Die 12 wichtigsten Alicante Sehenswürdigkeiten & Reisetipps eines Einheimischen

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

Sonne, Strand, Tourismus, Natur, Gastronomie und Spaß, was will man mehr? Nicht jede Stadt kann diese Bedingungen erfüllen, schon gar nicht, wenn ihre Bewohner sich auch noch damit brüsten, „La millor terreta del mon“ („das beste Stück Erde der Welt“) zu sein. Heute packen wir unsere Koffer und fahren an die Levante, genauer gesagt nach Alicante, dem Herzen der Costa Blanca.

Und das nicht nur wegen des fantastischen Sonnenscheins, sondern auch wegen der vielen Möglichkeiten an Plänen, Aktivitäten, Ecken und Stränden, die du genießen kannst, während du einige der schönsten und interessantesten Geheimnisse und Alicante Sehenswürdigkeiten entdeckst. Alicante hat uns viel zu bieten, wenn wir wissen, wie, wo und wann wir hinfahren.

Deshalb bin ich hier, um das volle Potenzial der Stadt auszuschöpfen und mit dir zu entdecken, welches die schönsten Sehenswürdigkeiten Alicantes sind.

Mein Name ist Andrés. Ich habe mein ganzes Leben in Alicante verbracht und werde dich auf dieser Reise durch eine der meiner Meinung nach interessantesten und vielfältigsten Städte begleiten. Und ja, es gibt nichts Schöneres, als über die Stadt zu sprechen, in der man aufgewachsen ist. In meinen Adern fließt so viel Alicante, dass ich glaube, ich bin der einzige verbliebene Herkules-Fan.

Anmerkung: Dieser Post gehört zu unserer Reihe „Local Experts“, in der Einheimische ihre Heimat vorstellen. Der folgende Artikel wurde von Andrés verfasst, der in Alicante lebt und aufgewachsen ist.

Alicante Fakten

Bevor man sich auf die Wunder von Alicante einlässt, ist es wichtig, Aspekte wie das Wetter, die Freizeitgestaltung je nach Jahreszeit und auch die öffentlichen Verkehrsmittel zu kennen.

Abgesehen von den persönlichen Vorlieben ist Alicante eine Stadt, die, wenn man weiß, wohin man gehen sollte, auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Wie in jeder Stadt gibt es auch hier verschiedene Kontraste, von denen einige reizvoll und andere weniger reizvoll sind. Insgesamt ist diese Stadt aber immer noch einer der Favoriten im Bereich des Tourismus.

ALICANTE INFOBOX

Wo übernachten in Alicante: Suites del Mar (Gute Unterkunft am Hafen Alicantes) oder Hotel Hospes Amérigo (Hotel im Zentrum mit Ausblick auf das Castillo)

Die beliebtesten Aktivitäten & Touren in Alicante

Alicante 2 Stunden Katamarancruise zum Sonnenuntergang

„Secret Flavors“ Tapas und Essenstour

Weinberge von Alicante Tour (Weinprobe)

Alicante Stadtführung („7 Geheimnisse Alicantes“)

Tour zum Guadalest Tal & Fuentes del Algar

Anreise: Unbedingt auf Flugvergleichsseiten wie Skyscanner Flüge vergleichen.

Transport vor Ort: Am besten zu Fuß, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie dem Bus auf dem Fahrrad

Mietwagen gefällig? Die besten Mietwagen findest du über RentalCars.

Alicante Must-Have: Praktisches Spanisch Reisewörterbuch und Alicante-Reiseführer

Wo liegt Alicante

alicante karte, spanien
Quelle: Google Maps

Alicante liegt im Süden der Autonomen Gemeinschaft Valencia und wird vom Mittelmeer umflossen. Sie ist die Hauptstadt einer Provinz mit rund 330.000 Einwohnern, obwohl man im Sommer in vielen Städten wie Benidorm, Dénia und Torrevieja erleben kann, wie ihre wichtigsten touristischen Attraktionen die Einwohnerzahl in die Höhe schnellen lassen.

Die privilegierte Lage an der Mittelmeerküste ermöglicht es, Strandtourismus mit Freizeitaktivitäten, Gastronomie und allen Arten von kulturellen Angeboten zu verbinden, ohne die Stadt zu verlassen.

