Die besten New York City Sehenswürdigkeiten – Highlights im Big Apple

New York, New York

I want to wake up in a city that doesn’t sleep

– Frank Sinatra

New York ist einfach ein wunderbarer Ort – meine absolute Lieblingsstadt um genau zu sein. Wer schon einmal unsere Wohnung betreten hat, kann das unschwer an all meinen New York Souvenirs erkennen, die ich nach und nach überall verteile, wenn Eduardo gerade nicht aufpasst.

Im Folgenden möchte ich dich mitnehmen auf eine 4-Tages New York Reiseroute zu den besten New York City Sehenswürdigkeiten. Neben den typischen New York Attraktionen werden wir auch einen Blick auf Sehenswertes außerhalb der Touristenpfade werfen und New York Sehenswürdigkeiten betrachten, die von Einwohnern empfohlen werden. Natürlich geben wir auch einige hilfreiche New York Reisetipps, die deine Reise in den sogenannten Big Apple erleichtern.

New York City Fakten

  • Mit 8,5 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Vereinigten Staaten
  • Früher auch Neuyork genannt
  • Mit NYC abgekürzt
  • Eine der teuersten Städte weltweit
  • Zwischen 1626 und 1664 Niuew Amsterdam genannt

Beste Reisezeit für New York

New York ist einfach immer eine großartige Idee!

Ob du dich während der Winterzeit vom Weihnachtsfeeling der Stadt verzaubern lässt und Neujahr auf dem Times Square feierst oder im Sommer ein erfrischendes Eis im Central Park genießt, einfach jede Jahreszeit ist großartig um New York zu besuchen.

Wie kommt man herum

Einmal in ein sogenanntes Yellow Cab Taxi steigen, wie man es aus vielen beliebten Serien und Filmen kennt, davon hat wohl jeder insgeheim schon einmal geträumt. Die Wahrheit ist jedoch, dass man mit der Subway häufig einfach schneller und vor allem günstiger unterwegs ist.

Der Verkehr in New York ist einfach super hektisch und Staus und stockender Verkehr sind da vorprogrammiert. Ein Glück, dass New York unterirdisch so gut vernetzt ist.

Eine weitere Möglichkeit ist es so weit wie möglich zu laufen. Klar, New York City ist eine riesige Stadt und zwischen den Stadtteilen ist es fast unmöglich alles zu Fuß zu bewältigen, aber zwischen einzelnen Sehenswürdigkeiten in New York kann man recht einfach zu Fuß von A nach B kommen. Glücklicherweise sind viele Straßen außerdem nummeriert, was bei der Orientierung sehr hilfreich sein kann. (Bin ich trotzdem eine knappe halbe Stunde in die falsche Richtung gelaufen auf dem Weg zurück ins Hotel und hätte dabei fast den Bus zum Flughafen verpasst? – Vielleicht.)

New York Reiseroute zu den besten NYC Sehenswürdigkeiten

New York City Karte

New York City Sehenswürdigkeiten Tag 1

Am ersten Tag bist du bestimmt total aufgeregt endlich im Big Apple angekommen zu sein. Lass uns also den Tag nutzen um einige der berühmtesten New York Highlights in Manhattan anzusehen.

Rockefeller Center

Rockefeller Center, New York City Sehenswürdigkeiten

Öffnungszeiten Rockefeller Center: Rund um die Uhr

Das Rockefeller Center ist ein Wahrzeichen von New York City, das du bei keinem Besuch in New York verpassen solltest. Mit seiner zentralen Lage in Midtown ist es einfach zu Fuß zu erreichen. Ein Besuch lohnt sich wenn du nur ein paar Minuten Zeit hast, du kannst aber auch einen halben Tag dort verbringen, wenn du wirklich alles in Anspruch nehmen möchtest, was das Rockefeller Center zu bieten hat. Während das Rockefeller Center wohl am besten dafür bekannt ist, dass es hier während der Weihnachtszeit „den“ Weihnachtsbaum von New York gibt und eine Eislaufbahn, kann und sollte das Center dennoch definitiv das ganze Jahr über genossen werden. Und mit den NBC Studios und der Radio City Music Hall im Rockefeller Center gibt es auch keinen Mangel an Shows und Promotionsveranstaltungen rund um den Platz. Zu den Highlights im Rockefeller Center gehören:

