eines Katzencafés in Washington DC

Öffnungszeiten Crumbs & Whiskers Cat Café DC: Montag – Freitag: 13.00 – 20.30Uhr; Mittwoch geschlossen; Samstag: 9.45 – 19.45 Uhr; Sonntag: 11.00 – 18.30 Uhr

Crumbs & Whiskers war das erste Katzencafé in DC und jetzt ist es das beliebteste Katzencafé in DC. Wer mag es nicht, mit süßen Kätzchen Kaffee zu trinken und zu kuscheln? Das Café selbst ist sehr fotogen, und es gibt viele Leckereien.

Crumbs and Whiskers rettet Katzen und Kätzchen, bei denen das Risiko einer Sterbehilfe besteht oder die von Obdachlosigkeit bedroht sind. Sie dienen auch als Adoptionsunterkunft für diejenigen, die ihrer Familie ein Mitglied hinzufügen möchten.

Ich liebe Crumbs & Whiskers besonders, weil sie eine Katzenlounge haben! Vielen Menschen ist nicht klar, dass Kätzchen normalerweise die ersten sind, die eingeschläfert werden. Das liegt daran, dass die Pflege viel mehr Arbeit erfordert. Bei Crumbs and Whiskers erhälst du 30 Minuten intensive Kätzchenzeit für eine Spende von 20 US-Dollar. Eine weitere tolle Sache bei Crumbs and Whiskers ist…. Kätzchen Yoga! Für 40 US-Dollar kannst du ein Zen-Workout erleben, während Sie von den süßesten Katzenbegleitern von DC umgeben bist.

Du kannst deinen Platz im Cat and Kitten Café online reservieren. Es wird empfohlen, im Voraus zu buchen.

Empfohlen von Valentina von Valentina’s Destinations

Die National Mall bei Nacht

National mall bei Nacht, Blutmond am Lincoln Memorial

Ein echtes Highlight meines Aufenthalts in Washington DC war unsere Nachttour an der National Mall entlang. Sieh dir die Gedenkstätten, die du bereits bei Tageslicht entdeckt hast, noch einmal bei Nacht an. Du wirst erkennen, dass sie gleich ganz anders auszusehen scheinen. Besonders wer im Winter oder Herbst reist, wenn es früh dunkel wird, kann diese Tour bereits am späten Nachmittag, bzw. frühen Abend beginnen. Du kannst entweder selbst durch die National Mall schlendern und dir die beleuchteten Sehenswürdigkeiten von Washington DC im Dunklen ansehen oder an einer Tour teilnehmen, die dir zusätzlich noch viele interessante Informationen zu den einzelnen Orten mit auf den Weg gibt.

Sieh dir die Nacht-Tour-Optionen an

Tagesausflüge von Washington DC

Arlington National Cemetery (Nationalfriedhof Arlington)

National Cemetery Arlington, weiße Grabsteine

Öffnungszeiten Arlington National Cemetery: 08.00 – 19.00 Uhr

Eintrittspreis Arlington National Cemetery: kostenfrei, ohne Voranmeldung

Metro stop: Arlington Cemetery Stop (Blue Line)

Wichtig: Nach wie vor ist dies ein Friedhof. Bitte verhalte dich respektvoll.

Der Arlington National Cemetery ist einer der bedeutendsten Militärfriedhöfe der Vereinigten Staaten. Begraben werden hier vor allem Kriegsveteranen. Mehr als 400.000 Veteranen liegen hier zur Zeit bereits begraben. Zwischen den Friedhofsmauern befinden sich ein paar einzigartige Orte. Eines davon ist das Grabmal der Unbekannten, welches die nicht-identifizierten gefallenen Soldaten der verschiedenen Kriege ehrt. Je nach Jahreszeit findet hier alle halbe Stunde (von April – September) oder einmal die Stunde (Oktober – März) eine Wachablösung statt.

