Venedig Preise, Kosten & Spartipps – So einfach wird deine Reise nach Venedig günstiger

Dieser Post könnte Empfehlungs-Links enthalten.
Erklärung bitte

Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Tausend Dank für Dein Vertrauen und deine Unterstützung meiner Arbeit.

Möchtest du Venedig so günstig wie möglich besuchen, ohne dabei etwas zu verpassen? Dann bist du hier genau richtig. Ob Backpacking-Trip oder Luxusreise, hier findet jeder Reisende ein paar praktische Tipps, um seine Venedig Kosten zu senken.

Zunächst möchten wir mit dir aber noch die Venedig Preise unter die Lupe nehmen, um zu sehen, was wie viel kostet. Auf diese Weise hast du schon einmal einen ungefähren Plan über deine Reisekosten für Venedig.

Venedig Kosten – Was kostet eine Reise nach Venedig?

Reisekostenrechner für Venedig

*exklusive Flugkosten

Im folgenden Abschnitt findest du die typischen Reisekosten für Venedig, die dich an einem durchschnittlichen Tag in dieser wunderschönen italienischen Stadt erwarten. Natürlich kommt es auch ganz auf deinen persönlichen Reisestil an, wie viel du am Ende wirklich ausgibst.

Durchschnittliche Venedig Urlaub Kosten pro Tag

Der durchschnittliche Reisende gibt in Venedig etwa 155 € pro Tag aus. Wer mit einem kleineren Budget unterwegs ist, gibt durchschnittlich etwa 65 € am Tag aus. Luxusreisende in Venedig kommen hingegen auch schon mal auf 365 € am Tag.

Während unserer Reise kamen wir auf nur knapp 45 € am Tag. Wie wir das geschafft haben und wie du das auch schaffst, erfährst du in diesem Artikel.

Anmerkung der Autorin: Zusätzlich zu den Tagesdurchschnittskosten kommen natürlich auch die Anreisekosten nach Venedig. Diese sind nicht in den aufgeführten Kosten enthalten. Spartipps zur Anreise findest du später in diesem Artikel.

Venedig Preise – Was kostet was

Chiccetti Venedig, Aperol Spritz am Kanal
Leckere Cicchetti am Kanal in venedig

Im Folgenden findest du eine kurze Übersicht über die Preise in Venedig:

  • Budget-Unterkunft (Privates Doppelzimmer für 2): ab 50 € pro Nacht
  • Budget-Unterkunft Bett im Hostel: ab 25 € pro Nacht
  • Camping: ab 25 € pro Nacht
  • Mittagessen günstiges Restaurant (Menü): ab 10 €
  • Abendessen günstiges Restaurant: ca. 10 €
  • Abendessen für 2 im guten Restaurant: ab ca. 40 €
  • 1,5 Liter Wasser im Supermarkt: ab 0,35 €
  • Cicchetti (typisch venezianischer Snack): ca. 2 – 3 € pro Stück
  • Pizza Margherita im Restaurant: ab 7 €
  • Pizza mit anderem Belag im Restaurant: ca. 9-12 €
  • Eine Portion Pasta im Restaurant: ca. 7-12 €
  • Cappuccino: ca. 2 €
  • Glas Aperol Spritz: 4 – 5 €
  • Glas Wein in Bar/Restaurant: ab ca. 3,5 €
  • Kugel Eis: ca. 2 €
  • Flasche Wein im Supermarkt: ca. 7-8 €
  • 0,5 l Flasche lokales Bier im Supermarkt: ca. 1,80 €
  • ½ kg Weißbrot im Supermarkt: ca. 2,50 €
  • Venedig Wasserbus Preise (Vaporetti): Tagesticket: 20 € pro Person, 2-Tage: 30 €, 3-Tage: 40 €, 7-Tage: 60 €

VENEDIG INFOBOX

Wo übernachten in Venedig: Hotel Adua (Einfaches 2-Sterne Hotel im Zentrum zum guten Preis) oder Hotel Carlton Capri (gutes 3-Sterne Hotel im Zentrum)

Die beliebtesten Aktivitäten & Touren in Venedig

Dogenpalast – Ohne Anstehen

Bootstour Murano, Torcello & Burano

Gondelfahrt Canal Grande

La Fenice (Gran Teatro) – Ohne Anstehen

Venedig Street-Food-Tour

Anreise: Unbedingt auf Flugvergleichsseiten wie Skyscanner Flüge vergleichen.