  • Spaziere durch die Kanalgärten, um das Grün und die wechselnden Jahreszeiten zu sehen
  • Schlittschuhlaufen auf der Eisbahn am Rockefeller; Dies sollte mindestens einmal im Leben geschehen und ist jedes Jahr von Oktober bis April möglich
  • Einkaufen in einem von mehreren Geschäften. Halte an der wiedereröffneten F.A.O. Swartz, um in Kindheitserinnerungen eimzutauchen, und spaziere durch den Lego Store, um die Lego-Nachbildung des Rockefeller Center im Fenster zu sehen
  • Genieß die herrliche Aussicht auf die Stadt von dem Top of the Rock observation Deck für einen 360-Grad-Blick auf die Stadt
  • Bei Ralph´s Coffee nahm der antike LKW des Designers Ralph Lauren seinen Kaffeestandplatz in Betrieb
  • Stopp an der St Patrick’s Cathedral in der 5th Avenue direkt gegenüber vom Rockefeller Center

Empfohlen von Amanda von Toddling Traveler

St. Patrick’s Cathedral

St Patricks Cathedral in New York, Sehenswürdigkeiten New York

Öffnungszeiten St. Patrick’s Cathedral: 06.30 – 20.45 Uhr

Die aus weißem Marmor gebaute Kathedrale gilt mit ihren 101 Meter hohen Türmen als größte im neugotischem Stil erbaute Kathedrale der Vereinigten Staaten. Während sie zu Beginn noch geflohenen Franzosen als Unterschlupf und Waisenhaus diente, gilt diese Kathedrale heutzutage als eine der berühmtesten Kathedralen der Welt.

Da sie direkt neben dem Rockefeller Center gelegen ist, lässt sich ein Besuch der beiden Sehenswürdigkeiten von New York perfekt miteinander verbinden.

Das Chrysler Building

Chrysler Building, New York interessante Orte

Öffnungszeiten Chrysler Building: 08 – 18 Uhr

Das Chrysler Building gilt als eines der markantesten Gebäude der Stadt. Mit seiner Größe von 319 Metern ist es außerdem das sechsthöchste Gebäude der Stadt. Leider gibt es im Chrysler Building keine Aussichtsplattform wie sie z.B. das Rockefeller Center und das Empire State Building bieten.

Dennoch kann man während der Öffnungszeiten (die Öffnungszeiten sind die Bürozeiten, da dieses Gebäude als Bürogebäude genutzt wird) die Lobby ganz ohne Ticket betreten und fotografieren.

Das Empire State Building

Das Empire State Building, Sehenswürdigkeiten in New York City

Öffnungszeiten Empire State Building: 08.00 – 02.00 Uhr

Tickets: Für Ticketpreise und Buchung klick hier.

Obwohl viele Locals darauf schwören, dass der Ausblick von anderen Gebäuden und Viewpoints der Stadt viel schöner seien, ist und bleibt das Empire State Building eine meiner absoluten Highlights-Attraktionen New Yorks.

Ob du die Aussicht lieber bei Tageslicht genießt oder deinen Blick nach Sonnenuntergang über die Lichter dieser einzigartigen Metropole schweifen lässt, ist eigentlich egal – New York City ist wundervoll und hier kannst du dies einfach erkennen.

Beim Anblick dieses beeindruckenden 381-Meter hohen Gebäudes kann man sich kaum vorstellen, dass sein Bau nur knapp 20 Monate gedauert hat.

Der Times Square

Times Square, Attraktionen in New York City

Keine Reise nach New York ist komplett ohne einen Besuch auf dem Times Square. Besonders bei Dunkelheit fühlt man sich hier wie in eine andere Welt versetzt. Von überall erhellen die Leuchtreklamen und Anzeigetafeln die Nacht und das Farbschema der Umgebung ändert sich mit jeder Werbung.