Wachablösung in Arlington am Grab des Unbekannten

Eines der meist-besuchten Gräber von Arlington ist das Grab des ehemaligen Präsidenten John F. Kennedy. Neben ihm sind ebenfalls seine Frau und zwei seiner Kinder beerdigt. Am Grab steht die Ewige Flamme, welche seit seiner Beisetzung 1963 ununterbrochen brennt. Aber auch die Gräber weiterer wichtiger Persönlichkeiten sind Teil des Arlington National Cemetery.

Um über den Friedhof zu kommen, der eine Gesamtfläche von rund 252 Hektar besitzt, kannst du entweder zu Fuß gehen oder einen der Shuttlebusse nutzen.

United States Marine Corps War Memorial

the united states marine corps war memorial, washington dc, arlington

Falls du dich dafür entscheidest, den Arlington National Cemtery zu besuchen, der direkt an den Stadtgrenzen Washington DCs liegt, solltest du auch unbedingt einen Stopp am United States Marine Corps War Memorial einlegen. Diese 1954 errichtete Statue gilt als für alle gefallenen Marine Corps und dessen Angehörige seit 1775. Die in der Bronzestatue dargestellte Szene ist einem Kriegsfoto nachempfunden, die Soldaten beim Hissen der Amerikanischen Flagge im Jahr 1945 auf der Japanischen Insel Iwojima zeigt.

View of DC

View of DC, Aussichtspunkt in Arlington

Öffnungszeiten view of DC: Montag: 09 – 21 Uhr, Dienstag – Sonntag: 09 – 17 Uhr

Eintrittspreis View of DC: $22 (kostenfrei für Anwohner)

Metro stop View of DC: Rosslyn Stop (Blue, Orange or Silver Line)

Eine der besten Aussichten auf eine Stadt ist immer die Vogelperspektive! Wenn es möglich ist auf ein Gebäude oder einen Berggipfel kommen, sind wir auf jeden Fall sofort dort oben! Als wir von dem neuen Aussichtsturm namens View of DC mit Blick auf Washington DC hörten, wussten wir, dass wir ihn besuchen mussten.

Er befindet sich eigentlich in Arlington, Virginia, direkt gegenüber von Grenze zu Washington, DC. Aber das liegt daran, dass es der beste Weg ist, die Stadt direkt von nebenan aus zu sehen. Es ist auch unglaublich einfach, dorthin zu gelangen: Nimm einfach die U-Bahn in der Gegend bis zur Haltestelle Rosslyn und der Turm ist nur wenige Schritte von den Rolltreppen hoch zur Erdetage entfernt.

Mach auf jeden Fall ein Foto auf dem freitragenden Balkon mit Blick auf den Potomac mit dem Washington Monument im Hintergrund. Wir empfehlen einen Besuch nur 30 Minuten vor Sonnenuntergang, damit du die Aussicht bei Tageslicht, Sonnenuntergang und Dämmerung genießen und möglicherweise sogar, wenn die Sterne herauskommen!

Empfohlen von Mikkel von Sometimes Home

Mt. Vernon

mt. vernon, Das Haus George Washington

Öffnungszeiten Mt. Vernon: 09.00 – 17.00 Uhr

Eintrittspreis Mt. Vernon: $12 – $20

Wenn du Washington, D.C., besuchst, ist George Washingtons Mt. Vernon ein Ort, der unbedingt auf deiner Reiseroute stehen sollte. Das historische Haus von George und Martha Washington liegt südlich von Alexandria, Virginia, eine kurze 30-minütige Fahrt von DC entfernt und ist ein verstecktes Juwel. Das Anwesen, einschließlich mehrerer Gärten, historischer Nachbildungen der Farm, einer Brennerei und einer Getreidemühle, des Wohnhauses der Washingtons und ihrer Grabstätte, ist einen Tagesausflug wert. Der Eintrittspreis beträgt 12 bis 20 US-Dollar, Kinder unter 6 Jahren kommen umsonst mit rein.