Transport vor Ort: Venice ACTV Ticket

Mietwagen gefällig? Die besten Mietwagen findest du über RentalCars. In Venedig selbst sind Autos jedoch verboten.

Italien Must-Have: Praktisches Italienisch Reisewörterbuch und Venedig-Reiseführer

Venedig Spartipps – So wird deine Reise nach Venedig günstiger

Markusplatz, Venedig Spartipps
Blick auf den Markusplatz

Venedig Transport Spartipps

Ausflug nach Burano, bunte Häuser, Kanal
Ein lohnenswerter Ausflug auf die Nachbarinsel Burano

Im folgenden Teil dieses Artikels erfährst du wie du einfach bei den Transportkosten in Venedig sparen kannst – ob bei der Anreise oder dem Transport vor Ort.

Venedig Anreise

Noch bevor du überhaupt in Italien ankommst, kannst du bereits bei deinen Venedig Reisekosten richtig sparen – denn die Anreise ist häufig einer der teuersten Faktoren einer Reise. Je flexibler du bist, was die Art deiner Anreise angeht, desto mehr kannst du sparen. Versuche verschiedene Transportmittel zu vergleichen und entscheide dich am Ende für das günstigste.

Anmerkung der Autorin: Auch wenn fliegen häufig die günstigste Alternative ist, tust du der Umwelt einen großen Gefallen, wenn du stattdessen mit Bus oder Bahn anreist 🙂

Günstige Flüge nach Venedig

Wenn du dich letztendlich für einen Flug entscheidest, weil du z.B. nur wenig Zeit zur Verfügung hast, ist es wichtig, deinen Flug rechtzeitig zu buchen und Preise zu vergleichen. Dafür nutze ich am liebsten Flugvergleichsseiten wie Skyscanner.

Wie immer bei Flügen gilt, je flexibler du bist, was Abflugsort und Abflugzeiten angeht, desto höhere Chancen für dich, ein echtes Flugschnäppchen zu finden.

Vom Venedig Marco Polo Flughafen in die Stadt

Wer direkt nach Venedig fliegt, kommt wahrscheinlich am Marco Polo Flughafen an. Dieser befindet sich jedoch, anders als viele denken, nicht auf derselben Insel wie die Stadt Venedig. Um Venedig zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten unterschiedlicher Preisklassen.

Je nachdem, wo sich deine Unterkunft in Venedig befindet, hast du verschiedene Optionen als die günstigste. Im Regelfall sind entweder der Alilaguna Wassertransport oder der ACTV Bus die günstigsten Möglichkeiten.

In beiden Fällen lohnt es sich, ein Return-Ticket (also Hin-und Rückfahrt) direkt zusammen zu kaufen. Auf diese Weise sparst du jeweils 1-3 € pro Person für deinen Flughafentransfer.

Der ACTV Bus kostet 10 € (18 €, wenn du Hin- und Rückfahrt direkt zusammen buchst). Der Bus bringt dich zum Zugbahnhof Venedigs, Piazzale Roma und braucht dafür rund 30 Minuten. Du findest die Tickets entweder am Automaten vor Ort oder im Voraus online hier.

Der ACTV Bus ist die günstigste Option, falls sich deine Unterkunft in der Nähe des Bahnhofs befindet oder du vorhast, ein ACTV Tagesticket für den Tag deiner Ankunft zu erwerben, um einen der Wasserbusse (Vaporetti) zu deiner Unterkunft zu nehmen.

Der Alilaguna Wassertransport kostet 15 € (27 € für Hin- und Rückfahrt) und braucht, je nachdem, wo deine Unterkunft liegt, rund 40 Minuten oder länger. Dir stehen verschiedene Routen mit diversen Haltestellen in ganz Venedig zur Verfügung.

Der Alilaguna Wasserbus ist die günstigste Option für alle, die eine Unterkunft weiter entfernt von der Piazzale Roma gebucht haben.

Weitere Optionen, um vom Flughafen nach Venedig zu gelangen sind Wassertaxis. Für sofortige Verfügbarkeit lohnt es sich, bereits vorher eine Reservierung online zu machen. Der Preis für eine Fahrt beträgt 32 € pro Person. Die Venedig-Wasserbus-Preise für nicht-vorher-reservierte Taxis starten bei rund 120 € pro Fahrt.

Günstige Bus- und Bahntickets nach Venedig

Der Gran Kanal in Venedig
Blick auf den Gran Canal

Hierbei gilt, je früher du buchst, desto besser. Spontane Fahrten kosten häufig sogar das Doppelte von den Tickets, die einige Tage, Wochen oder sogar Monate im Voraus gebucht werden. Ich empfehle dir außerdem verschiedene Anbieter, Abfahrtszeiten und Routen zu vergleichen, um den besten Preis zu finden.