Obwohl viele Bewohner der Stadt den Times Square, welcher übrigens nach der New York Times benannt wurde, aufgrund seiner Touristenmassen eher meiden, sollte man sich dieses Markenzeichen des Big Apples auf keinen Fall entgehen lassen, wenn man in der Stadt ist.

Übrigens falls du noch ein Souvenir suchst, wirst du hier auf jeden Fall in einem von dutzenden Souvenirshops fündig. Aber halt die Augen offen, hier lauern auch viele Touristenfallen.

Der Broadway

Tickets: Für Tickets zu verschiedenen Aufführungen klick hier.

Für Fans von Theater uns Musicals ist der Broadway ein absolutes Muss. Such dir eine Show aus, die du schon immer mal sehen wolltest oder eine, die du immer wieder sehen möchtest und genieße den Abend.

Während meines ersten Abends in New York City hatte ich die Chance mir das Phantom der Oper anzusehen und es war eine atemberaubende Show und das obwohl ich mich nicht gerade als größten Musical-Fan bezeichnen würde.

Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, dich schön anzuziehen und ein paar Fotos am Times Square zu schießen. 😉

New York Reiseroute Tag 2

Nachdem du gestern so viel gesehen hast und sicherlich erst spät zu Bett gegangen bist, vielleicht sogar noch ein bisschen mit dem Jet lag zu kämpfen hast, machen wir uns heute einen entspannteren Tag.

American Museum of Natural History

American Museum of Natural History, Nachts im Museum Drehort, New York, Wal

Öffnungszeiten American Museum of Natural History: 10.00 – 17.45 Uhr

Tickets: Für Ticketpreise und Buchung klick hier.

Das American Museum of Natural History ist eine New Yorker Institution und die Kinder lieben, dass dieses auch als die Kulisse für Nachts im Museum gedient hat. Du wirst den größten Teil des Tages brauchen, wenn du es richtig machen willst – es ist immerhin eines der größten Museen der Welt. In der touristischen Hochsaison solltest du früh herkommen, um die Touristenmassen zu vermeiden..

Die Säle sind riesig und die Ausstellungen vielfältig, wobei der Schwerpunkt auf Wissenschaft und Ökologie liegt. Zieh auf jeden Fall ein bequemes Paar Schuhe an!

Die eindrucksvollsten Dinge für uns waren die riesige Dinosaurierausstellung im obersten Stockwerk und das magische Schmetterlings-Konservatorium, in dem über 500 frei fliegende Schmetterlinge unter dichtem tropischen Laub fliegen.

Es gibt auch das berühmte Blauwal-Modell, das in der Milstein Hall of Ocean Life hängt.

Das Museum befindet sich in der Upper West Side von Manhattan, gleich gegenüber der Straße vom Central Park. Das Cafe ist voll und teuer. Warum also nicht ein Lunchpaket mitnehmen und nach deinem Besuch in den Park gehen, um eine weitere Top-Attraktion zu genießen?

Das Museum ist leicht mit der U-Bahn zu erreichen. Auf dem Weg kannst du auch die Naturwandbilder bewundern, die an den Wänden aller Haltestellen an diesem Standort angebracht sind. Es gibt über 250 von ihnen und sie sind ziemlich beeindruckend.

 
Empfohlen von Gemma von A Girl and her Dog on the Road

Central Park

Central Park, grüne Lunge von New York

Öffnungszeiten Central Park: 06.00 – 01.00 Uhr

Eintritt: frei

Weiter geht’s zu einem weiteren New York Highlight, das zu jeder New York Reise dazugehört: Der Central Park.

Neben dutzenden Pärchen, die hier ihre Hochzeitsbilder schießen, kann man sich hier ein bisschen vom hektischen Großstadttrubel erholen. Außerdem kannst du, wenn du magst, eine Blume am Gedenkmosaik in den sogenannten Strawberry Fields niederlegen um dem hier ermordeten Sänger John Lennon zu gedenken.
 
