Corona in Barcelona – Die aktuelle Situation in Barcelona für Reisende

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

Während der aktuellen Situation ist die Entscheidung seine geplante Reise nach Barcelona anzutreten wahrscheinlich so schwierig wie nie. Regelungen zum Thema Corona in Barcelona und aktuelle Situation ändern sich beinahe täglich – manchmal sogar stündlich.

Die Entscheidung, ob du deine Reise nach Barcelona letztendlich antrittst oder nicht und welches Risiko dahintersteckt, kann ich dir natürlich leider nicht abnehmen. Ich selbst bin als studierte Tourismusmanagerin definitiv kein Experte zu diesem Thema und gebe daher an dieser Stelle keine Empfehlung oder persönliche Meinung, wie sinnvoll es ist, im Moment zu reisen. Aber vielleicht hilft es dir ein bisschen mehr über die aktuelle Situation in der Stadt zu erfahren und so abzuwägen, ob sich eine Reise für dich persönlich lohnt.

Anmerkung der Autorin: Bevor du die endgültige Entscheidung triffst, solltest du auf jeden Fall noch eine Offizielle Quelle wie das Auswärtige Amt oder die Deutsche Botschaft konsultieren. Falls du Vorerkrankungen hast, solltest du dich auf jeden Fall auch von einer medizinischen Fachkraft beraten lassen.

Ich versuche den Beitrag so schnell wie möglich zu aktualisieren, sobald es etwas Neues gibt. Jedoch ist dieser Beitrag nur dazu gedacht, dir einen Überblick über die aktuelle Situation zu verschaffen. Daher übernehme ich keine Verantwortung zur Richtigkeit und Aktualität der Angaben.

Corona in Barcelona – Die Aktuelle Situation in der Stadt für Reisende

Dieser Bericht wurde zuletzt aktualisiert am 11.04.2021 um 18.30 Uhr

Extratipp: Tausche dich mit Einheimischen in unserer kostenlosen Facebook Gruppe auf Deutsch hier über die aktuelle Situation in Barcelona aus

Reisewarnung

Ab dem 30.10. sind die Grenzen zu Katalonien offiziell geschlossen!

Seit dem 31.07. gibt es nun auch einen eine Reisewarnung für Katalonien, somit auch für Barcelona, von der Bundesregierung. Das bedeutet, dass deutschen Staatsbürgern generell von Reisen in das Gebiet abgeraten wird (das gleiche gilt für Aragonien und Navarra).

Update: Seit dem 14.08. gilt nun eine Reisewarnung für fast ganz Spanien (außer Kanaren)

Darüber hinaus, da Katalonien nun als Risikogebiet gilt, ist ein Coronatest nun nach Rückkehr aus Spanien für alle Reisende verpflichtend. Diese können bereits kostenfrei am Flughafen gemacht werden. Trotz allem ist weiterhin eine mindestens 5-tägige Quarantäne nach Rückreise nach Deutschland vorgeschrieben.

Maskenpflicht in ganz Katalonien

Was für viele erst einmal wichtig zu wissen ist: In ganz Katalonien herrscht seit dem 09.07. eine allgemeine Maskenpflicht. Das bedeutet, dass du überall in öffentlichen Bereichen einen Mund-und-Nasenschutz tragen musst. Allgemein gesagt bedeutet dies, dass die Maske getragen werden muss, sobald du das Haus verlässt. Selbst in abgelegenen Bereichen sollte die Maske getragen werden.

Ausnahmen von dieser Regel sind Leute, die aus gesundheitlicher Sicht keine Maske tragen sollten (z.B. bei Atembeschwerden), beim Sport, beim Essen (also z. B., wenn du im Restaurant an deinem Tisch sitzt) oder am Strand.

Auch wenn du den Mindestabstand einhalten kannst oder falls du andere ohne Maske siehst, bitte ich dich deine Maske trotzdem aufzubehalten. Es finden vermehrt Kontrollen in der ganzen Stadt statt. Falls du ohne Maske erwischt wirst, wird ein Bußgeld von 100 € fällig. Ich bin mir sicher, du kannst das Geld besser für andere Dinge gebrauchen.

