Ein Tag in Granada – So entdeckst du Granada an einem Tag auf eigene Faust (+ Alhambra)

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

Granada ist eine wunderschöne Stadt in Andalusien und sollte nicht nur als das Zuhause des Alhambras auf deiner Reiseroute stehen. Obwohl Granada eigentlich eine relativ große Stadt ist, bietet sie dieses Kleinstadtfeeling, für das andalusische Städte so beliebt sind.

Aber der Charme der Stadt wird nicht nur von seiner Größe gestaltet. Auch die klaren arabischen Einflüsse lassen Granada an einigen Ecken wie ein Traum aus 1001 Nacht wirken. Ich könnte tagelang hier bleiben und diese wunderschöne Stadt auf mich wirken lassen. Was aber, wenn du dir aufgrund deiner Reiseroute nur ein Tag in Granada bleibt?

In diesem Artikel erfährst du alles, was du brauchst, um Granada an einem Tag zu erleben, ohne etwas zu verpassen – die schönsten Sehenswürdigkeiten Granadas, Reisetipps zu Essen, Attraktionen, Unterkünften und mehr.

Granada Fakten

  • Stadt in Andalusien
  • Hauptstadt der Provinz Granada
  • Erstmals erwähnt 500 v. Chr.
  • Einige Sehenswürdigkeiten sind UNESCO Weltkulturerbe

Wo liegt Granada?

Granada Karte, Spanien Karte
Quelle: Google Maps

Granada liegt in Andalusien im Süden Spaniens. Auf einer Höhe von rund 735 m über dem Meeresspiegel fließen hier die Flüsse Darro und Genil zusammen.

Granada Anreise – So kommst du hin

Mit dem Flugzeug nach Granada

Wer nur Granada innerhalb Spaniens besuchen möchte oder von einem weiter entfernten Reiseziel, wie z.B. Barcelona anreist, wird Granada höchst wahrscheinlich mit dem Flugzeug aus anfliegen.

Der Flughafen von Granada ist der Granada-Jaén Airport liegt rund 16 km von der Stadt Granada entfernt.

Fun Fact: Der volle Name des Flughafens lautet Aeropuerto Frederico García Lorca de Granada-Jaén.

Auch wenn es von Deutschland aus zurzeit keine Direktflüge nach Granada gibt, kann man die Stadt mit einem Transferflug erreichen (meist wird in Madrid umgestiegen). Ebenfalls hast du die Option, deine Reise nach Granada mit einer anderen spanischen Stadt zu verbinden oder Granada während einer einzigartigen Spanien Rundreise zu besuchen.

Die besten Flugangebote findest du wie immer auf Skyscanner.de (Je früher du buchst, desto mehr Angebote kannst du finden).

Vom Granada Flughafen ins Stadtzentrum

Es gibt verschiedene Wege, um vom Flughafen Granadas in die Innenstadt zu gelangen. Die günstigste ist wohl der Flughafenbus. Die Fahrt dauert etwa 45 Minuten (je nach Verkehrslage) und kostet 3 €.

Du hast außerdem die Möglichkeit, für knapp 25 – 30 € ein Taxi zu nehmen oder bereits vor Anreise einen Privattransport zu organisieren.

Mit dem Bus nach Granada

Natürlich kannst du Granada auch per Fernbus erreichen. Dies ist besonders praktisch, wenn du dich bereits in einer anderen spanischen Stadt in der Nähe befindest. Theoretisch kannst du aber auch von Deutschland aus bis nach Granada mit dem Fernbus fahren (Ich empfehle dir jedoch, ein paar Zwischenaufenthalte einzuplanen, denn sonst wird die Fahrt ziemlich lang).

Großartige Angebote findest du hierzu auf Budbud.

Mit dem Zug nach Granada

Eine weitere Option, um aus umliegenden oder weiter entfernten Orten nach Granada zu reisen ist der Zug. Dabei kannst du entweder den Regionalzug oder den Highspeed-Zug AVE nutzen. Spanien hat generell eine sehr gute Zugverbindung zwischen den wichtigsten Städten des Landes. Und mit dem AVE kannst du außerdem schnell von einem Teil des Landes in den nächsten.