Imagine Mosaik, Denkmal für John Lennon im Central Park
 
Der Central Park wurde bereits zwischen 1859 und 1873 angelegt und wird seitdem jährlich von knapp 25 Millionen Menschen besucht. Der knapp 350 Hektar große Landschaftspark nimmt knapp 6% der Landschaftsfläche Manhattans ein und wird deswegen auch als grüne Lunge bezeichnet.
 
See im Central Park mit Blick auf Hochhäuser New Yorks

Metropolitan Museum of Art (MET)

Metropolitan Museum of Modern Art, New York

Öffnungszeiten MET: Sonntag – Donnerstag: 10.00 – 17.30 Uhr; Freitag + Samstag: 10.00 – 21.00 Uhr

Tickets: Für Ticketpreise und Buchung klick hier.

Das Metropolitan Museum of Art (The Met) ist einer meiner Lieblingsorte in ganz New York City und ein absolutes Muss für jede Reise nach New York. Es gibt so viele großartige Dinge in dem Met zu sehen und zu tun. Die antike ägyptische Abteilung verfügt über enorme Steinsarkophage, gut erhaltene Mumien und einen echten Tempel, in den du hineingehen kannst. Es gibt einen chinesischen Innengarten zur Besinnung, mehrere Cafés, in denen du dich bei einer Tasse Kaffee entspannen kannst, und einen spanischen Innenhof, in dem du dich wie in Europa fühlst. Im Sommer kannst du auf die Dachterrasse hinausgehen, um die ortsspezifische Kunstausstellung des Jahres, die unglaubliche Aussicht auf den Central Park und ein Glas Sangria zu genießen. Lass dich im Dezember von ihrem enormen Weihnachtsbaum mit Engeln beeindrucken.

Das Metropolitan Museum of Art in New York, Ausblick

Es ist für jeden etwas dabei – Musikinstrumente, Rüstungen, Fotografien, afrikanische Masken, Textilien und berühmte europäische Kunstwerke. Und natürlich eine jährliche Modeausstellung, die die berühmte Met Gala inspiriert. The Met hat drei Standorte, darunter das Breuer (das ehemalige Wohnhaus des Whitney Museum) und das Cloisters, wo mehrere Kreuzgänge ihren mittelalterlichen Bestand beherbergen. Egal, ob du dich für berühmte Kunst, Artefakte aus aller Welt interessierst oder einfach nur einen Kaffee oder ein Getränk in einer fantastischen Umgebung genießen möchtest, The Met hat auch etwas für dich zu bieten. Dies ist eines der besten Museen der Welt und sollte auf keinen Fall ausgelassen werden!

Empfohlen von James von Travel Collecting

5th Avenue

Neben dem Broadway und der Wallstreet mag dies wohl die berühmteste Straße New Yorks sein. Zum Ende dieses gemütlichen zweiten Tages im Big Apple kannst du hier in Ruhe umherschlendern oder shoppen was das Zeug hält. Hier findest du alles, was das Herz begehrt.

Falls du keine Shopping Queen bist oder mit einer unterwegs bist, kannst du natürlich auch noch weitere unglaubliche Museen besuchen oder dich einfach ein bisschen im Großstadtdschungel verlaufen.

New York Attraktionen Tag 3

Ellis Island

Ankunftshalle von Ellis Island, New York Reiseroute

Öffnungszeiten Ellis Island: Verschiedene Bootsfahrpläne je nach Jahreszeit. Klick hier um die Bootsfahrzeiten anzusehen.

Tickets: Für Ticketpreise, Informationen und Buchung klick hier.

Ellis Island ist eine kleine Insel, die sich im Hudson River, im Hafenbereich von New York befindet (auch wenn sie offiziell bereits zu Jersey City gehört).

Historisch gesehen ist dies einer der wichtigsten Orte der Stadt, da sich hier zwischen 1892 und 1954 die Einreisebehörde New Yorks befand. Etwa 12 Millionen Einwanderer reisten durch diese Insel in die USA an, viele von ihnen um den Amerikanischen Traum zu leben.