Mit dem Auto nach Venedig

So einige reisen auch mit dem Auto nach Venedig. Diese Option bietet sich vor allem an, wenn du in der Schweiz, Österreich oder Süddeutschland lebst. Vielleicht planst du ja auch eine Italienrundreise, bei der Venedig nur einer von vielen Stopps ist.

Auf jeden Fall solltest du dir bereits vor Ankunft in Venedig überlegen, wo du parken möchtest. Denn das Parken in Venezia ist gar nicht mal günstig.

Parken in Venedig

Die meisten stellen ihr Auto direkt an der Piazzale Roma ab. Klar, die Station liegt direkt am Eingang von Venedig, kostet aber auch rund 30 €. Eine weitere beliebte Möglichkeit ist das Parkhaus Tranchetto. Für rund 21 € Parkgebühr sind es von hier immer noch rund 15 Gehminuten, bis man Venedig erreicht.

Günstiger wird es da schon, wenn du in Mestre im Ca’Marcello Parkhaus parkst. Denn hier zahlst du nur rund 6 € Parkgebühr pro Tag oder 0,80 € pro Stunde. Der Bahnhof Santa Lucia ist nur wenige Schritte entfernt und Züge bringen dich innerhalb weniger Minuten für 1,5 € nach Venedig.

Eine weitere Möglichkeit ist der San Giuliano Car Park. Hier kannst du dein Auto für knapp 12 € am Tag abstellen.

Transport vor Ort – So kannst du sparen

Im besten Falle bezahlst du einfach gar nichts für den Transport innerhalb Venedigs. Denn die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind gut zu Fuß zu erreichen. Zieh dir also unbedingt ein paar bequeme Schuhe an und entdecke nebenbei noch ein paar versteckte Winkel und Gassen.

Wer nur sehr wenig Zeit hat oder nicht gut zu Fuß ist (es warten jede Menge Brücken auf dich), kommt am besten mit dem ACTV Wasserbus (Vaporetto) von A nach B. Mit diesem kannst du relativ schnell und einfach die wichtigsten Orte der Stadt erreichen. Eine einfache Fahrt mit den Wasserbussen (Vaporetti) ist mit 7,50 € (für 75 Minuten Gültigkeit) jedoch recht teuer.

Daher kann es sich lohnen, vorauszuplanen. Versuche verschiedene Fahrten innerhalb dieser 75 Minuten miteinander zu verbinden. Auf diese Weise musst du nur einmal bezahlen.

Wenn du Fahrten auf die umliegenden Inseln, wie z.B. Murano und Burano geplant hast, lohnt es sich, ein Tagesticket zu kaufen. Dieses bekommst du ab 20 €. Wenn du ein Ticket für mehrere Tage kaufst, wird der Preis pro Tag sogar noch günstiger.

Daher solltest du dir bereits vor Anreise eine Sightseeing-Route für Venedig überlegen, um die Transporttickets geschickter buchen zu können.

Venedig Unterkunft Spartipps

Venedig Brücke, Kanal

Die Unterkunft ist wohl eine der teuersten Teile einer jeden Venedigreise. Daher ist es wichtig, dir bereits vorher zu überlegen, wie und wo du in Venedig übernachten möchtest. Dabei gibt es verschiedene Tricks, die dir helfen eine Menge Geld für deine Unterkunft zu sparen.

Rechtzeitig Buchen und Preise vergleichen

Wer früh genug anfängt sich eine Unterkunft zu suchen hat nicht nur mehr Auswahl, sondern findet vielleicht sogar noch das ein oder andere Schnäppchen. Ich nutze am liebsten Booking.com, um eine Unterkunft für meine Reisen zu finden.

Denn dort finde ich eine Übersicht verschiedener Unterkünfte aller Preisklassen mit zahlreichen Bewertungen anderer Reisender weltweit.

Bei Booking.com nach Unterkünften in Venedig suchen

Außerhalb der Hauptsaison reisen

Falls du nicht gerade auf die Ferienzeit angewiesen bist, kann es sich richtig lohnen, außerhalb der Hauptreisezeiten zu reisen. Wir bereisten Venedig im November und hatten eine super Zeit. Neben günstigeren Preisen kannst du außerdem von viel weniger Touristen in der Stadt profitieren.