Mit dem Auto nach Granada

Als wichtige touristische Stadt hat Granada zudem sehr gute Autobahnanbindungen. So kannst du die Stadt entweder mit deinem eigenen Auto oder einem Mietwagen gut erreichen. Einen Mietwagen findest du entweder vor Ort an deinem ersten Reiseziel in Spanien oder online auf RentalCars.

Granada Transport – So kommst du herum

Granada ist trotz seiner Größe eine recht fußläufige Stadt. Daher kannst du die Sehenswürdigkeiten der folgenden Sightseeing-Route gut und einfach zu Fuß entdecken. Wir empfehlen unbedingt ein paar bequeme Schuhe, um von einem Ort zum nächsten zu laufen.

Ein Tag in Granada – So erlebst du Granada an einem Tag auf eigene Faust

Ein Besuch in der Alhambra

Alhambra in Granada, Spain

Öffnungszeiten Alhambra: Je nach Saison 08.30 – 23.30/21.30 Uhr (Sieh die genauen Öffnungszeiten hier)

Eintrittspreis Alhambra: ab 14 €/ 21 € mit Generalife und Garten

Tickets für die Alhambra: Wir empfehlen, die Tickets unbedingt vorher online zu reservieren, um deinen Besuch zu sichern. Tickets vor Ort können ausverkauft sein. Kaufe deine Tickets auf der offiziellen Webseite oder auf GetYourGuide.

Die Alhambra ist für viele einer der Hauptgründe für einen Besuch in Granada. Kaum überraschend, denn dieses eindrucksvolle Gebäude scheint einzig weltweit in seiner Beschaffenheit und zieht daher viele Besucher in seinen Bann. Mit seiner imposanten Mischung verschiedener Baustile ist die Alhambra eine der bedeutendsten UNESCO Weltkulturerbestätten weltweit.

Die unvergleichliche Stadtburg von Granada thront über den Dächern der Stadt auf dem Sabikah-Hügel. Mit ihrer beeindruckenden Länge von rund 750 m ist sie kaum zu übersehen. Teil der Anlage ist ebenfalls der Sommerpalast Generalife, zu dem wir gleich noch kommen werden.

Fun Fact: Man vermutet, dass der Name Alhambra sich von arabischen Namen für „rote Festung“ oder „Festung der Roten“ ableitet.

Bereits zu römischen Zeiten war der Burgberg besiedelt und ein wichtiger Teil der Stadt. Anschließend bauten hier im 9. bis 12. Jahrhundert die Mauren ihre erste Befestigungsanlage, aus der sich über die Jahre hinweg das Alhambra entwickelte.

Allgemein besteht die Alhambra heute aus der Alcazaba (Zitadelle), den Nasridenpalästen, dem Palast von Karl dem V. und der Palaststadt. Wer den Sommerpalast Generalife besuchen möchte, muss ein zusätzliches Ticket kaufen.

Generalife

Alhambra in Granada, Andalusien, Sehenswürdigkeiten von Spanien
Generalife in Granada

Falls du genügend Zeit im Gepäck hast, empfehle ich dir sehr, deinen Besuch in der Alhambra mit einem Spaziergang durch die wundervollen Gärten des Generalife zu kombinieren. Die Gärten hier sind eindeutig einige der schönsten, die ich je besichtigen durfte.

Auch hier überzeugen architektonische Besonderheiten mit ihrem islamischen Charme. Neben viel Grün und diversen Pflanzen und Blumen findet man Bewässerungssysteme, Springbrunnen und diverse Obstgärten. Denn die Gärten waren einst für einen Spaziergang für die obersten Sultane der Stadt gedacht.

Fun Fact: Der arabische Name der Gärten Yannat Al-Arif, bedeutet übersetzt „Garten des Architekten„.

Calle Elvira

Nachdem wir den Vormittag in einem Traum aus 1001 Nacht verbracht haben, packt uns spätestens jetzt wohl der Hunger. In der Calle Elvira gibt es daher die perfekte Lösung. Jede Menge köstliche Restaurants warten hier darauf von dir entdeckt zu werden.