Seit 1990 befindet sich hier das Ellis Island Museum of Immigration, welches einen wichtigen Teil der Stadtgeschichte widerspiegelt.

Die Freiheitsstatue (Statue of Liberty)

Statue of liberty, new york Sehenswürdigkeiten, 4 Tage

Öffnungszeiten: Verschiedene Bootsfahrpläne je nach Jahreszeit. Klick hier um die Bootsfahrzeiten anzusehen.

Tickets: Für Ticketpreise, Informationen und Buchung klick hier.

Nenne ein historisches Monument, welches du mit New York, bzw. mit den USA verbindest: Die Freiheitsstatue ist da ganz sicher die beliebteste Antwort. Natürlich sollte auch diese New York Sehenswürdigkeit auf keiner NYC Reiseroute fehlen.

Mit einer Höhe von knapp 93 Metern gilt Miss Liberty als eine der höchsten Statuen der Welt. Die Freiheitsstatue war ein Geschenk der Franzosen und wurde 1886 eingeweiht. Seit 1984 gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe.

Im Inneren der Statue befindet sich ein Souvenirshop (Welch Überraschung!). Aber auch wer nicht auf Suche nach einem Andenken ist, kann ruhig ein bisschen Zeit auf der kleinen Insel einplanen, um ein paar wunderbare Fotos zu schießen und die Aussicht zu genießen.

Governor’s Island

Ausblick von Governors Island auf die Manhattan Skyline

Öffnungszeiten: Verschiedene Bootsfahrpläne je nach Jahreszeit. Klick hier um die Bootsfahrzeiten anzusehen.

Tickets: Für Ticketpreise, Informationen und Buchung klick hier.

Eine kurze Fahrt mit der Fähre von Manhattan entfernt liegt Governors Island, eine 69,6 Hektar große Insel im Herzen des New Yorker Hafens und eine grüne Oase, die den Massen bisher irgendwie entgangen ist. Während der Sommermonate bringen dich eine Reihe kostenloser Fähren zu dieser Insel, perfekt für Familien mit Kindern, Pärchen und Outdoor-Fans für einen etwas anderen Tagesausflug. Kunstliebhaber und Wanderbegeisterte werden die Governors Insel genießen, da sie leicht zu Fuß erreichbar ist und da hier einige interessante Kunstwerke entdeckt werden können. Bei einem Picknick kannst du dich auf das Gras der Insel setzen – Besucher können gerne ihr eigenes Essen mitbringen und an einem der vielen Picknicktische auf der ganzen Insel essen – und natürlich die ikonische Skyline von New York City genießen. Diese Erfahrung solltest du mindestens einmal bei deinem New York Besuch gemacht haben!

Verpass nicht die Fähre nach Governor’s Island im nächsten Sommer, da Governors Island vom 1. Mai bis 31. Oktober wieder für die Öffentlichkeit zugänglich ist und eine außergewöhnliche Aktivität in New York auch auf deiner Reiseroute darstellen kann!

Empfohlen von by Inma von A World to Travel

Die Wall Street

Charging Bull Statue an der Wall Street, New York, Börse

Weiter geht unsere Tour vorbei an den besten Sehenswürdigkeiten, die New York City zu bieten hat. Der nächste Punkt auf der Liste ist die Wall Street, von der wahrscheinlich jeder schon einmal gehört hat.

Neben zahlreichen Kreditinstituten befindet sich hier der New York Stock Exchange, welche als die größte Wertpapierbörse der Welt gilt. Viel zu sehen gibt es hier jedoch leider nicht, aber ein Foto vom sogenannten Charging Bull darf trotzdem nicht fehlen.

9-11 Memorial and Museum

9-11 Memorial und Museum in New York City

Öffnungszeiten 9-11 Memorial & Museum: 09.00 – 20.00 Uhr

Tickets: Für Ticketpreise, Informationen und Buchung klick hier.

