New York Reisekosten, Skyline

New York Urlaub Kosten – So einfach wird deine Reise nach New York deutlich günstiger

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese wird dafür verwendet, diese Seite laufen zu lassen und dir weiterhin kostenfrei Informationen zur Verfügung zu stellen. Ich werde nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

New York City ist ein Traum. Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich der Stadt, die niemals schläft, hilflos verfallen bin. Jedoch hätte ich mir eine deutlich günstigere Stadt als Traumstadt aussuchen sollen. New York City gilt nicht nur als teuerste Stadt der Vereinigten Staaten, sondern als 5. teuerste Stadt der Welt.

Trotz allem, musst du für eine Reise in den Big Apple aber keine Privatinsolvenz anmelden. Denn wenn du ein paar einfache Spartipps beachtest, kannst du deine New York Urlaub Kosten ganz einfach, aber effektiv minimieren. 

Wie genau das funktioniert, welche New York Preise auf dich warten und wie du meine Traumstadt möglichst günstig besuchst, erfährst du in diesem Artikel. Außerdem haben wir dir unsere New York Kosten und Ausgaben auf den Cent genau aufgelistet, damit du eine ungefähre Vorstellung hast, wie viel du für was ausgeben musst.

New York Urlaub Kosten

Times Square bei Nacht, New York Kosten
Der berühmte Times Square in New York City

Im folgenden Abschnitt haben wir dir die ungefähren New York Reisekosten aufgeführt, die dich an einem durchschnittlichen Tag im Big Apple erwarten. Natürlich kommt es ganz auf deinen persönlichen Reisestil an, wie viel du am Ende wirklich ausgibst.

Durchschnittliche New York Reisekosten pro Tag

Der durchschnittliche Reisende gibt in New York etwa 200 € pro Tag aus. Wer mit einem kleineren Budget unterwegs ist, kommt durchschnittlich etwa auf 130 € am Tag. Wenn du den folgenden New York Spartipps folgst, kommst du gut und gerne auf weniger als 67* € am Tag.

*Da es sich um unsere Flitterwochen handelte, haben wir uns während unserer Reise, aber auch richtig was gegönnt (z.B. einen Helikopter-Flug über Manhattan und ein Essen in einem sehr guten Restaurant. Dadurch haben sich unsere Ausgaben auf 89,23 € pro Tag erhöht.

Falls du dich dazu entschließt Couchsurfing zu nutzen, können sich deine Reisekosten ganz einfach auf 42 € pro Tag verringern.

Anmerkung der Autorin: Behalte außerdem im Hinterkopf, dass je kürzer du dich in der Stadt aufhältst, desto höher werden deine Reisekosten pro Tag sicherlich ausfallen. Für eine Woche (7 1/2 Tage) in New York zahlten wir 669,27 €.

Unsere durchschnittlichen New York Ausgaben pro Tag

Essen: 20,22 € (davon: 1,95 € Frühstück, 10,97 € Mittagessen & 6,04 € Abendessen)

Übernachtung: 21,81 € (* Wir bekamen eine Nacht gratis durch einen Fehler bei unserer Buchung)

Aktivitäten und Eintritt: 31,6 €

Transport: 13,35 €

Sonstige Ausgaben: 2,23 €

Anmerkung der Autorin: Die Ausgaben wurden natürlich in der Landeswährung US-Dollar getätigt und werden hier lediglich zum besseren Verständnis in Euro aufgeführt. Der Wechselkurs entspricht dem, zum Zeitpunkt unserer Reise (1 Euro = 1,109 USD). Eventuelle Unstimmigkeiten kommen durch Rundungen zustande.