Alicante Anreise

Je nach deinem Standort kannst du zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln wählen, um nach Alicante zu gelangen. Zum Glück ist Alicante eine Stadt mit allen möglichen Verbindungen, vom Flugzeug bis zum Schiff.

Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Flughafen Alicante-Elche, einer der größten Spaniens, der nur zehn Autominuten von der Stadt entfernt ist. Andererseits ist die Stadt dank des Straßen- und Autobahnnetzes, das sie umgibt, von jedem Punkt Spaniens aus leicht zu erreichen.

Beste Reisezeit für Alicante

Alicante ist wie andere Küstenstädte wie Valencia, Barcelona und Málaga darauf ausgelegt, sich im Sommer von seiner besten Seite zu zeigen, wenn man die Tage am Strand verbringt und die Nachmittage auf einer der vielen Terrassen ausklingen lässt.

Im Sommer nimmt die Stadt eine ganz andere Farbe an, sie vervielfacht ihr Freizeitangebot und ermöglicht es einem, sie in vollen Zügen zu genießen. Dies gilt auch für die Zehntausenden von Menschen, die jedes Jahr hierher kommen.

Wenn Hitze jedoch nicht deine Vorliebe ist, eignet Alicante sich auch perfekt für jede andere Zeit des Jahres. Denn die Winter sind mild und die Sonne kommt fast immer zum Vorschein.

Alicante Transport

In den letzten zehn Jahren hat die Stadt ihre Struktur an die unterschiedlichen Mobilitätsbedürfnisse ihrer Bürger und an den Tourismus angepasst, den sie Jahr für Jahr empfängt. Heute kann man sich problemlos ein Fahrrad ausleihen und durch die Hafenstadt fahren oder zum Strand gehen.

Der öffentliche Bus ist nach wie vor eine sehr interessante Möglichkeit, sich in der Stadt fortzubewegen. Allerdings gibt es jetzt auch ein Straßenbahnnetz, das durch das Herz der Stadt führt. So kann man in nur fünf Minuten vom Sandstrand zu den wichtigsten Straßen der Stadt gelangen.

Die besten Alicante Sehenswürdigkeiten

Nun, da du die verschiedenen Möglichkeiten kennst, um die Stadt zu erkunden, weißt du, dass die Sonne und der Strand ständige Bewohner sind und dass es in den Straßen der Stadt eine Vielzahl von Möglichkeiten und Aktivitäten zu entdecken gibt. Was hältst du davon, wenn ich dir einige der interessantesten Sehenswürdigkeiten in Alicante vorstelle, damit du weißt, was du in Alicante sehen solltest?

Im Folgenden stelle ich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt vor, von denen einige beliebter sind als andere. Am Ende jeder Liste füge ich eine persönliche Empfehlung hinzu, die Du nicht verpassen solltest. Alicante und Tourismus sind ein und dasselbe Wort, und jetzt wird deutlich, warum.

Castillo de Santa Bárbara

castillo santa barbara in alicante, Schloss auf dem Berg

Öffnungszeiten: 10:00 – 20.00 Uhr (September – März: 09.00 – 19.00 Uhr)

Eintrittspreis: 2,40 €

Wie kommt man hin: Die Burg befindet sich auf dem Berg Benacantil am Hafen Alicantes. Man kann entweder mit dem Aufzug, welcher sich im Inneren des Berges befindet, hinauffahren oder der Straße Avenida Alfonso el Sabio folgen

Die Legende besagt, dass vor einigen Jahrhunderten ein großer Kalif mit seiner Familie in der Burg residierte, dessen Tochter eine Prinzessin von unvergleichlicher Schönheit war, die Cántara genannt wurde. Obwohl es ihr an Verehrern nicht mangelte, führte die verbotene Liebe zwischen einem von ihnen, Ali und Cantara, zu einer antiken Version von Romeo und Julia.

Das Ende war so tragisch, dass sich der Kalif vor lauter Kummer von der Seite seiner Burg stürzte. Sein Tod löste Trauer am Hof aus, aber auch das Erstaunen aller, als sie vom Hafen der Stadt aus ein in den Fels gehauenes Gesicht sahen. Dies ist das berühmte „Gesicht des Moors“, und die Bedeutung seines Namens ist eine Hommage an die Vereinigung von Ali-Cantara (Alicante).