Das National Memorial und Museum für den 11. September muss in deine NYC-Sightseeingroute aufgenommen werden. Sie befinden sich dort, wo einst die Twin Towers standen. Die Artefakte, die du im Museum sehen kannst, zeigen, wie schrecklich die Angriffe waren und wie sie sich auf New York City auswirkten.

Einige der Stücke, die mich am meisten ergriffen, waren:

  • The Last Column – Die letzte Säule der Gebäude, die vom Ground Zero entfernt wurde. Es wurde vermutet, dass viele Ersthelfer in der Nähe begraben wurden. Die Säule wurde zu einem inoffiziellen Denkmal, als die Menschen ihren Angehörigen, Freunden und Kollegen auf dem Stahl Botschaften schrieben.
  • The Survivors Staircase – Die Treppe der Vesey Street, die nach dem Angriff weitgehend erhalten blieb und für viele Überlebende der Weg in die Sicherheit war

Die meisten Artefakte des Museums befinden sich in der Timeline-Ausstellung, die Minute für Minute zeigt, wie sich die Ereignisse des Tages entwickelten. Zusätzlich zu den Ausstellungsstücken kannst du von diesem verhängnisvollen Tag Nachrichten und Aufzeichnungen von Telefonanrufen und Voicemails sehen. Es gibt so viele erstaunliche Geschichten und einige sind herzzerreißend.

Die Ausstellung vor und nach dem 11. September erzählt die Geschichte des ersten Angriffs auf das World Trade Center und des Wiederherstellungsprozesses nach dem 11. September. Sie haben auch eine Gedenkabteilung, in der du mehr über jedes Opfer erfahren kannst. Im Aufnahmestudio kannst du deine Gedanken über das Museum oder die Ereignisse dieses Tages aufnehmen.

Das Museum vom 11. September ist kein Museum, das du zu schnell durchlaufen möchtest. Ich würde empfehlen, fünf Stunden für deinen Besuch einzuplanen. Du kannst ebenfalls die Gedenkstätte des 11. Septembers besuchen. Geh um die Brunnen herum und lies die Namen der Opfer der Angriffe. Es ist auch überwältigend.

Empfohlen von Anisa Alhilali von Two Traveling Texans

Woolworth Building

Während du weiter durch die Straßen New Yorks schlenderst, magst du vielleicht auch einen Blick auf das Woolworth Building werfen, welches zwischen seiner Fertigstellung 1913 und 1930 als das größte Gebäude der Welt galt.

Brooklyn Bridge

Ausblick von der Brooklyn Bridge auf die Manhattan Skyline

Bei so vielen großartigen Aktivitäten in New York City kann es schwierig sein, sich für eine zu entscheiden, aber wir denken, dass die Brooklyn Bridge auf jeden Fall auf deiner Liste stehen sollte! Die Brooklyn Bridge verbindet Brooklyn mit Manhattan. Der Bau begann 1869 und sie ist heute ein nationales historisches Wahrzeichen. Um die volle Erfahrung zu machen würde ich empfehlen über die Brooklyn Bridge zu laufen. Wir begannen auf der Manhattanseite und gingen den größten Teil des Weges hinüber. Die Länge der Brücke beträgt etwa 2,4 km, daher kann es eine Weile dauern. Wir gehen davon aus, dass das Laufen am besten mit einem Kaffee und vielen Zwischenstopps für Fotos möglich ist.

Als Belohnung für deinen langen Spaziergang hast du einen fantastischen Blick auf die Skyline von Manhattan. Du kannst außerdem die Freiheitsstatue im Hudson sehen!

Die Brooklyn Bridge ist kostenlos zu Fuß oder mit dem Auto zu erreichen. In der Nähe befinden sich einige U-Bahn-Stationen. Die Brücke ist das ganze Jahr und 24 Stunden am Tag geöffnet. Wir hatten einen schönen Besuch im Winter!

Empfohlen von Jen von Will save for Travel

Chinatown

Wie man sich fast denken kann, ist dieses Viertel an der Chinesischen Kultur orientiert. Knapp 100.000 Chinesische Bewohner leben hier, weswegen Chinatown für China Fans wie mich ein echtes Muss ist.