New York Preise – Was kostet was

  • Budget-Unterkunft (Privates Doppelzimmer für 2) ab 40 € pro Nacht
  • Privates Doppelzimmer Airbnb (für 2): ab 40 € pro Nacht
  • Budget-Unterkunft Bett im Hostel: ab 28 € pro Nacht
  • Mittagessen günstiges Restaurant (Menü): ab ca. $ 15 (ca. 13.50 €)
  • Abendessen günstiges Restaurant: ca. $ 20 (ca. 18 €)
  • Abendessen für 2 im guten Restaurant: ca. $ 20 (ca. 73 €)
  • 1,5 Liter Wasser im Supermarkt: ca. $ 2,30 (ca. 2 €)
  • 0,5 l Flasche lokales Bier im Supermarkt: ca. $ 2,30 (ca. 2 €)
  • Einzelticket für U-Bahn: $ 3 (ca. 2,70 €)

New York Spartipps

New York Spartipps, Top of the Rocks
Ein einzigartiger Ausblick vom Top of the Rocks Observatory

Nachdem du in diesem Abschnitt nun einen kleinen Überblick bekommen konntest, was wie viel kostet in New York City, verraten wir dir im nächsten Abschnitt nun, wie du mit ein paar einfachen Tricks jede Menge Geld während deiner New York-Reise sparen kannst.

New York Transport Spartipps

Im folgenden Abschnitt findest du jede Menge hilfreiche New York Reisetipps, mit denen du richtig viel Geld beim Transport nach und durch New York sparen kannst.

New York Anreise

Noch bevor du überhaupt in den Vereinigten Staaten angekommen bist, kannst du bereits richtig sparen – denn die Anreise ist häufig einer der teuersten Faktoren einer Reise. Je flexibler du bist, was die Zeit und den Abflugflughafen angeht, kannst du so richtig sparen. Für unseren Flug von Barcelona nach New York zahlten wir z.B. nur 100 € + 40  € für unser Gepäck – ein echtes Schnäppchen.

Wenn du dich letztendlich für einen Flug entscheidest, ist es wichtig, deinen Flug rechtzeitig zu buchen und Preise zu vergleichen. Dafür nutze ich am liebsten Flugvergleichsseiten wie Skyscanner.

Vom Flughafen ins Zentrum von New York

Klar, wenn man nach einer langen Fahrt, bzw. anstrengenden Flug endlich die Staaten erreicht, möchte man wahrscheinlich nur eines: endlich in seiner Unterkunft ankommen und entspannen. Da scheint es die einfachste und schnellste Möglichkeit zu sein, einfach ins nächste Taxi zu steigen und sich zu seiner Unterkunft fahren zu lassen.

Wer jedoch die öffentlichen Verkehrsmittel nutzt, tut nicht nur der Umwelt etwas gutes und spart jede Geld, sondern ist in der Regel gar nicht mal so viel länger unterwegs als mit dem Taxi. (Während der Hauptverkehrszeiten bist du sogar mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln schneller unterwegs).

Erkundige dich bereits vor deiner Ankunft nach den günstigsten und schnellsten Methoden, (je nachdem, was dir wichtiger ist) ins Zentrum, bzw. zu deiner Unterkunft zu gelangen. 

Vom JFK kannst du ganz einfach den Air-Train nutzen, der dich für $5 $ 7,25 (*bereits während ich diesen Post geschrieben habe, wurden die Preise erhöht) zur Jamaica Station bringt. Von dort aus kannst du mit einem eingelösten Subway-Ticket zu deiner Unterkunft fahren. Lies den nächsten Abschnitt, um mit deinem Subway-Ticket Geld zu sparen.

Subway (U-Bahn)

Wer sich eine Woche oder sogar 30 Tage in der Stadt aufhält, kann was Transportkosten angeht, so richtig sparen. Für ein 7-Tage Ticket mit „Unlimited Rides“ zahlst du $ 33 (+ $ 1 für eine neue Karte, falls du noch keine hast). Mit diesem Ticket kannst du die U-Bahnen und lokale Busse der Stadt während der 7 Tage nutzen so oft du möchtest (vor Mitternacht). Bereits bei 2 Fahrten pro Tag während eines 7-tägigen Aufenthaltes in der Stadt, zahlt sich dieses Ticket aus. 