Die Burg von Santa Barbara ist jedenfalls eine der größten Spaniens. Sie bietet von ihren zahlreichen Balkonen und Türmchen einen spektakulären Blick auf den Hafen, die Stadt und das Meer. Die Geschichte der Stadt umfasst Angriffe der Briten, Invasionen der Stadt und eine Reihe anderer Heldentaten, die man nicht verpassen sollte.

Auf halbem Weg zur Burg gibt es einen Zugang zum Ereta-Park, einer Ecke, die einen spektakulären Blick auf die Stadt bietet und durch die man in das Viertel Santa Cruz hinuntergehen kann, eine weitere Enklave, die ich dir gleich noch zeigen werde. Und ja, es gibt auch ein Restaurant, in dem man eine Pause einlegen kann.

Tabarca Insel

Isla de Tabarca, Strand mit klarem Wasser, Insel vor Alicante
Wer kann solchen Traumstränden wie auf der Isla de Tabarca schon widerstehen?

Ein Schatz im Meer, die größte Insel der Comunidad Valenciana und die einzige, die derzeit bewohnt ist. Sie hat eine lange Geschichte hinter sich, in der Piraten, Plünderungen und Überfälle die Protagonisten sind.

Die Insel liegt etwa 20 Kilometer von der Stadt entfernt und kann vom Hafen von Alicante und anderen Küstenstädten wie Santa Pola aus mit dem Schiff erreicht werden.

Die beste Zeit für einen Besuch ist der Sommer, aber wenn man den August vermeiden kann, ist es umso besser. Die kleinen Buchten können von Touristen und Einheimischen gefüllt sein, die ihre freien Tage nutzen, um mit ihren Booten zu kommen und einen Tag am Strand zu verbringen, während sie ein gutes Reisgericht in einem der Restaurants der Insel genießen.

Ich empfehle dir, einen Blick auf die verschiedenen Unternehmen zu werfen, die kleine Boote vermieten. Sammle deine Freunde und Familie ein und mache einen Tagesausflug auf der Insel, ohne von den Fahrplänen der öffentlichen Verkehrsmittel abhängig zu sein.

Playa del Postiguet

Playa del Postiguet, leerer Strand in Alicante

Bei diesem Strand handelt es sich um ein weiteres Wahrzeichen von Alicante, nur wenige Meter vom Stadtzentrum entfernt. Die Möglichkeit, Strand und Stadt miteinander zu verbinden, ist nämlich nur in wenigen spanischen Städten gegeben. Zum Glück steht dir diese Verbindung auf dieser Reise zur Verfügung.

Alicante ist keine große Stadt, so dass du nicht mit langen Wartezeiten und Mobilitätsproblemen konfrontiert wirst. Sie ist eine mittelgroße Stadt mit den Vorteilen von Groß- und Kleinstädten.

Der Strand von Postiguet ist nicht nur das touristische Aushängeschild der Stadt, sondern auch ein idealer Ort, um einen Tag in der Sonne zu verbringen und gleichzeitig die Straßen und Restaurants der Stadt kennenzulernen. Allerdings sollte man wissen, dass man in den heißesten Monaten früh aufstehen muss, wenn man einen guten Platz am Strand ergattern will.

Wenn du Zeit hast, solltest du den Morgen mit einem Spaziergang um die Serra Grossa beginnen, um den Sonnenaufgang von der Spitze der Stadt aus zu beobachten.

Danach kannst du dich am Strand von Postiguet abkühlen und zum Abschluss ein Restaurant wie La Taberna del Gourmet besuchen, das nur wenige Meter vom Strand entfernt liegt und zu den beliebtesten Restaurants der Stadt gehört.

Explanada de España

explanada de espana, Stadtpromenade von Alicante, Sehenswürdigkeiten, Palmen und Menschen spazieren

Zweifelsohne handelt es sich bei dieser Sehenswürdigkeit Alicantes um einen der schönsten und einzigartigsten Orte, die man besuchen kann. Die Explanada de España ist eine mehr als einen halben Kilometer lange Promenade, die einen großen Teil der Meeresfront der Stadt säumt.