Besonders beliebt bei Besuchern und Einheimischen zugleich ist hierbei die Bar La Buena Vida, die ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Hier gibt es leckere Tapas und traditionell spanische Gerichte.

Catedral de Granada – Die Kathedrale von Granada

La Catedral de Granada, Kathedrale von Granada, Innenraum
Ein Blick in die Kathedrale von Granada

Öffnungszeiten Catedral de Granada: Mo – Sa: 10 – 14 Uhr & 15 – 19 Uhr

Eintrittspreis Catedral de Granada: 5 €

Führung Kathedrale von Granada: Während du die Kathedrale auf eigene Faust besichtigen kannst, gibt es ebenfalls die Möglichkeit, La Catedral de Granada im Rahmen einer Führung zu entdecken. Du kannst so eine Führung entweder vor Ort oder online über GetYourGuide buchen.

Nachdem wir uns ein paar leckere spanische Snacks haben schmecken lassen, geht es nun weiter, um das historische Zentrum Granadas zu erkunden. Beginnen wir also mit der wohl eindrucksvollsten Sehenswürdigkeit Granadas, der Kathedrale.

Während ihr voller Name Santa María de la Encarnación de Granada lautet, wird die Kathedrale meist nur als Catedral de Granada bezeichnet. Die Bauarbeiten der Kathedrale dauerten über 180 Jahre (zwischen 1523 und 1704). Und es hat sich gelohnt, denn das prächtige Gotteshaus gilt als eine der wichtigsten Renaissance-Bauten in ganz Spanien. Daher ist sie ein echtes Muss für religiöse Besucher und Architekturliebhaber zugleich.

Die auf den Ruinen einer Moschee erbauten Kathedrale wurde überraschenderweise im gotischen Stil begonnen. Noch heute findet man daher so einige Überreste aus der gotischen Bauphase, vor allem im Inneren.

Aber nicht nur die stilistischen Eigenschaften der Kathedrale Granadas sind eindrucksvoll. Denn auch die Gemälde, Statuen und Wandteppiche im Inneren sind wahrlich einen Besuch wert.

Capilla Real – Die Königskapelle

Capilla Real, Granada, Königskapelle

Öffnungszeiten Capilla Real: Mo – Sa: 10 – 14 Uhr & 15 – 19 Uhr; So: 11 – 14 Uhr & 15 – 19 Uhr

Eintrittspreis Capilla Real: 5 € (mit Audioguide)

Wer noch nicht genug von spanischen Gotteshäusern hat, sollte unbedingt auch einen Besuch in der Capilla Real, der sogenannten Königskapelle, einplanen. Wie der Name bereits andeutet, ist dies die letzte Ruhestätte einiger wichtigen katholischen Könige.

Das 1512 fertiggestellte spätgotische Gebäude enthält bis heute die sterblichen Überreste der Königin Isabella von Kastilien I. und einiger angehöriger ihrer Familie.

Heutzutage befindet sich im Inneren ein Museum. Hier kannst du interessante Ausstellungsstücke der spanischen Königsfamilie wie Schwerter und Zepter entdecken. Darüber hinaus beherbergt es aber auch eine eindrucksvolle Gemäldesammlung von mediterranen Künstlern des 15. Jahrhundert.

Plaza de Bib-Rambla

Plaza Bib-Ramblas in Granada, Brunnen

Nachdem wir nun bereits einige der wichtigen Granada Sehenswürdigkeiten erkundet haben, möchten wir den Rest des Nachmittages nutzen, um das historische Zentrum Granadas zu entdecken. Beginnen wir also auf dem wohl schönsten Platz der Stadt.

Die Plaza Bib-Ramblas befindet sich nur wenige Gehminuten von der Kathedrale Granadas entfernt. Mit seinem spanischen Charme ist die Plaza beliebt bei Einheimischen und Besuchern zugleich. Tanke bei einem Café con leche in einem der zahlreichen Cafés neue Energie oder sieh dir den Springbrunnen im Zentrum der Plaza an.