Für das 30-Tage-Ticket mit „Unlimited Rides“ zahlst du $ 127 (+ $ 1 für eine neue Karte, falls du noch keine hast).

Zu Fuß

Einige der New York City Sehenswürdigkeiten befinden sich gar nicht mal weit voneinander entfernt. Wer geschickt plant, kann daher einige Attraktionen geschickt miteinander verbinden. So sparst du nicht nur Zeit, sondern auch Subway-Trips und somit Geld*. Und das beste? Es ist ganz umsonst. Nutze am besten einen Stadtplan, Google Maps oder die Offline Karte Maps.me, um dich in der Stadt zurechtzufinden.

* Wenn du dich natürlich für das 7-Tage unlimited Rides Ticket entschieden hast, brauchst du nicht auf die Anzahl deiner Subway-Fahrten zu achten

New York auf dem Rad entdecken

Wem Zufußgehen zu lange dauert, aber die Subway zu teuer ist, für den gibt es eine weitere großartige Möglichkeit sich im Big Apple fortzubewegen: Das Fahrrad. In der Stadt gibt es jede Menge Anbieter, die Fahrräder vermieten. Du hast außerdem die Möglichkeit, dich einer Sightseeing Tour auf dem Rad anzuschließen. Ein paar großartige solcher Touren findest du hier.

New York Unterkunft Spartipps

DUMBO Brooklyn, Brooklyn Bridge, günstig in New York übernachten

Die Unterkunft ist wohl einer der Aspekte während deiner Reise, die am meisten ins Geld gehen. Daher ist es wichtig, dir bereits vorher zu überlegen, wie und wo du in der City übernachten möchtest. Dabei gibt es verschiedene Tricks, die dir helfen eine Menge Geld für deine Unterkunft zu sparen.

Buche rechtzeitig

Wer früh genug anfängt sich eine Unterkunft zu suchen hat nicht nur mehr Auswahl, sondern findet vielleicht sogar noch das ein oder andere Schnäppchen. Ich selbst nutze Booking.com, um die beste Unterkunft zu finden. Bei Booking findet man Unterkünfte aller Preisklassen mit zahlreichen hilfreichen Bewertungen anderer Reisender weltweit.

Bei Booking.com nach Unterkünften in New York suchen

Reise außerhalb der Hauptsaison

Wer schulpflichtige Kinder hat, hat in der Regel keine andere Wahl, als während der Sommer- oder Weihnachtsferien zu reisen. Wenn du jedoch die Möglichkeit hast, solltest du unbedingt versuchen außerhalb der Feriensaison zu reisen, um die besten Deals für deine Unterkunft zu ergattern. 

Finde das passende Viertel für dich

NYC hat diverse Viertel, die sich nicht nur in Ausstattung und Ort voneinander unterscheiden. Je nachdem wo du in der Stadt übernachtest, kannst du entweder großartige Schnäppchen finden oder zahlst sogar noch mehr als eigentlich üblich.

Eine großartige Möglichkeit ist es, nicht in Manhattan zu übernachten, sondern auf umliegende Gegenden wie Brooklyn oder Queens auszuweichen. Noch günstiger wird es, wenn du stattdessen in New Jersey übernachtest. Für ein großartiges Doppelzimmer mit privatem Bad und wunderbarem Ausblick auf die Skyline von Manhattan direkt vor der Haustür zahlten wir nur knapp 50 € pro Nacht.

In unserem ausführlichen New York Übernachtungs-Guide findest du alle wichtigen Nachbarschaften und die besten Unterkünfte in jedem Viertel. So kannst du ganz einfach noch ein paar Euros sparen und dass ohne in einer zwielichtigen Absteige zu landen.