Im Laufe der Jahre siedelten sich hier immer mehr Chinesen an und noch heute ist das Stadtbild von Chinesischen Schriftzeichen und Sprache geprägt (Knapp die Hälfte der Chinesischen Bewohner hier spricht kein Englisch).

Wer also auf der Suche nach einem leckeren Chinesischen Snack zum Abendessen ist, ist hier genau richtig.

New York Interessante Orte Tag 4

Unseren letzten Tag im Big Apple wollen wir nutzen um uns auch ein paar NYC Sehenswürdigkeiten anzusehen, die in Touristenkreisen eher weniger bekannt sind.

High Line

Graffiti an der High Line in New York City, Streetart

Trotz des Namens gibt es an der High Line in New York nichts Zirkusartiges oder Illegales.

Stattdessen ist es ein ruhiger, schöner Ort, der aus praktischen Zwecken errichtet wurde: für eine ehemalige Eisenbahnlinie, die anderthalb Kilometer quer durch Chelsea und den Meatpacking District verlief.

Heute vereint die High Line eine Reihe von Funktionen: Stadtparkleben, Freilichtkunstmuseum und eine Aussichtsplattform der Stadt.

Bewohner und Besucher schlendern den Weg entlang, zwischen den Kunstwerken, neuen Gebäuden, alten Backsteingebäuden und Baustellen.

Ein Abschnitt arrangiert sogar Plätze wie ein Theater mit einem fensterartigen Blick auf die Straßen und den Verkehr darunter. Man kann sich fast vorstellen, dass jemand es The Museum of Manhattan nennt, während die hellgelben Taxis vorbeirauschen.

Da es sich um New York handelt, findest du eine Reihe von Restaurants am Anfang und Ende der Route sowie an einigen Stellen auch einen Aufzug.

Im Gegensatz zum Großteil der Stadt, die niemals schläft, ist hier ein Ort zum Träumen und Driften, um sich Zeit zu nehmen und ein anderes Stück des Big Apples zu probieren.

Recommended by Abigail from Inside the Travel Lab

Chelsea Market

Chelsea Market, Markthalle in Chelsea, New York City

Ich war fasziniert von dem rasanten Wachstum der Lebensmittelhallen auf der ganzen Welt. Daher wusste ich, dass ich bei unserer letzten Reise nach New York City den Chelsea Market im Meatpacking District besuchen musste. Ich liebe es, wie Städte alte historische Gebäude in Räume umgestaltet haben, um lokale Speisen und Restaurants zu präsentieren. Ich freue mich auch über die Gelegenheit, verschiedene lokale Lebensmittel an einem geeigneten Ort zu probieren.

Bevor er zum Chelsea Market wurde, beherbergte dieses riesige Backsteingebäude die National Biscuit Company. Heute besser bekannt als Nabisco. Das ist jene Firma, die 1912 mit der Erfindung des Oreo-Kekses berühmt wurde.

Der Markt umfasst einen ganzen Stadtblock und zieht heute über 6 Millionen Besucher pro Jahr an. Es gibt über 35 Anbieter, die eine große Auswahl an Lebensmitteln anbieten. Während eines kürzlichen Besuchs genoss unsere Familie Hot Dogs von Dicksons Farmstand Meats, frittierte Oreos von Creamline und Kekse von Sarabeths Bakery. Wir sind mit mehreren Flaschen von Heatonist nach Hause gegangen, da sich mein Mann und mein Sohn als scharfe Saucenliebhaber verstehen.

Die Marktentwickler wollten nicht nur gutes Essen, sondern auch ein attraktives Interieur mit Brunnen, Kunst, einzigartigen Sitzbereichen und saisonalen Dekorationen erschaffen. Ein Spaziergang durch den Markt ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Glücklicherweise ist dieser Markt an sieben Tagen in der Woche für Frühstück, Mittag- und Abendessen geöffnet, was ihn für Besucher sehr praktisch macht. Es gibt viele andere Dinge in der Umgebung, so dass der Markt in diesem Teil der Stadt Teil eines ganzen Tagesausflugs sein könnte.