La Alcaicería

La Alcaizería, Basar in Granada

Wer noch ein Souvenir braucht oder einfach nur die historischen Gassen Granadas erleben möchte, ist in La Alcaicería genau richtig. Die arabischen Einflüsse lassen sich in diesem Teil der Stadt wohl kaum verstecken. Und gerade dieser Mix der verschiedenen Kulturen macht diesen Teil der Stadt zu etwas ganz Besonderem.

Bei La Alcaicería handelt es sich um eine Mischung aus Basar und Gasse. Beim Schlendern durch die engen Gassen des Viertels und dem Geruch von exotischen Gewürzen fühlt man sich sofort wie bei einer Reise in den arabischen Raum. Uns erinnerte dieser Teil der Stadt sehr an unsere Reise nach Marokko.

Mirador de San Nicolás

Mirador de San Nicolás, Granada, Ausblick auf Alhambra
Der wunderschöne Ausblick auf die Alhambra vom Aussichtspunkt San Nicolás

Sicherlich hast du schon einmal ein Bild von der Alhambra in all seiner Fülle gesehen. Höchstwahrscheinlich wurde auch dieses Bild hier aufgenommen: Am Aussichtspunkt von San Nicolás. Denn von hier hast du einfach eine atemberaubende Sicht auf die Alhambra.

Ein Besuch hier gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Granadabesuchers. Viele bringen sich sogar ein Getränk oder ein paar Snacks mit und machen es sich gemütlich, während sie die fantastische Aussicht auf die Alhambra von hier aus genießen.

Andalusische Tapas

Pimientos de Padrón, Tapas in Andalusien

Tapas sind eine klassische Delikatesse in ganz Spanien. Besonders aber die andalusischen Häppchen werden als die besten Tapas im ganzen Land angesehen. Daher solltest du dir die Chance nicht entgehen lassen, ein paar der leckersten Tapas in Granada zu probieren.

Beliebte Tapasbars sind vor allem die Restaurants Entrebrasas in Calle Navas und La Riviera. Oder spaziere einfach durch die Straßen der Stadt und such dir einen Tisch an einem Ort, an dem bereits einige Einheimische Platz genommen haben. In Granada gibt es viele großartige Orte, um dir die beliebten spanischen Häppchen schmecken zu lassen.

Option: Sieh dir eine Flamenco Show an

Flamencotänzerin in Granada, Andalusien, ein Tag in Granada

Während einige ihren Tag in Granada mit einem Glas Sangria oder einem anderen erfrischenden spanischen Getränk in Ruhe ausklingen lassen, ist es für andere ein absolutes Highlight, sich eine Flamenco Show in Granada anzusehen.

Andalusien gilt ja bekanntlich als Hauptstadt des Flamencos und ist daher beliebt für Flamencoaufführungen. Du kannst entweder ein Ticket zu einem Event buchen oder die Aufführung mit einem entspannten Abendessen verbinden.

Dein Ticket zu Flamencoaufführungen kannst du entweder vor Ort oder im Voraus online über GetYourGuide buchen.

Noch mehr Zeit? Noch mehr Sehenswürdigkeiten in Granada

Hast du mehr als einen Tag in Granada? Dann solltest du unbedingt noch einige der weiteren Granada Sehenswürdigkeiten entdecken. Vielleicht möchtest du ja aber auch eine der oben genannten Attraktionen der Stadt durch eine der folgenden ersetzen.

Hammam Al Ándalus

Wer schon einmal in arabischen Ländern unterwegs gewesen ist und nach etwas Entspannung gesucht hat, weiß sicherlich bereits, was es mit dem Begriff Hammam auf sich hat. Für alle, die es nicht wissen: Ein Hammam ist eine Art arabisches Erholungsbad.

Der Hammam Al Ándalus gilt als einer der ältesten und beliebtesten Hammams in Europa und wird von Besuchern so wie Einheimischen gerne besucht. Hier gibt es arabische Bäder, Entspannungs- und traditionelle Massagen im Angebot.

Deine Beautybehandlung im Hammam Al Ándalus kannst du entweder vor Ort, über den Hammam direkt oder online über Viator (offizieller Partner des Hammams) buchen.