Nutze Airbnb

airbnb app, Zimmer mieten in Barcelona

Besonders wenn du spontan in den Urlaub fährst und alle anderen vielversprechenden Unterkünfte bereits besetzt sind, kann es hilfreich sein, auch mal bei Airbnb nach einem passenden Dach über dem Kopf zu suchen. Hier findest du viele Einheimische, die ihr Gästezimmer an Reisende vermieten. Besonders wenn du als Paar oder in einer kleinen Gruppe unterwegs bist, kannst du mit Airbnb häufig eine Menge großartiger Zimmer zum kleinen Preis finden.

Was noch viel besser ist, ist, dass du durch Airbnb einen noch besseren Einblick in die Kultur eines Landes bekommst, da du ja bei Einheimischen zuhause untergebracht bist. Deine Gastgeber können dir darüber hinaus die besten Insidertipps mit auf den Weg geben und viele deiner Fragen beantworten.

Wichtig: Um die Einheimischen zu unterstützen, miete bitte nur Zimmer in einer Wohnung von Einheimischen und keine ganze Wohnung. Das Vermieten der Wohnungen an Touristen lässt die Mietpreise in der ganzen Stadt ansteigen und vertreibt so die Einheimischen aus der Stadt, die sich ihre Wohnung nicht mehr leisten können. Wenn du aber im Gästezimmer von Einheimischen übernachtest, hilfst du ihnen, ihre Miete zahlen zu können und vom Tourismus in ihrer Stadt zu profitieren.

Zimmer in New York auf Airbnb ansehen

Oder einfach gar nichts für deine Unterkunft zahlen?

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit günstig, bzw. sogar gratis in New York zu übernachten. Diese Möglichkeit nennt sich Couchsurfing. Wir lieben Couchsurfing und haben schon in diversen Ländern auf drei Kontinenten übernachtet und ausschließlich großartige Erfahrungen gemacht. Beachte jedoch, dass du nur Couchsurfen solltest, wenn du planst, ein wenig Zeit mit deinem Gastgeber zu verbringen und ihm etwas im Gegenzug bieten kannst (z.B. kannst du ihm helfen deine Sprache zu lernen, etwas leckeres kochen etc.). Bitte nutze Couchsurfing nicht nur als kostenlose Übernachtungsmöglichkeit, sondern als Chance, in die Kultur des Landes einzutauchen und Einheimische kennenzulernen.

Gastgeber in NYC auf Couchsurfing ansehen

New York Essen Spartipps

Central Park New York
Ein Spaziergang durch den Central Park

Vermeide Touristenrestaurants & Vergleiche Preise

Schau dich doch einfach mal um, wo die Einheimischen essen und vergleiche Preise. Statt direkt im Touristenzentrum zu essen, probiere doch auch mal die Nebenstraßen aus – da sehen die Preise häufig schon wieder ganz anders aus.

Buffets

Besonders in Manhattan entdeckten wir viele Restaurants, die neben Sandwiches und Snacks Buffets anbieten. Dort hast du meist eine riesengroße Auswahl zwischen diversen Speisen. Abgerechnet wird dann nach Gewicht. Meist zahlst du um die $10 pro Pfund (lbs*)

* 1 Pfund entspricht ca. 0,45 kg

Mittags statt Abends essen gehen

Tagsüber sind viele Reisende so mit Sightseeing beschäftigt, dass sie kaum Zeit haben, etwas zu essen. Da gibt es dann einfach meist eine Kleinigkeit und abends wird dann im Gegenzug im Restaurant gegessen. Einheimische hingegen suchen häufig in ihrer Mittagspause nach einem günstigen Mahl.

Genau dies machen sich viele Restaurants zu nutze, indem sie das Abendessen deutlich teurer machen als das Mittagessen. Wenn du also Mittags im Restaurant isst und stattdessen Abends lieber auf ein Sandwich lassen sich häufig auch noch einmal ein paar Dollar sparen.

Kaufe in Supermärkten ein

Wer Geld für Essen sparen möchte, sollte dort essen und einkaufen, wo es auch die Einheimischen tun. Wenig überraschend ist, dass das natürlich nicht die Touristengebiete sind, in denen alles ein vielfaches vom Normalpreis kostet.