Lockdown in Barcelona?

Nachdem die Zahlen der Covid-19 Erkrankten in den letzten Tagen und Wochen wieder stärker angestiegen sind, wurde am 17.07. eine Empfehlung für alle Einwohner der Stadt ausgesprochen, wenn möglich zuhause zu bleiben.

Update 02.01: Zurzeit dürfen Einwohner Katalonien nicht mehr verlassen. Es darf außerdem nicht mehr von außerhalb nach Katalonien eingereist werden.

Außerdem sind die Grenzen der einzelnen Comarcas in Katalonien geschlossen. Das bedeutet, dass man seinen Landkreis nicht ohne Ausnahmegenehmigung verlassen darf.

Es herrscht in ganz Spanien eine nächtliche Ausgangssperre. In Katalonien darf man sich daher zwischen 22 – 06 Uhr nicht auf der Straße aufhalten.

Restaurants dürfen von 07 – 17 Uhr öffnen und müssen sonst geschlossen bleiben. Danach darf nur noch Take-Away verkauft werden. Außerdem sollten die Masken auch im Restaurant getragen werden und nur zum Essen abgelegt werden.

Trotz allem gibt es aber noch keinen kompletten Lockdown, wie es z.B. zwischen März – Mai 2020 der Fall war. Viele Museen und Sehenswürdigkeiten in Barcelona sind nach wie vor geöffnet und können unter Einhaltung der Abstandsregeln besucht werden.

Kann ich im Moment an den Strand?

Der Strand in Barcelona ist im Moment offiziell geöffnet und kann besucht werden. Es muss jedoch jederzeit ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Meter zu deinen Mitmenschen eingehalten werden. Wenn du den Mindestabstand nicht einhalten kannst, empfehle ich dir dringend den Strand zu meiden.

Es kam letzten Sommer schon mehrmals vor, dass Strände wegen Überfüllung von der Polizei komplett gesperrt wurden.

Essen gehen und Barbesuche

Bars und Restaurants dürfen zurzeit von 07 – 17.30 Uhr öffnen, sofern der Mindestabstand zu anderen Gästen eingehalten werden kann. So musst du auf ein paar leckere Katalanische Spezialitäten während deines Besuches in Barcelona nicht verzichten.

Öffentliche Transportmittel

Die Öffentlichen Verkehrsmitteln können nach wie vor genutzt werden. Das Tragen der Mund-und-Nasenbedeckung ist in allen Öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht.

Die Metro schließt zurzeit jeden Tag um Mitternacht (auch am Wochenende), während einige Nachtbuslinien mit nur 50% Auslastung fahren.

Update 30.10.: Nachts darf man sich nicht mehr auf den Straßen aufhalten, deswegen ist auch der nächtliche Transport sehr stark eingeschränkt worden.

Theater und Kino

Theater und Kinos sind zurzeit teilweise geschlossen oder nur zu 50% ausgelastet. Das gleiche gilt eigentlich für Fitness-Studios, obwohl einige trotz dieser Regelungen geöffnet sind. Es muss jedoch immer eine Maske getragen werden.

Discos und Nachtclubs

Discotheken und Nachtclubs müssen zurzeit geschlossen bleiben, um die Verbreitung des Virus zu vermeiden. Falls du noch irgendwelche (illegal) geöffneten Nachtbars oder Clubs entdeckst, bitten wir dich eindringlich, diese nicht zu besuchen, um Szenen, wie sie im Sommer in Mallorca passiert sind, zu vermeiden.

Alkohol auf der Straße

Seit dem 28.07. wurden nun offiziell “Botellons”, also das Zusammentrinken auf der Straße verboten. Um diese Maßnahme durchzusetzen, werden illegale Ansammlungen auf den Straßen mit Alkohol mit einer Gebühr von 3.000 – 15.000 € bestraft.