Sein wellenförmiges Design, das die Farben Blau, Weiß und Rot kombiniert, und die mehr als 6 Millionen Mosaiksteine, die für das Mosaik verwendet wurden, machen es zu einem der wichtigsten Symbole der Stadt und zum Markenzeichen jedes Einwohners von Alicante, den man fragt.

Er lädt zu einem Spaziergang ein, während die vier Palmenreihen, die ihn auf beiden Seiten flankieren, Schatten spenden. Sie beginnt am Paseo de Canalejas und endet an der Plaza de la Puerta del Mar, von wo aus man einen spektakulären Blick auf den Hafen und einige der charakteristischsten Gebäude der Stadt, wie das Hotel Gran Sol, werfen kann.

Die Explanada ist eine der Hauptverkehrsadern der Stadt, an der man entlang spazieren kann, sei es zum Bummeln, Einkaufen oder sogar auf dem Weg zum Strand von Postiguet. Wenn du auf der Suche danach bist, solltest du unbedingt bei La Terraza del Gourmet vorbeischauen und ihren russischen Salat („ensaladilla rusa„) probieren.

Barrio de Santa Cruz

Barrio de Santa Cruz Nachbarschaft in Alicante, Pflanzengesäumte Häuserwände im typisch spanischen Stil

Dieses Viertel liegt ganz in der Nähe meines früheren Zuhauses, so dass es an Erinnerungen an die lebhaften, weißen Straßen nicht mangelt. Es ist das angrenzende Viertel von Alicante, das am Fuße der Burg Santa Bárbara liegt und einen ganz besonderen Charme versprüht.

Das Viertel Santa Cruz ist bekannt für seine malerischen Hänge und blumengeschmückten Häuser, die uns immer wieder aufs Neue überraschen. Dieses idyllische Viertel ist nur für Fußgänger. Denn die endlosen Stufen und Abhänge machen jede andere Fortbewegungsart unmöglich.

Ein Besuch lohnt sich, denn in den Straßen laden die Terrassen der Bars und Restaurants zum Verweilen ein, um den Appetit auf ein gutes Bier zu stillen. Von der Burg Santa Bárbara aus kann man die Straßen hinuntergehen, bis man den Hafen erreicht.

Erinnerst du dich an die Empfehlung, im Ereta-Park anzuhalten? Genau von hier aus gelangt man in die Nachbarschaft. Und wenn dein Besuch in der Stadt mit auf die spanische Osterwoche fällt, solltest du dir die Prozession, die in Santa Cruz beginnt, nicht entgehen lassen – sie ist wirklich sehenswert.

Basílica de Santa María

Basilica de Santa María in Alicante, spanisches gotteshaus

Ein idealer Ausgangspunkt für einen Alicante Rundgang ist die Burg von Santa Bárbara, von der aus man durch die schönen Straßen des Viertels Santa Cruz hinabsteigt. Die Basilika Santa Maria befindet sich am Ende des Viertels, direkt neben dem Rathaus der Stadt.

Sie wurde auf der ehemaligen muslimischen Hauptmoschee der Stadt erbaut, die im 14. Jahrhundert errichtet und im 16. Jahrhundert fertiggestellt wurde. Obwohl es an Bränden, Plünderungen und Anschlägen nicht mangelte, hat die Geschichte die Stadt dennoch geprägt.

Es ist das älteste Gotteshaus in Alicante, was es zu einem wichtigen Bestandteil vieler touristischer und kultureller Routen in Alicante macht. Du kannst es besuchen, es besichtigen und seine Architektur im Stil der valencianischen Gotik genießen.

Und da sie so nah liegt, bietet es sich an, den Besuch der Tempel der Stadt mit einem Abstecher zur Konkathedrale San Nicolás, der größten und schönsten Kirche der Stadt, zu verbinden. Mit etwas Glück sieht man ein frisch verheiratetes Paar, das den Platz mit seinen Festivitäten belebt.