Museen in Granada

Falls du mehr als nur einen Tag in Granada zur Verfügung hast, mag es sich außerdem lohnen eines der Museen der Stadt zu besuchen. Im folgenden Absatz findest du eine kleine Übersicht über die beliebtesten Museen Granadas.

Parque de las Ciencias

Öffnungszeiten Parque de las Ciencias: Di – Sa: 10 – 18 Uhr; So: 10 – 15 Uhr

Eintrittspreis Parque de las Ciencias: 7 €

Der Parque de las Ciencias, der Wissenschaftspark, ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. In der Parkanlage kann man so einiges über interessante wissenschaftliche Errungenschaften erfahren oder anhand von interaktiven Ausstellungsstücken selbst ausprobieren. Ein Spaß für die ganze Familie.

Fundación Rodríguez Acosta

Öffnungszeiten Fundación Rodríguez Acosta: 10 – 14 Uhr

Eintrittspreis Fundación Rodríguez Acosta: 5 € Standardeintritt / 10 € Exclusiveintritt + Bibliothek

Die Fundación Rodríguez Acosta beherbergt nicht nur eine eindrucksvolle Kunstsammlung, sondern auch so einige architektonische Besonderheiten. Aber auch von außen ist das Museum ein echter Hingucker. Das beeindruckende weiße Gebäude wird von Anwohnern auch Carmen Blanco genannt.

Museo de Bellas Artes Granada – Das Kunstmuseum Granadas

Öffnungszeiten Granada Kunstmuseum: 10 – 14 Uhr

Eintrittspreis Granada Kunstmuseum: 5 € Standardeintritt

Für die Kunstfans unter uns ist ein Besuch im Kunstmuseum Granadas, dem Museo de Bellas Artes, natürlich ein echtes Muss. Untergebracht im Palast des Carlos V im Alhambra Komplex lässt sich ein Besuch perfekt mit einer Besichtigung des Alhambras verknüpfen.

Obwohl das Kunstmuseum bereits seit 1839 existiert, wechselte es im Laufe der Jahre mehrmals seinen Standpunkt, seit es seit 1958 nun im Palast des Carlos V untergebracht ist. Zu den Ausstellungsstücken gehören vor allem Gemälde und Skulpturen aus dem 15. bis 20. Jahrhundert.

El Bañuelo

Öffnungszeiten El Bañuelo: 10 – 14 Uhr

Eintrittspreis El Bañuelo: kostenfrei

Falls du noch nicht genug von arabischen Bädern bekommen konntest, ist ein Besuch im Bañuelo vielleicht genau das Richtige für dich. Ähnlich wie im Hammam Al Ándalus kannst du hier einmal so richtig im arabischen Stil entspannen. Das Gebäude selbst zählt zu einem der wichtigsten Bäder des Landes und zu einem der ältesten Gebäude Granadas.

Stadtführung in Granada

Im vorherigen Text gehen wir davon aus, dass du Granada auf eigene Faust entdecken möchtest. Falls dir das aber zu langweilig ist oder du einfach noch ein paar Hintergrundinformationen während deines Rundgangs möchtest, ist eine Stadtführung wohl genau das Richtige für dich.

Du kannst dich entweder vor Ort einem kostenlosen Stadtrundgang anschließen (wir empfehlen aber dennoch ein gutes Trinkgeld zu geben) oder direkt eine bezahlte Stadtführung wählen. Melde dich dazu entweder vor Ort in der Touristeninformation an oder buche deine Tour vorab über GetYourGuide.

Wo in Granada übernachten

Wer Granada besucht, braucht natürlich auch einen geeigneten Ort zum Übernachten. Im Folgenden findest du eine kurze Auswahl an großartigen Unterkünften in Granada, die wir nach verschiedenen Budgets sortiert haben.

Das beste Hostel in Granada

4U Hostel

Dieses gut-bewertete Hostel bietet Schlafsäle und Familienzimmern in verschiedenen Größen und Ausstattungsmerkmalen. Viele der Zimmer sind mit Balkon und einer Klimaanlage ausgestattet. Besonders beliebt ist die Lobby mit Getränke-Auswahl und die unmittelbare Zentrumsnähe des Hostels (400 m von der Plaza Bib-Rambla entfernt).