Statt zwei bis drei mal am Tag etwas warmes im Restaurant zu essen, kannst du dir ebenso gut einen Snack in einem Supermarkt (z.B. CVS) besorgen. Hier findest du in der Regel alles, was du für ein kleines Abendessen brauchst.

Pizza, Bagels & Hot Dogs

Du kannst New York nicht verlassen ohne eine waschechte New York Pizza probiert zu haben. Auch die Hot Dog Stände findest du an jeder Ecke und sie gehören irgendwie dazu. Bagels waren für mich der perfekte Start in den Tag (mein Liebling sind die Zimtbagels mit Frischkäse, aber auch zu den Blaubeerbagels kann ich nicht nein sagen).

Und das beste? Diese drei Snacks bekommst du schon für wenig Geld. In einigen Ecken kann man die New York Pizza Slices für bereits $1 kaufen. (Achte am besten darauf, wo die Einheimischen anstehen, um eine Magenverstimmung nach dem Verzehr zu vermeiden 😉 )

Ein Picknick im Central Park?

Wer auf den wunderschönen Ausblick beim Essen nicht verzichten möchte, kann sich, wie im letzten Punkt erklärt, einfach etwas leckeres im Supermarkt besorgen und es dann bei einem Picknick im Central Park genießen.

Besorg dir eine kleine Decke, beleg dir ein paar Brote (es wird günstiger, wenn du dir die Zutaten dafür im Supermarkt besorgst als ein bereits belegtes Sandwich aus einer Kette). Leckere Snacks findest du übrigens auch im China Town. 

Frühstücke in deiner Unterkunft

Viele Unterkünfte bieten ihren Gästen ein Frühstück an. Häufig ist dieses bereits im Zimmerpreis enthalten, manche gegen Aufpreis. Häufig lohnt es sich ein solches Angebot anzunehmen anstatt außerhalb zu frühstücken.

Wenn du ausreichend frühstückst, reicht meist auch ein kleiner Snack zur Mittagszeit anstelle eines ganzen Menüs. Und so kannst du dir nicht nur eine, sogar gleich zwei Mahlzeiten außerhalb sparen.

Selber kochen

Eine letzte Möglichkeit, so richtig Geld für das Essen in New York zu sparen, ist es selbst zu kochen. Buch eine Unterkunft, in der du Zugang zu einer Küche hast (z.B. bei Airbnb). So kannst du dir Abends etwas warmes zubereiten anstatt in einem teuren Restaurant zu essen. Alles, was du dazu brauchst, findest du im Supermarkt oder in einem der vielen Märkte.

Flasche auffüllen

In der ganzen Stadt gibt es Wasserfontänen, an denen du deine Trinkflasche kostenlos auffüllen kannst.  Mit dieser Methode sparst du nicht nur Geld, sondern hilfst auch noch der Umwelt, indem du Plastikmüll vermeidest.

Hierzu bietet es sich an, eine wiederbefüllbare Flasche auf deine Packliste zu setzen.

Nutze die Happy Hour

Alkohol und Drinks in New York City kann man nicht gerade als günstig bezeichnen. Da hilft es auf die Happy Hour auszuweichen. Viele der Bars in der City bieten so eine Happy Hour an, bei der man bis zu 50 % vom eigentlichen Preis sparen kann (z.B. bei 2 für 1 Angeboten). 

Die Happy Hour-Zeiten unterscheiden sich von Bar zu Bar, aber finden in der Regel zwischen 16 und 19 Uhr statt. Na dann Prost!

New York Eintritt für Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten Spartipps

Manhattan Skyline, New York City Pass
Die Skyline von Manhattan von oben

Wie in jeder bei Touristen beliebten Stadt wird für viele beliebte Sehenswürdigkeiten Eintritt verlangt – das ist natürlich auch in New York nicht anders. Ganz im Gegenteil – die Eintrittspreise sind häufig alles andere als günstig.