Rauchen auf der Straße

Auch das Rauchen im Öffentlichen Raum ist nun seit dem 14.08. verboten, falls kein Mindestabstand von mindestens 2 Metern zu anderen eingehalten werden kann.

Personenanzahl

Zurzeit darf man sich in Gruppen von bis zu 6 Personen draußen treffen/aufhalten. Im Inneren darf man sich in Gruppen von vier Personen treffen. Jedoch sollten diese Personen zusammenwohnen oder aus zwei Haushalten stammen.

Verbot von airbnb-Zimmern in Barcelona

Ab 26.08. ist die Vermietung von Zimmern in Privathaushalten über airbnb verboten. Diese Regelung soll für mindestens ein Jahr gelten.

Mehr über die Hintergründe dieser Gesetzesänderung kannst du hier lesen.

Einreise nach Barcelona

El Prat Flughafen, Corona Zeit
Der El Prat Flughafen in Barcelona gleicht zur Zeit einer Geisterstadt

Seit dem 21.06.2020 sind die Grenzen nach Spanien für EU-Bürger, auch für Touristische Zwecke wieder offiziell geöffnet.

Seit dem 30.10. ist die Einreise nach Katalonien zu touristischen Zwecken offiziell verboten! Es wird jedoch vermehrt berichtet, dass keine Kontrollen stattfinden.

Anreise mit dem Flugzeug

Sofern dein Flug nicht storniert wird, kannst du Barcelona zurzeit mit dem Flugzeug von verschiedenen deutschen Städten aus anfliegen (z.B. von Frankfurt aus). Barcelona und Spanien generell dürfen zur Zeit auch zu Touristischen Zwecken besucht werden.

Jeder, der in Spanien aus einem anderen Land aus einreist, muss ein Einreiseformular ausfüllen. Dieses findest du hier auf Deutsch mit allen weiteren Informationen.

Update: Ein negativer Covid-19 Test ist ab dem 23.11. zur Einreise nach Spanien nötig. Reisende ohne negativen Test (in Englischer oder Spanischer Sprache) können mit Strafen bis zu 6.000 € rechnen. Inzwischen kann der Test auch in Deutsch vorgelegt werden.

Extra Info: Der längere Zeit geschlossene Terminal T2 ist seit dem 24.07. wieder geöffnet.

Anreise mit dem Auto

Auch mit dem Auto kannst du zurteit einreisen. Jedoch kann es zu Kontrollen an der französischen Grenze kommen, da Frankreich seine Bürger aufgerufen hat, nicht nach Katalonien zu reisen. Frankreich behält sich außerdem vor, die Grenzen zu Spanien (spontan) zu schließen.

Die Einreise von Frankreich nach Katalonien ist offiziell aus touristischen Gründen nicht mehr möglich.

Droht eine 14-tägige Quarantäne bei Rückkehr nach Deutschland?

Seit dem 31.07. wurde beschlossen, dass man sich in Quarantäne begeben muss, wenn du aus Spanien zurückkehrst. Denn Spanien gilt nun als aktuelles Risikogebiet (außer Mallorca). Die aktuell als Risikogebiet eingestuften Länder kannst du auf der Seite des Robert Koch Instituts nachsehen.

Nach 5 Tagen in Quarantäne hast du die Möglichkeit, einen Test auf eigene Kosten zu machen. Sollte dieser negativ ausfallen, darfst du die Quarantäne bereits frühzeitig verlassen.

Eine PCR-Test nach Rückreise nach Deutschland ist nun nicht mehr notwendig.

Falls du in der Schweiz lebst, ist eine 14-tägige Quarantäne nach Rückkehr aus Spanien seit dem 07.08. für alle Reisenden Pflicht.


Hast du noch weitere Fragen zur aktuellen Situation in Barcelona? Tritt unserer kostenlosen Facebook Gruppe hier bei und tausch dich mit anderen Reisenden und Einheimischen aus. Oder erkundige dich beim Deutschen Nachrichten Magazin BarcelonAlemany über die neusten Nachrichten aus der Region.

about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen

Abonniere uns!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.