El Palmeral Park

Parque el Palmeral, Park in Valencia, grüne Palmen vor grau wolkigem Hintergrund

Öffnungszeiten El Palmeral: 09 – 23 Uhr

Eintrittspreis El Palmeral: kostenfrei

In diesem Fall nehmen wir das Auto oder das Fahrrad, um zu einer der schönsten und vegetationsreichsten Ecken der Stadt zu fahren. Der Palmeral de Alicante ist ein Park im Süden der Stadt, in dem – zum Glück für die Einwohner von Alicante – ein Teil des Parks, der zunächst zerstört worden war, wiederaufzubauen.

Das alte Eisenbahnnetz aus Murcia, die Metallindustrie und das Wachstum der Stadt hatten zunächst fast jede Spur von dem ausgelöscht, was dieser Park einst gewesen ist: ein wundervoller Ort, um ein ideales Mikroklima für eine Vielzahl von Pflanzen zu schaffen.

Inzwischen gibt es keine Kulturen mehr, dafür aber die Möglichkeit, durch ruhige, landschaftlich gestaltete Gebiete mit Wasserfällen und Seen zu spazieren.

Um dorthin zu gelangen, braucht man nicht viel Zeit. Mit dem Fahrrad sind es vom Zentrum aus nicht mehr als 15 Minuten, mit dem Auto reichen 5 Minuten. Es gibt mehr als 7.000 Palmen und mehrere Seen, an denen man den Tag mit der Familie verbringen kann.

Es ist ein perfekter Ort, um das Beste aus deiner Reise zu machen und Ecken von Alicante wie diese kennenzulernen, die nicht so populär und nicht so belebt sind.

Playa de San Juan

Playa de San Juan en Alicante, Strand mit Palmen und Häusern im Hintergrund

Der Strand von San Juan ist für viele der perfekte Ort, um den Sommer zu genießen. Hier gibt es Erholungsgebiete, eine Promenade und einen Strand, der so breit und weitläufig ist, dass er sich von Alicante bis nach El Campello erstreckt, einem weiteren Nachbarort, der in den Sommermonaten sehr zu empfehlen ist.

Im Winter bleibt nur die Ruhe des Meeres und des Sandes, an dem du spazieren gehen kannst, während du den beeindruckenden Panoramablick betrachtest, den der Strand bietet. Du kannst sogar die Wolkenkratzer des benachbarten Benidorms sehen.

Im Sommer wird der Strand von San Juan zum Mittelpunkt des Freizeitangebots der Stadt. Denn obwohl viele Einwohner von Alicante dies nicht wissen, gehört der gesamte Strand von San Juan immer noch zur Gemeinde Alicante. Hier findet man sportliche Aktivitäten am Strand, Turniere, Bars, erstklassige Restaurants und unzählige Möglichkeiten, um sich den ganzen Tag zu beschäftigen.

Wenn du das Nachtleben genießen oder abends etwas trinken möchtest, gibt es entlang des gesamten Strandes thematische Strandbars sowie bekannte Bars wie das Texaco oder Copity by La Seda.

MARQ – Das Archäologische Museum

Öffnungszeiten MARQ: Di – Sa: 10 – 19 Uhr, Sonn- & Feiertag: 10 – 14 Uhr, Montags geschlossen

Eintrittspreis MARQ: 1,50 €

Das Archäologische Museum von Alicante ist ein weiteres großartiges Museum, das du bei deinem Besuch in Alicante nicht verpassen solltest. Insbesondere, wenn du eine kulturelle Komponente einbringen möchtest. Hier kannst du eines der besten archäologischen Museen in Europa besichtigen.

Das Gebäude ist schon beim Anblick beeindruckend. Die große Struktur und der Garten im Inneren laden dazu ein, darüber nachzudenken, wofür es genutzt wurde, bevor es zu einem Museum wurde. Und da der Verfasser dieser Zeilen vier Jahre lang in diesem Gebäude gearbeitet hat, kann ich dir sagen, dass es früher das Krankenhaus der Provinz San Juan de Dios war. Der Ort ist reich an Geschichte und Legenden.

Das Museum besteht aus fünf Flügeln, in denen Schätze, Manuskripte und unschätzbare Stücke aus den verschiedenen Epochen aufbewahrt werden, sowie aus drei Sälen, die der Archäologie gewidmet sind. Darüber hinaus ist ein Teil des Museums immer für Wechselausstellungen aus den Sammlungen der wichtigsten Museen der Welt, wie dem British Museum, reserviert.