Es hilft, dir schon vorher zu überlegen, was du während deiner Zeit im Big Apple ansehen möchtest. Bei TripAdvisor und ähnlichen Portalen findest du viele hilfreiche Bewertungen und Tipps von anderen Reisenden zu den einzelnen Highlights der Stadt. Es gibt aber noch viele weitere einfache Tipps, um in New York für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten deutlich weniger Geld auszugeben.

Sieh dir die kostenfreien Sehenswürdigkeiten an

Nicht jede Sehenswürdigkeiten in der Stadt muss viel kosten. Es gibt sogar einige Attraktionen in der NYC, die du ganz kostenfrei besuchen kannst. Im Folgenden findest du ein paar Highlights in New York, die dich keinen Cent kosten.

  • Central Park
  • Governor’s Island
  • The High Line
  • Brooklyn Bridge
  • Times Square
  • 9/11 Memorial
  • Chelsea Market
  • The Vessel (Du brauchst dennoch ein Ticket)
  • Staten Island Ferry
  • African Burial Ground
  • City Hall
  • Flatiron Building
  • Federall Hall
  • Charging Bull (Wall Street)
  • Bushwick Collective
  • Greenwood-Cemetery
  • National Museum of American Indian
  • New York Public Library
  • Rockefeller Center Public  Art
  • Grand Central Station
  • und weitere

Kostenfreie Sicht auf die Freiheitsstatue

Eine der beliebtesten Touren in New York ist die Bootsfahrt zur Freiheitsstatue. Klar, vom Festland aus, ist sie leider kaum zu erkennen. Da kommt man gar nicht drum herum eine Tour zu buchen… oder etwa doch?

Die Staten Island Ferry verkehrt alle 30 Minuten zwischen Manhattan und Staten Island. Und das ganz umsonst. Sichere dir deinen Platz auf der rechten Seite der Ferry am Fenster und genieße einen gratis Ausblick auf die Freiheitsstatue.

Kostenfrei ins 9/11 Museum

Das 9/11 Museum hat uns echt fasziniert. Ganze 4 Stunden verbrachten wir im Museum und verließen es nur, weil ein Mitarbeiter uns mitteilte, dass nun geschlossen wird. Wir hätten locker noch 1-2 weitere Stunden dort verbringen können.

Dienstag von 17 – 20 Uhr kannst du das Museum kostenfrei besuchen.

Jedoch musst du rechtzeitig (am besten eine Stunde vorher) da sein, um dir deinen gratis Eintritt zu sichern. Um langes Anstehen kommst du da leider nicht drum rum.

Großer Nachteil ist jedoch, dass du nur 3 Stunden (angenommen, du bist unter den ersten, die reinkommen) hast, um alle Ausstellungsstücke im Museum zu erkunden. 

(Fast) Kostenfrei ins Guggenheim Museum

Ok, ok, ganz kostenlos kommst du leider nicht ins Guggenheim Museum. Jedoch gibt es Samstags zwischen 17.45 und 19.45 Uhr eine Pay-as-you-wish-Aktion. Das bedeutet, dass du selbst entscheiden kannst, was du für den Eintritt ins Museum zahlen möchtest.

Nimm an einer Free Walking Tour teil

Ohne Stadtführung geht bei dir nichts? Natürlich hat es große Vorteile an einer Tour teilzunehmen durch die interessanten Informationen, die man zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten der Stadt erhält. Eine solche Free-Walking Tour ist, wie der Name ja bereits andeutet, komplett gratis (Du solltest aber trotz allem hinterher ein angemessenes Trinkgeld geben).

Sichere dir Rabatte und kostenlose Eintritte mit den New York Pässen

Wie die meisten touristischen Großstädte bietet auch New York einige Rabatt- und Tourismuskarten zum Verkauf an. Im Folgenden findest du eine kleine Übersicht über die beliebtesten. Einen detaillierteren Vergleich findest du in unserem ausführlichen New York Pass Vergleich.