Wenn du keinen ganzen Tag Zeit hast, ist eine Besichtigung des Herrenhauses, die im allgemeinen Eintrittspreis enthalten ist, ein absolutes Muss. Die Tour bietet einen vollständigen Überblick über das Leben, als George und Martha dort lebten, von den Mahlzeiten bis zur Unterhaltung und zu dem Zimmer und Bett, in dem Präsident Washington gestorben ist. Ein weiteres Highlight ist der Blick auf den Potomac von der Veranda des Herrenhauses. Es ist ein perfekter Ort zum Sitzen und Entspannen, bevor du den Rest des Anwesens erkundest.

Ernste, aber wichtige Zwischenstopps auf dem Berg Vernon ist das alte Grab, in dem Präsident Washington zum ersten Mal begraben wurde, und das neue Grab, in das seine sterblichen Überreste zusammen mit Marthas im Jahr 1831 nach seinen Angaben in seinem Testament gebracht wurden. Beide Gräber sind der perfekte Ort, um Amerikas erstem Präsidenten seine Ehre zu erweisen.

Es gibt zahlreiche andere Dinge zu entdecken auf dem Mt. Vernon. Das Anwesen ist so groß, dass der Besucher selbst an einem ganzen Tag möglicherweise nicht genug Zeit hat, um wirklich alles zu genießen, was es zu bieten hat. Aber für Geschichtsinteressierte, Naturliebhaber, Familien oder George Washington-Fans ist Mt. Vernon ist ein absolutes Muss.

Empfohlen von Jordan von The Solo Life

Shenandoah National Park

Shenandoah National Park, Tagesausflug von Washington DC

Öffnungszeiten Shenandoah National Park: Die Öffnungszeiten findest du hier

Eintrittspreis Shenandoah National Park: $25 pro Fahrzeug, $20 pro Motorrad und $10 pro Person

Es ist nur eineinhalb Stunden Fahrt von Washington DC zum Shenandoah National Park, aber du wirst dich wie in einer anderen Welt fühlen. Weit entfernt von den überfüllten Monumenten und belebten Museen liegt der zweitbeliebteste Nationalpark der Nation.

Zum Glück musst du kein Wanderer sein, um Shenandoah zu genießen. Herbert Hoover gab den Skyline Drive als Ausstattungspunkt des Parks in Auftrag. Es ist eine 35 mph [*Meilen pro Stunde] Straße entlang der Höhenlinie der Blue Ridge Mountains, die einen herrlichen Blick auf die Täler bietet. Die gesamte Route hat mehr als 75 malerische Aussichtspunkte auf einer Länge von 105 Meilen [ca. 169 km].

Die Enden von Skyline Driver befinden sich in Fort Royal an der I-66 im Norden (Meile 0) und in Rockfish Gap an der I-64 im Süden (Meile 105,5). Es gibt zwei Zugangspunkte in der Mitte bei Thornton Gap (Meile 31,4) und Swift Run Gap (Meile 65,5). Der höchste Punkt der Straße liegt bei Skyland (Meile 41,7).

Zu den Höhepunkten im Shenandoah-Nationalpark zählen das Wandern auf dem Hawksbill Mountain (dem höchsten Berg) oder die Dark Hollow Falls in der Nähe des Byrd Visitor Centers. Beide Wanderungen finden zwischen Thornton Gap und Swift Run Gap statt.

In der Gegend gibt es auch viele Schauhöhlen wie die Luray Caverns und historische Gebäude wie Montecillo, das Haus von Thomas Jefferson. Ein Ausflug in die Berge könnte genau das Richtige sein, um der Hitze und den Menschenmassen der Stadt zu entkommen und eine andere Seite von Virginia zu entdecken.

Empfohlen von Jenn und Ed von Coleman Concierge

about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen

Abonniere uns!

Schreibe einen Kommentar

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.