Jetzt mehr Informationen, Preise und Verfügbarkeit vom 4U Hostel ansehen

Die beste Budget-Unterkunft in Granada

Itinere Rooms

In dieser Unterkunft kannst du dich wie zu Hause fühlen. Die familiengeführte Unterkunft überzeugt mit gutem Service, freundlichen Besitzern und Sauberkeit. Der Besitzer Lucas kann dir außerdem großartige Granada Insidertipps mit auf den Weg geben. Zusätzlich kannst du die Küche der Unterkunft nutzen.

Jetzt mehr Informationen, Preise und Verfügbarkeit von Itinere Rooms ansehen

Die beste Mittelklasse-Unterkunft in Granada

Hotel Cedran

Das 2-Sterne Hotel Cedran bietet alles, was man sich von einem gelungenen Aufenthalt in Granada wünschen könnte. Mit einem eigenen Badezimmer und einer Lage rund 0,5 km vom der Kathedrale Granadas entfernt ist dies ein sehr beliebtes Hotel. Ebenfalls gefällt den Gästen vor allem das freundliche Personal und die Sauberkeit der Unterkunft.

Jetzt mehr Informationen, Preise und Verfügbarkeit vom Hotel Cedran ansehen

Die beste Luxusunterkunft in Granada

Room Mate Leo

Wer es etwas stilvoller mag, ist im Room Mate Leo genau richtig. Alleine schon die fabelhafte Aussicht von der Dachterrasse des Designhotels ist den Zimmerpreis wert. Modern eingerichtete Zimmer in den Farben Schwarz, Gold und Weiß sorgen für ein großartiges Ambiente. Auch das gute Frühstück, das freundliche Personal und die Lage im Zentrum Granadas (100 Meter von der Plaza Bib-Rambla) werden von den Gästen sehr gelobt.

Jetzt mehr Informationen, Preise und Verfügbarkeit vom Room Mate Leo ansehen

Nicht das Richtige für dich dabei?

>> Sieh dir jetzt alle Unterkünfte in Granada auf Booking.com an

Häufige Fragen zu einer Reise nach Granada

Was heißt Granada?

Granada ist Spanisch für „Granatapfel„. Man vermutet jedoch, dass der Name der Stadt sich vom arabischen Karnattah ableitet, was so viel wie „Hügel der Fremden“ bedeutet.

Welcher Flughafen fliegt Granada an?

Von Deutschland aus gibt es meist keine Direktflüge nach Granada. Die meisten Flugverbindungen zwischen Deutschland und Granada sehen einen Transfer vor, meist in der spanischen Hauptstadt Madrid.

Wie viele Tage in Granada?

Es lohnt sich mindestens einen kompletten Tag in Granada zu verbringen. Es ist jedoch empfehlenswert rund 3-4 Tage in Granada zu bleiben, um sich alles in Ruhe ansehen zu können.

Wie hoch liegt Granada?

Granada liegt rund 735 Meter über dem Meeresspiegel.

Wie weit ist Granada vom Meer entfernt?

Granada liegt rund 80 km vom Meer entfernt. Der nächstgelegene Strand befindet sich in Almuñecar (Cantarriján Strand).

Gibt man in Granada Trinkgeld?

In Spanien ist es nur üblich, bei besonders gutem Service Trinkgeld zu geben. Wenn der Service also durchschnittlich war, brauchst du kein Trinkgeld zu hinterlassen.

Kann man das Leitungswasser in Granada trinken?

Mit seiner Lage in den Bergen hat Granadas Leitungswasser gute Trinkwasserqualität und kann in der Regel ohne Bedenken getrunken werden.

Wo liegt Granada in Spanien?

Granada liegt im Süden Spaniens. Genaugenommen in der Region Andalusien südlich von Madrid.


Und? Fühlst du dich nun perfekt auf deinen Tag in Granada vorbereitet? Oder hast du vielleicht sogar noch einen echten Granada Geheimtipp für uns? Lass es uns unten in den Kommentaren wissen!

about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen

Abonniere uns!

5/5 - (2 votes)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.