Empfohlen von Wendy von Empty Nesters hit the Road

Washington Square Park

Washingon Square Park, Arch, Torbogen, New York City

Wer nach so viel Sightseeing erst mal eine kleine Pause im Grünen braucht, ist im Washington Square Park genau richtig. Dies ist der richtige Ort um ein wenig zu entspannen und neue Energie für den Rest des Tages zu tanken.

Der Washington Square Park ist mit seinen 3,95 Hektar deutlich kleiner als sein berühmter Bruder der Central Park, aber dennoch berühmt für den Washington Square Arch, der sich in seinem Inneren befindet.

Calvary Cemetery

Calvary Cemetery in Queens, New York, Aussicht auf Manhattan

Eine der schönsten Überraschungen, die wir während unseres Besuchs in New York hatten, war der Calvary Cemetery im Stadtteil Queens. Es lohnt sich, sich von den üblichen Touristenrouten mit den Schwerpunkten Manhattan und Brooklyn zu entfernen und versteckte Juwelen wie diese zu besuchen. Dieser Friedhof ist der älteste in New York und ist voller Gräber und Krypten berühmter Persönlichkeiten. Hier sind beispielsweise berüchtigte Mitglieder der italienischen Mafia wie Joe Masseria und Thomas Lucchese begraben. Es wird dich daher nicht überraschen, dass dieser Ort ausgewählt wurde, um Vito Corleones Beerdigungsszene im Film der Pate zu filmen.

Abgesehen von der historischen Landschaft ist dieser Friedhof auch ein interessantes Ziel, um einige der besten Ausblicke auf die Skyline von New York zu genießen. Du kannst ein paar einzigartige Bilder mit wirklich alten Gräbern im Vordergrund und den Wolkenkratzern von Manhattan im Hintergrund machen. Der Besuch des Friedhofs ist kostenlos und obwohl er sich in Queens befindet, ist er von Manhattan aus leicht zu erreichen. Du musst nur die U-Bahn-Linie 7 der Station Times Square nehmen und nach der Haltestelle 52 St-Lincoln Av Station aussteigen- Von hier aus musst du nur noch wenige Minuten zu Fuß gehen.

Empfohlen von Gábor von Surfing the Planet

Bushwick Collective

Bushwick Collective, Graffiti Viertel in New York, Brooklyn

Bushwick ist ein kleines Viertel im Norden von Brooklyn. Seit den frühen 2000er Jahren ist es ein Paradies für Künstler und Musiker, die auf der Suche nach Inspiration und günstigen Preisen sind.

Dieses Aufblühen der künstlerischen Ideen hat sich in einem Bereich entwickelt, der jetzt Bushwick Collective genannt wird. Die Straßen, Kunstateliers, leer stehende Grundstücke und sogar einige Autos sind zu lebenden Leinwänden geworden, in denen Einheimische und Besucher gleichermaßen die Nachbarschaft prägen können.

Für eine Stadt, die für ihre urbane Kunst berühmt ist, ist dies ein Muss. Weil so viel von New Yorks Straßenkunst und Graffiti entfernt wurde, zeichnet sich das Bushwick Collective als eine wunderschöne Show des Einfallsreichtums und des Gemeinschaftsgeistes aus.

Ein großartiger Ort für einen Besuch, wenn du Kunst, trendige Cafés und Restaurants liebst oder einfach nur das urbane Leben aus einer anderen Perspektive betrachten möchtest. Das Bushwick Collective sollte auf jeder New York To-Do-Liste stehen.

Empfohlen von Eoin von Dolly’s Quest

Über mich

Vicki

Hi, ich bin Vicki. Hier könnt Ihr mich und meinen Freund Eduardo begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Länder und Wunder dieser Welt.

Weiterlesen

Lass uns reisen!

Die besten New York City Sehenswürdigkeiten – Highlights im Big Apple
5 (100%) 10 vote[s]

Schreibe einen Kommentar

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.