Koyasan Japan, Friedhof, Natur

Koyasan, Japan – Besuche den heiligsten Ort in Japan

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision. Diese wird dafür verwendet, diese Seite laufen zu lassen und dir weiterhin kostenfrei Informationen zur Verfügung zu stellen. Ich werde nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

Koyasan, Japan ist ein kleines verschlafenes Städtchen in der Wakayama-Präfektur, südlich von Osaka. Eigentlich bezeichnet der Name Koya-San genau genommen den Mount Koya, jedoch wird der Name inzwischen auch für die Region und die Tempel verwendet. Dieser kleine Ort beherbergt ca. 115 Tempel und Tempelanlagen und ist das Zuhause von etwa 600 Mönchen und ist das Zentrum des Shingon-Buddhismus. Von vielen wird dieses doch eher unbekannte Örtchen als das spirituelle Zentrums Japans angesehen. Und das nicht ohne Grund. Koyasan hat eine wirklich entspannte Atmosphäre, besonders, wenn man in den frühen Morgenstunden durch die wunderschöne Natur dieser kleinen Stadt spaziert. 

Viele nutzen ihren Aufenthalt in Koyasan, um zusammen mit Möchen in einem Tempel zu übernachten, was für viele Japan-Fans und Reisende als einzigartiges Erlebnis gilt.

Im Folgenden findest du alles, was du für deinen Ausflug nach Koyasan wissen musst, zusammen mit praktischen Reisetipps, den Koyasan Sehenswürdigkeiten und Fotos, die dich am liebsten gleich ins Flugzeug steigen lassen.

Wie kommt man nach Koyasan?

Drahtseilbahn nach Koyasan, Anreise

Am einfachsten ist es wohl, von Osaka aus anzureisen.

Von Osaka aus kann man mehrmals am Tag einen Zug vom Namba Bahnhof aus nach Gokurakubashi nehmen. Von da aus geht es mit der Drahtseilbahn weiter nach Koyasan, welches etwa 800 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Hierbei empfiehlt es sich das Koyasanticket am Nambabahnhof für 2860 Yen (ca. 23 Euro) zu kaufen, welches Hin-und Rückweg und eine Busflat vor Ort enthält.

Koyasan Unterkunft

Koyasan Tempel, antiker Tempel, Holz
In einigen Tempeln in Koyasan kann man sogar übernachten

In vielen Tempeln kann man im Rahmen eines Koyasan Temple Stays übernachten und eines der von den Mönchen zubereiteten vegetarischen Gerichten probieren. Es ist eine unglaubliche Erfahrung und gibt einem die Möglichkeit den Alltag der Mönche besser kennenzulernen und ihnen einen Tag lang bei ihrem Alltag über die Schulter zu schauen.

Ein beliebter Tempel zum Übernachten ist der Sukukubo Eko-In Tempel. Hierbei handelt es sich um einen mehr als 1.000 Jahre alten Tempel, in dem du zusammen mit den Mönchen beim buddhistischem Morgenritual, Feuerritual oder der Meditation teilnehmen kannst. Der Tempel ist gut gelegen und befindet sich in unmittelbarer Nähe anderer bedeutender buddhistischer Tempel.

Mehr Informationen, Preise und Verfügbarkeiten zum Eko-In Tempel ansehen

Kapselhotel Koyasan vicki viaja

Eine weitere Möglichkeit ist es, im Kokuu Gasthaus zu übernachten. Da die zweite Variante bei Weitem günstiger war, entschieden wir uns für diese. Außerdem war es eine gute Chance einmal die für Japan so berühmten Kapselbetten auszuprobieren. (Es gibt aber auch normale Zimmer) Die Kapselbetten waren gar nicht mal so schlimm. (Bis auf die laut schnarchende Frau in der Kapsel nebenan). Im Gegenteil, die Betten waren viel gemütlicher als gedacht und man hatte mehr Platz, als man es sich bei einem Kapselhotel vorstellt.

Weitere Informationen zum Kokuu Gasthaus ansehen

Es gibt natürlich auch viele weitere Übernachtungsmöglichkeiten in Koyasan für alle Budgets und viele weitere Tempel, die Übernachtungen anbieten.

Alle Übernachtungsmöglichkeiten in Koyasan ansehen

Die beste Reisezeit für Koyasan

Natur in Koyasan, Japan, bunte Bäume
Die Natur in Koyasan ist einfach zu jeder Jahreszeit atemberaubend

Jede Jahreszeit bietet seine Vor- und Nachteile. Somit kann ein Besuch am Mount Koya zu jeder Saison zu einem unglaublichen Erlebnis werden.

Frühlings in Koyasan

Im Frühling erblüht die gesamte Wakayama Präfektur im Glanz der Blüten – Besonders die Kirschblütenzeit (Sakura) bietet einzigartige Natureindrücke.