Besonders außerhalb von Feiertagen, dem venezianischem Karneval und Hauptreisezeiten wie Weihnachten/Neujahr, Ostern, Pfingsten und den Sommermonaten sinken die Unterkunftspreise häufig stark.

Mach dir diese Preisschwankungen zu Nutze und buche deine Venedigreise für die nächste Nebensaison.

Touristenabgaben

Was man zumindest mal gehört haben sollte, ist, dass es in Venedig eine Touristensteuer gibt, die pro Gast pro Nacht berechnet wird. Je nach Unterkunftsart unterscheidet sich die Höhe der Steuer. Allgemein beträgt sie zwischen 3,5 – 4,5 € pro Person pro Nacht.

In den meisten Unterkünften ist die Tourismussteuer bereits im Preis enthalten. Achte dabei bei deiner Buchung darauf, ob das der Fall ist oder ob du die Tourismusabgabe noch zusätzlich nach Ankunft bezahlen musst (genau das ist uns nämlich passiert).

Venedig Essen Spartipps

italienische Pasta in Venedig
Der italienischen Pasta kann wohl niemand so leicht widerstehen

Im folgenden Teil geht es um das wohl wichtigste Thema eines jeden Italienurlaubs: das Essen. Für mich war das Essen ein totales Highlight unserer Reise nach Venedig. Denn wir wurden an jeder Ecke mit großartigen italienischen Spezialitäten überrascht und ein Gericht war besser als das nächste.

Über die Venedig Essen-Preise hast du ja bereits schon eine kleine Übersicht am Anfang dieses Artikels gesehen. Jetzt geht es darum, wie du so richtig sparen kannst und trotzdem nicht auf die köstlichen italienischen Delikatessen verzichten musst.

Coperto

Achtung Touristenfalle. Ein Begriff, den du auf jeden Fall kennen solltest, wenn du Venedig besuchst, ist Coperto. Hierbei handelt es sich um eine Art Serviceabgabe. Diese ist zu zahlen, sobald du in einem Restaurant sitzt – nicht zu verwechseln mit dem Trinkgeld in Italien.

Fast jedes Restaurant Venedigs erhebt diese Coperto-Gebühren. Die Höhe der Coperto unterscheidet sich jedes von Restaurant zu Restaurant. Achte dabei unbedingt vorher auf den Preis, der meist im Menü oder auf einem Schild vor dem Restaurant angeben ist.

In Touristenmenüs ist die Coperto häufig bereits enthalten.

So umgehst du die Coperto

  • Al banco bestellen – Wer nur kurz einen Kaffee trinken oder einen kleinen Snack, wie z.B. die leckeren Cicchetti genießen möchte, kann diese ganz einfach an der Theke („al banco“) oder an einem Stehtisch zu sich nehmen. Auf diese Weise wird keine Coperto fällig
  • Zum Mitnehmen – Besonders während der warmen Monate kannst du deinen Kaffee oder Snack auch einfach mitnehmen und draußen essen. (Achte dabei jedoch darauf, dass das Sitzen auf Brücken nicht gestattet ist). Pass jedoch dabei unbedingt auf die Möwen auf, die gerne mal ganz dreist versuchen, dir dein Essen zu klauen.

Preise vergleichen

Wie in jeder (touristischen) Stadt lohnt es sich Preise zu vergleichen, bevor man sich in ein Restaurant. Bewertungen bei Google oder TripAdvisor können außerdem dabei helfen, gute Qualität von Touristenabsteigen zu unterscheiden.

Allgemein können sich die Preise ziemlich stark voneinander unterscheiden. Daher ist es definitiv empfehlenswert, die Preise der einzelnen Restaurants zu vergleichen, bevor man sich irgendwo niederlässt.

Vermeide den Markusplatz

Wie in jedem touristischen Gebiet gibt es Orte, an denen man auf keinen Fall essen sollte. So wie du nicht neben dem Eiffelturm oder auf der Promenade Las Ramblas in Barcelona essen solltest, gilt das gleiche für den Markusplatz.

Zwischen Coperto und Touristenpreisen zahlst du sonst gut und gerne mal fast 10 € für eine Tasse Cappuccino. So gut wie der Kaffee in Italien auch sein mag – das lohnt sich wirklich nicht.

Dann doch lieber ein paar Straßen weiterlaufen und die Hälfte bezahlen. Meist ist die Qualität hier auch gleich viel besser als in typischen Touristenhochburgen.