New York Pass

Ab 122,90 €

Vorteile

  • Die meisten Highlights in New York sind enthalten
  • Wenn du dir viel ansiehst, kannst du jede Menge sparen

Nachteile

  • One World Observatory ist nicht enthalten
  • lohnt sich nur, wenn man wirklich viele Attraktionen ansieht
  • möglicher Zeitdruck

Ist geeignet für

  • Reisende, die sich viele Attraktionen ansehen wollen
  • Je mehr Zeit du hast, desto mehr kannst du sparen

Klick hier für Informationen & Preise zum New York Pass

New York Sightseeing Pass

Je nach Pass (Day Pass) ab 59,59 € oder (Flex Pass) ab 120,11 €

Vorteile Day Pass

  • Die meisten Highlights in New York sind enthalten
  • Wenn du dir viel ansiehst, kannst du jede Menge sparen
  • Enthält jeden Tag Hop-on-Hop-Off Bus

Nachteile Day Pass

  • Das Empire State Building Observatory ist nicht enthalten
  • lohnt sich nur, wenn man wirklich viele Attraktionen ansieht
  • möglicher Zeitdruck

Ist geeignet für

  • Reisende, die sich viele Attraktionen ansehen wollen
  • Je mehr Tage du nimmst, desto mehr kannst du sparen

Klick hier für Informationen & Preise zum New York Sightseeing Day Pass

Vorteile Flex Pass

  • Du kannst zwischen den meisten Highlights in New York wählen
  • Zeitlich flexibel (Du hast 30 Tage nach Aktivierung deiner Karte Zeit)

Nachteile

  • Das Empire State Building Observatory ist nicht enthalten
  • Es sind nur die Attraktionen enthalten, die du wählst – Mehr Attraktionen kosten auch mehr

Ist geeignet für

  • Reisende, die sich ein paar Attraktionen ansehen wollen
  • Reisende, die zum wiederholten Male in New York sind

Klick hier für Informationen & Preise zum New York Sightseeing Flex Pass

New York City Explorer Pass

Ab 59.59 €

Vorteile

  • Viele der Highlights in New York sind enthalten
  • Zeitlich flexibel (Du hast 30 Tage nach Aktivierung deiner Karte Zeit)
  • Du zahlst nur für die Attraktionen, die du auch wirklich sehen möchtest

Nachteile

  • One World Observatory ist nicht enthalten
  • Es sind nur die Attraktionen enthalten, die du wählst – Mehr Attraktionen kosten auch mehr

Ist geeignet für

  • Reisende, die sich ein paar Attraktionen ansehen möchten
  • Reisende, die zum wiederholten Male in New York sind

Klick hier für Informationen & Preise zum New York City Explorer Pass

New York CityPass

121,79 €

Vorteile

  • Wenn du genau diese Attraktionen sehen möchtest, ist dies ein großartiger Deal
  • Zeitlich flexibel (Du hast 9 Tage nach Aktivierung deiner Karte Zeit)

Nachteile

  • One World Observatory & andere wichtige Sehenswürdigkeiten sind nicht enthalten
  • Wenig Flexibilität bei Auswahl der Sehenswürdigkeiten

Ist geeignet für

  • Reisende, die sich genau die im Pass enthaltenen Attraktionen ansehen möchten

Klick hier für alle Informationen & Preise zum New York CityPass

Konntest du ein paar hilfreiche New York Spartipps finden, die du auf deiner Reise ausprobieren möchtest? Wie viel hast du auf deiner Reise ausgegeben? Oder hast du vielleicht selbst noch ein paar großartige Spartipps für uns? Lass es uns gerne unten in den Kommentaren wissen!

Mehr New York

Vielleicht kann dir ja auch einer unserer weiteren New York Artikel bei deiner Reiseplanung helfen

about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen

Abonniere uns!

Schreibe einen Kommentar

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.