La Serra Grossa

La Serra Grossa, Berg in Alicante mit Meer im Hintergrund

Eine weitere Attraktion der Stadt, die zum Glück für die Einheimischen nicht jedem bekannt ist: Die Serra Grossa wird von zwei Hügeln in unmittelbarer Nähe der Stadt gebildet, die sich im Norden an den ebenfalls bekannten Benacantil-Berg anschließen, der die Burg Santa Bárbara beheimatet.

In der Vergangenheit befand sich auf einem der Hügel eine kleine Kapelle, deren Überreste noch immer zu finden sind. Die Hauptattraktion ist jedoch die Möglichkeit, in nur wenigen Metern Fußweg von einer städtischen in eine ländliche Landschaft zu gelangen.

Es ist der perfekte Ort, um den Morgen mit einem schönen Spaziergang zu beginnen. Je nachdem, welche Strecke man wählt, kann man den nördlichen Teil mit dem Horizont des Strandes von San Juan bewundern oder einen Panoramablick über die Stadt genießen, wenn man das südliche Ende erreicht.

Die Einwohner von Alicante gehen in der Regel alle paar Wochen auf diesem Berg spazieren, so dass du auf deiner Route viele Wanderer und allerlei kühne Sportler antreffen wirst, die ihre Beine mit den kurzen, aber intensiven Steigungen trainieren.

Der Hafen – Puerto de Alicante

Puerto de Alicante, Der Hafen von Alicante aus der Vogelperspektive

Noch vor einigen Jahren war der Hafen von Alicante nur in seinem urbansten Teil attraktiv, wo man entlang der einzigen Promenade spazieren gehen konnte, während man die imposante Ansicht des riesigen Meliá-Hotels und all der Schiffe betrachtete, die an den einzelnen Molen des Hafens anlegten.

Mittlerweile wurde Alicante modernisiert, die Zugänglichkeit verbessert und ein viel größerer und umfassenderer Raum geschaffen. Neben dem Hotel gibt es ein Kasino, Restaurants, Cafés und Bereiche an den Docks, wo man Ausstellungen wie das Volvo Ocean Race genießen kann. Das große Segelsportereignis, das Alicante zu einem weltweiten Bezugspunkt gemacht hat, da es der Ort ist, von dem aus alle Schiffe abfahren.

Außerdem verfügt der Hafen von Alicante über eine durchgehende Uferpromenade, auf der man die besten Fotos machen kann, während sich im Hintergrund die maurische Fassade der Burg von Santa Barbara abzeichnet.

Und wer das beste Reisgericht mit Blick auf das Meer genießen will, dem sei das Restaurant Dársena ans Herz gelegt. Der Reis aus Alicante hat nichts mit der traditionellen Paella zu tun, und in der Stadt gibt es eine Vielzahl von Lokalen, in denen man jede seiner Sorten probieren kann.

Castillo de San Fernando

Castillo de Sant Fernando, Burg mit Funkturm, Mauern umrundet von Bäumen und einer Straße

Und ich konnte diese kleine Auswahl der besten Orte in Alicante nicht beenden, ohne die andere Burg der Stadt zu erwähnen, die Burg von San Fernando. Sie wurde unter Zeitdruck errichtet, um den Vormarsch und die Invasion der französischen Truppen während des Unabhängigkeitskrieges zu verhindern.

Dank ihrer strategischen Lage konnte die Stadt besser gegen eine französische Invasion verteidigt werden. Obwohl die Truppen und die Bombardierungen tatsächlich eintrafen, blieb Alicante dank des Rückzugs des französischen Generals in sein Heimatland von der Zerstörung der Burg verschont.

Heute befindet sich auf dem höchsten Punkt der Burg von San Fernando eine Cafeteria. Von hier aus kann man den Sonnenuntergang genießen, während man eine wunderschöne Sicht auf die ganze Stadt hat, und zwar aus einem ganz anderen Blickwinkel als der, den die Burg von Santa Barbara bietet.