Für den kleinen Hunger

Es muss ja nicht zwei Mal am Tag ein komplettes Menü sein. In Venedig gibt es so viele leckere Snacks und Gerichte auf die Hand, die man auch während des Sightseeings genießen kann. So lässt sich auch noch mal Geld sparen.

Achtung: Wenn du aber doch größeren Hunger hast, lohnt sich ein Hauptgericht meist dann doch mehr als viele kleine Snacks.

Typische Möglichkeiten sind die leckeren großen Pizzastücke, die man überall in der Stadt kaufen kann (ca. 3-4 € pro Stück), die kleinen „venezianischen Tapas“ Cicchetti (ca. 2,50 € pro Stück) oder die typisch venezianischen Tremezzino (ungetoastetes gefülltes Toastsandwich ohne Rinde, ca. 3,5 – 5 € pro Stück).

Zudem solltest du dir auch die süßen Spezialitäten der Stadt, wie z.B. die totleckeren Cannoli, nicht entgehen lassen.

Essen To-Go

Venedig Nudelbox, Vicki und Eduardo, italienische Nudeln
Mit unserer leckeren Nudelbox von Dal Moro’s in Venedig

Versteh mich nicht falsch, während deiner Reise nach Venedig empfehle ich dir auf jeden Fall, einige der Bars und Restaurants zu besuchen. Das gehört zu dem typischen „Italien-Feeling“ irgendwie dazu, findest du nicht?

Wer aber mit kleinerem Reisebudget unterwegs ist, kann durchaus ein paar Euros sparen, indem er nicht jede seiner Mahlzeiten in einem Restaurant einnimmt. Dadurch sparst du nicht nur die Coperto, sondern eröffnest dir auch noch mehr Essensmöglichkeiten in der Stadt.

Eine geniale Möglichkeit, authentisch italienische Pasta zum kleinen Preis zu genießen sind die Nudelboxen von Dal Moro’s. Ich war zunächst alles andere als begeistert als Eduardo die Idee hatte, dort zu essen. Aber dass uns das Restaurant von einem Einheimischen empfehlen wurde, überzeugte mich dann doch. Und zurecht. Die Pasta war wirklich gut.

Öffnungszeiten Dal Moro’s: 11 – 24 Uhr

Adresse: Calle de la Casseleria 5324

Selbstversorger

Wem das Ganze immer noch immer zu teuer ist, kann seine Kosten auch noch weiter verringern, indem er sich selbst an den Herd stellt. Falls du eine Unterkunft mit Küche gebucht hast, kannst du nämlich auch einige deiner Mahlzeiten einfach selbst zubereiten.

Wir nutzten unsere Küche z.B. dazu, unser Frühstück morgens selbst zu machen. Damit bist du zum einen flexibler, was Frühstückszeiten, sondern auch Portionsgrößen angeht. Nach einem gesunden, nicht zu allzu großen Frühstück hat man nämlich gleich viel mehr Energie für das anschließende Sightseeing.

Wasserflasche mitnehmen

Innerhalb Europas reisen wir nie ohne unsere Wasserflasche. Damit lässt sich nicht nur Geld sparen, sondern auch jede Menge Plastikmüll vermeiden. Win-Win also.

Das Leitungswasser in Venedig ist nicht nur trinkbar, sondern hat auch eine überraschend gute Qualität. So kannst du morgens vor dem Sightseeing deine Flasche in der Unterkunft auffüllen.

Zudem gibt es überall in Venedig Trinkwasserfontänen, an denen du deine Flasche komplett kostenfrei und unkompliziert auffüllen kannst.

Eintritt für Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten Spartipps

Venedig bei Nacht, Brücke
Auch immer einen Spaziergang wert: Venedig bei Nacht

Wer die Sehenswürdigkeiten Venedigs sehen möchte, muss wohl oder übel auch Eintritt dafür bezahlen. Kaum eine der Attraktionen der Stadt kann kostenfrei besichtigt werden.

Im Grunde genommen ist es daher erstmal wichtig, herauszufiltern, welche der Sehenswürdigkeiten du besichtigen möchtest, bzw. welche es zu besuchen lohnt. Dabei können Empfehlungen, generelle Infos zu den Sehenswürdigkeiten und Bewertungen auf TripAdvisor und Co. hilfreich sein.

Noch weitere Arten, um ein wenig Geld beim Sightseeing zu sparen, findest du im folgenden Teil dieses Artikels.

Für Vielbesucher – Der Venedig-Pass

Falls du planst, dir so einiges in Venedig anzusehen, solltest du unbedingt auch den Kauf eines Venedig Passes in Erwägung ziehen. Generell bieten sich dazu zwei Möglichkeiten: der Venezia Unica Pass, der offizielle Touristenpass von Venedig sowie der Venedig-Museumspass.