Sommer in Koyasan

Während es im Sommer im ganzen Land meist sehr heiß wird, bietet das auf ca. 800 Metern gelegene Koyasan eine gelungene Abkühlung von der Sommerhitze. Die riesigen Bäume spenden zusätzlich Schatten. Demnach ist Koyasan auch im Sommer ein wunderbares Reiseziel.

Herbst in Koyasan

Wer liebt es nicht, wenn sich die Blättern langsam färben und die Wälder in bunten Herbstfarben erscheinen? Wenn du ein Herbst-Fan bist, solltest du auch Koyasan im Herbst erleben.

Winter in Koyasan

Im Winter zaubert die Schnee aus der mystischen Atmosphäre Koyasans eine weiße Märchenlandschaft. Die umliegenden Onsen (Thermalquellen) der Wakayama Präfektur sind zu dieser Jahreszeit umso einladener.

Die morgentliche Mönchzeromonie

Koyasan, Wald, Statuen, Friedhof
Früh morgens, wenn die ersten Sonnenstrahlen durchkommen, ist Koyasan einfach ein magischer Ort

Ob du nun im Tempel oder Gasthaus übernachtest – An der morgentlichen Mönchzeromonie im Okunoin Tempel kann jeder teilnehmen. Diese findet jeden Morgen von 06-07 Uhr statt. Du musst aber nicht die komplette Stunde bleiben. Wenn man sich in der Nähe der Tür befindet, kann man jederzeit und unbemerkt das Gebäude verlassen. Voraussetzung ist, dass man sich leise verhält und die Zeromonie in keiner Weise stört. Sollte ja aber auch selbstverständlich sein, oder?

Waldfriedhof in Koya-San, Japan
Auf dem Weg zum Morgenritual der Mönche

Wir lauschten dem Gesang der Mönche insgesamt eine halbe Stunde lang. Danach beschlossen wir uns auch in der Laternenhalle (Torodo) nebenan umzusehen. Während man im Hintergrund noch dem Mönchgesang lauschen kann, geht man durch eine Halle ohne künstliches Licht mit mehreren Gängen voll von leuchtenen Laternen. Einfach magisch! Da es sich bei diesem Tempel um einen der heiligsten Orte Japans handelt, ist das Fotografieren hier jedoch verboten.

Der Friedhof von Koya-San

Koyasan Friedhof, Stein-Statuen in Japan, Traditionell

In Koyasan findet man den größten Friedhof Japans. Und dieser Friedhof ist wirklich beeindruckend. Von riesengroßen Bäumen umgeben findet man alle möglichen Grabsteine und Statuen. Besonders nachts und in den frühen Morgenstunden ist ein Spaziergang über den Friedhof zu empfehlen.

Koyasan Friedhofsweg bei Nacht, Japan, Wakayama
Besonders Abends und in den frühen Morgenstunden bietet Koya-San eine eindrucksvolle Atmosphäre
Bäume auf dem Koya San Friedhof, Wakayama, Japan
Im Vergleich zu Eduardo kann man gut erkennen, wie riesig die Bäume hier sind

Man trifft kaum Leute, außer ein paar Mönche und es herrscht eine angenehme Stille, unterbrochen vom Quarken der Frösche und Zwitschern der Vögel. Ein wirklich magischer Ort. Wir waren begeistert.

Kleiner Tipp: Bring lieber eine Jacke mit. Besonders in den frühen Morgenstunden kann es echt noch ein bisschen frisch sein.

Steinstatuen mit gestrickten Klamotten und Moos bewachsen, Koyasan
Überall auf dem Friedhof wirst du diese Steinstatuen finden
Mit Moos überwachsener Grabstein in Japan, Koyasan
Dieser Friedhof ist alles andere als gruselig

Die Tempelanlagen

Grundlegende Großpagode, Tempel in Koyasan
Die „Grundlegende Großpagode“ auch Kompon Daito genannt

Neben dem rieseigen Friedhof findet man in Koyasan außerdem eine Menge Tempelanlagen. Besorg dir am besten eine Karte und such dir bestimmte Tempel raus, die du besuchen möchtest oder unternimm einfach einen Spaziergang durchs Dorf. Du wirst wahrscheinlich an einer Menge Tempel vorbeikommen, die deine Aufmerksamkeit erwecken.

Eingang zum Tempel, Holztempel in Koyasan

Route Brücke vor Tempel in Koya-San Japan

Das große Tor, Koyasan, Japan
Das „Große Tor“ – auch Daimon genannt

Nur wunder dich nicht, da die meisten Tempel ab 16 Uhr ihre Tore schließen. Und viele Tempel erheben außerdem eine Eintrittsgebühr.

Alternativ kannst du aber auch auf dem alten Pilgerpfad wandern gehen, um so die Ruhe und einzigartige Natur dieser Region zu entdecken.

Hölzener Tempel in Koya-San, Japan

about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen

Abonniere uns!

Schreibe einen Kommentar

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.