Wo in Alicante übernachten

Und da du nun eine Liste der Orte hast, die man in Alicante unbedingt gesehen haben muss, was hältst du davon, wenn wir uns die besten Unterkünfte der Stadt ansehen? Hier gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel. In meiner speziellen Auswahl habe ich eine kleine Auswahl getroffen, die dir bestimmt gefallen wird:

Suites del Mar, by Meliá

Aufgrund seiner Lage und der Qualität der Dienstleistungen ist diese Unterkunft einer meiner Favoriten. Das Hotel ist Teil des Meliá – Porta Maris Komplexes im Hafen von Alicante. Ausgezeichnete Lage und noch tollere Aussicht. Es handelt sich um ein 4-Sterne-Hotel mit allen möglichen Annehmlichkeiten und Aktivitäten, die deine Reise nach Alicante zu einem echten Erlebnis machen.

Erfahre mehr Infos, preise und Verfügbarkeiten von Suites del Mar

Hotel Hospes Amérigo

Wir gehen ein paar Meter ins Zentrum der Stadt, wo wir eines der besten Hotels von Alicante finden. Das Hospes Amérigo ist die Gelegenheit, Alicante in seiner Gesamtheit zu erleben. 5 Sterne, Blick auf die Burg von Santa Barbara und die Kathedrale. Das Hotel liegt im Herzen von Alicante, nur wenige Meter vom Rathaus entfernt.

Erfahre mehr Infos, preise und Verfügbarkeiten von Hotel Hospes Amérigo

Hotel Gran Sol

Es wurde bereits erwähnt, dass es sich um eine Ikone der Stadt handelt. Warum also nicht die Gelegenheit nutzen, auch die beeindruckenden Aussichten zu genießen? Das Hotel Gran Sol befindet sich im Stadtzentrum, direkt gegenüber der Explanada de España. Es gehört ebenfalls zur Meliá-Gruppe und seine 4 Sterne sind mehr als genug, um auch das fantastische Restaurant im 26. Stock zu genießen.

Auch wenn du nicht im Hotel untergebracht bist, empfehle ich dir, dir einen Vormittag Zeit zu nehmen, um das Restaurant zu besuchen und auszuprobieren, denn es gibt kein anderes, das einen so spektakulären und erhabenen Ausblick bietet wie dieses.

Erfahre mehr Infos, preise und Verfügbarkeiten von Hotel Gran Sol

Häufige Fragen zu deiner Reise nach Alicante

Und nun, da du alles hast, was du brauchst, um deine Koffer zu packen und dich auf den Weg nach „la millor terreta del mon“ zu machen, findest du hier einige der am häufigsten gestellten Fragen darüber, was es in Alicante zu sehen gibt, wie die Stadt ist und was du wissen solltest, bevor du losfährst.

Wie viele Tage in Alicante?

Die Stadt von Alicante kann in ein oder zwei Tagen erkundet werden, aber die Strände und Sehenswürdigkeiten zu genießen, kann etwas länger dauern. Wenn es dein Zeitplan erlaubt, solltest du mindestens drei Tage für deine Reise einplanen.

Ist Alicante sicher?

Das hängt von den Vierteln und Gegenden ab, durch die du fährst. Natürlich ist es eine absolut sichere Stadt, aber wie in jeder spanischen Stadt gibt es bestimmte Gegenden, die man meiden sollte, um das Risiko so weit wie möglich zu verringern.

Ist Alicante teuer?

Alicante ist nicht wirklich teuer. Der Vorteil dieser touristischen Lage ist, dass man Aktivitäten und Angebote für jeden Budgetrahmen finden kann. Die Restaurants sind nicht zu teuer, so dass man gutes Essen und verschiedene spanische Reisgerichte genießen kann.

Spricht man Valenciano in Alicante?

In der Stadt Alicante spricht fast niemand Valencianisch, so dass es überhaupt kein Problem geben wird. Ansonsten sprechen eigentlich alle Einwohner ebenfalls Spanisch.

Und wenn du Alicante bereits kennst oder deine Erinnerungen an sie mit uns teilen möchtest, warum lässt du uns nicht unten ein paar Reisetipps da? Alicante ist eine wunderschöne Stadt, die es verdient, besucht zu werden. Je mehr Informationen wir bereitstellen, desto besser für zukünftige Reisende.


about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen

Abonniere uns!

5/5 - (2 votes)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.