Zunächst einmal solltest du dir überlegen, welche Sehenswürdigkeiten du dir vor Ort ansehen möchtest. Sobald du dich entschieden hast, kannst du somit entscheiden, welcher Pass der Richtige für dich ist.

Während der Venezia Unica Pass auch Transport miteinschließt und bis zu 30 % Rabatt ermöglichen kann, gilt bei dem Venedig Museumspass, je mehr du siehst, desto mehr kannst du sparen.

Jetzt Venedig Museumspass ansehen

Gondelfahrten günstiger

Gondelfahrten sind einfach DIE Aktivität in Venedig. Wer aber das erste Mal die Venedig-Gondel-Preise ansieht, muss wahrscheinlich erstmal kräftig schlucken: 80 € für eine einfache Fahrt und 100 € für eine Nachtfahrt sind alles andere als ein Schnäppchen.

Die Preise wurden offiziell so festgelegt. Das bedeutet, dass sich die Gondelfahrer an diese Preise halten möchten. Trotz allem gibt es ein paar Tricks, um diese hohen Preise zu umgehen und trotzdem einmal eine Gondelfahrt in Venedig zu erleben.

Überfahrt

Einige Teile Venedigs wie z. B. das ehemalige Jüdische Ghetto können nur über Brücken erreicht werden. Einige Gondelfahrer machen sich das zum Vorteil, indem sie eine Überfahrt auf die andere Seite anbieten. Die kurze Überfahrt dauert rund 2 Minuten und kostet 2 € pro Person. Wenn es dir also nur darum geht, einmal in einer venezianischen Gondel gesessen zu haben, ist dies wohl die günstigste Option.

Geteilte Gondel

Eine weitere Option ist das Teilen mit anderen Reisenden. Denn die Gondelpreise werden pro Gondel und nicht pro Person berechnet. Das bedeutet, dass du dir eine Gondel mit bis zu fünf weiteren Reisenden teilen kannst. Auf diese Weise spart ihr alle und lernt auch noch neue Leute kennen.

Gondeltour

Eine letzte Möglichkeit sind Gondeltouren. Ob geteilte Gondel oder private Fahrten. Einige Anbieter bieten Gondeltouren ab 30 € an. Du findest solche Anbieter vor Ort oder auch über GetYourGuide.

Kostenfreies Panorama auf den Markusplatz

Panorama Markusplatz Venedig
Dieser wundervolle Ausblick erwartet dich

Ein letzter Tipp, aber nicht weniger großartiger Tipp ist das Museumscafé am Markusplatz. Statt für den Markusdom zu bezahlen, kannst du ganz einfach und komplett kostenfrei einen großartigen Ausblick über den Markusplatz genießen.

Wenn du den Markusplatz vom großen Kanal aus betrittst, hast du den Markusdom auf der rechten Seite. Laufe nun nach links einmal über den Markusplatz zum Eingang des Museum Correr.

Folge der Treppe nach oben und nach dem Eintreten nicht nach links zum Museum, sondern nach rechts Richtung Museumscafé und Garderobe ab. Hier kannst du dich an einem der Tische niederlassen und den fantastischen Ausblick über den Markusplatz und den Markusdom bei einer Tasse Kaffee genießen.

Vorher reservieren & Discounts nutzen

Eine letzte Art, um für die Sehenswürdigkeiten der Stadt etwas Geld zu sparen ist das Reservieren der Eintrittskarten im Voraus. Auf diese Weise sparst du nicht nur jede Menge Zeit, da du dich nicht erst in die Ticketschlange stellen musst, sondern kannst auch bei so einigen Orten vom Onlinerabatt profitieren.

Tickets findest du auf den offiziellen Webseiten der jeweiligen Sehenswürdigkeiten und bei seriösen Anbietern wie GetYourGuide.

Viele Einrichtungen bieten zudem auch Discounts für Senioren, Studenten oder junge Leute. Falls eines davon auf dich zutriffst, solltest du unbedingt den jeweiligen Ausweis bereit halten, um von den Rabattaktionen Gebrauch zu machen.


Und? Waren ein paar hilfreiche Tipps mit dabei? Was hast du in Venedig ausgegeben? Oder hast du selbst noch einen großartigen Tipp für uns? Lass es uns gerne unten in den Kommentaren wissen!


about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen
4.8/5 - (5 votes)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.