Caga Tió & Tió de Nadal – Die wohl ungewöhnlichste Weihnachtstradition in Katalonien

Dieser Post könnte Empfehlungs-Links enthalten.
Erklärung bitte

Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Tausend Dank für Dein Vertrauen und deine Unterstützung meiner Arbeit.

Katalonien ist ein „Land“ voll von wundervollen Traditionen, einzigartigen Landschaften, Kultur und einer einmaligen Sprache. Da ist die Weihnachtszeit natürlich keine Ausnahme. Mit diversen Weihnachtstraditionen und speziellen Bräuchen gibt es hier jede Menge zu entdecken während der Weihnachtszeit.

Eine der für Nicht-Katalanen wohl er ungewöhnlichsten Traditionen ist der Tió de Nadal, auch Caga Tió genannt. Der kleine lustige Holzklotz ist schon seit Jahren Teil der jährlichen Weihnachtstraditionen vieler katalanischen Familien und eine wundervolle Erinnerung an die Kindheit vieler Katalanen.

In diesem Artikel möchte ich dir einmal genau erklären, was es mit dem „scheiß Holzklotz“ aus Katalonien auf sich hat. Falls du dich schon einmal gefragt hast, wer in Spanien an Weihnachten eigentlich die Geschenke bringt, bist du hier genau richtig.

Was ist Caga Tió/Tió de Nadal?

Bei Caga Tió oder auch Tió de Nadal handelt es sich um eine katalanische Weihnachtstradition – einen kleinen Holzklotz, der eine katalanische Mütze trägt und mit einem Gesicht bemalt ist. Zu Weihnachten soll er den katalanischen Kindern Geschenke „kacken“, während sie mit einem Stock auf ihn schlagen und dabei Lieder singen.

Ging dir das jetzt etwas zu schnell? Keine Sorge, wir fangen noch einmal ganz von vorne an.

Wer ist Caga Tió?

Cagatio, Tio de Nadel, katalanische Weihnachtstradition

Dieser lustige Geselle, den du auf dem Bild erkennen kannst, nennt sich Tió de Nadal. Dies bedeutet so viel wie „Weihnachtsholzklotz„. Umgangssprachlich wird er aber gerne auch Caga Tió („kacke Holzklotz„) genannt. Wieso genau erfährst du in den folgenden Zeilen. Er ist außerdem auch einfach als „tió“ oder auch als „Tronca“ bekannt. Außerhalb Kataloniens wird er manchmal auch fälschlicherweise als „Tio Catalan“ bezeichnet.

Achtung: Viele übersetzen den Namen Caga Tió mit „kack Onkel„, da tío auf Spanisch Onkel bedeutet. Es handelt sich hierbei jedoch um das katalanische Wort tió, was Baumstamm oder Holzklotz bedeutet.

Caga Tió trägt in der Regel eine rote katalanische Mütze, die Barretina (nein, dies ist keine Weihnachtsmannmütze). Zudem hat er zwei Vorderbeine aus Holz, auf die er sich stützt, und ein meist lachendes aufgemaltes Gesicht.

Es gibt ihn in diversen Größen, aber die meisten sind um die 30 cm groß.

Die Tradition des Tió de Nadal

Die Vorweihnachtszeit

Die lange Tradition des Tió beginnt jedes Jahr am 08. Dezember. Denn dann zieht der kleine Holzklotz bei den katalanischen Familien ein, um dort die Weihnachtszeit zu verbringen.

Während einige Familien ihn bei „einem Spaziergang am Waldrand finden“, kommt der Tió de Nadal bei anderem Familien direkt zu ihnen nachhause. Andere Familien gestalten sogar ihren eigenen Tió. Bei manchen katalanischen Familien wohnt der Tió bereits seit langer Zeit in der Familie und wird jedes Jahr zu Weihnachten wieder herausgeholt.

Wer keinen Tió im Wald gefunden hat, wird dafür ganz sicher auf auf den Weihnachtsmärkten in Barcelona fündig.

Zunächst wird der Tió de Nadal mit einer Decke zugedeckt, damit ihm während der Winterzeit nicht zu kalt wird. – Nicht, dass er sich noch erkältet! Jeden Tag legen die Kinder nun bis zum Heiligen Abend am 24. Dezember etwas zu Essen für Caga Tió bereit.

Beim Essen handelt es sich meist um Nüsse, Brot, Früchte oder kleine Weihnachtsleckereien. Alles, was so ein kleiner Tió de Nadal halt gerne isst.

Essen tut der Tió jedoch nur nachts, wenn die Kinder bereits schlafen. Deswegen haben die meisten von uns den Tió noch nicht essen sehen.

Anmerkung: der leicht dickerwerdene Bauch katalanischer Väter während der Weihnachtszeit ist natürlich nur rein zufällig und hat rein gar nichts mit der täglichen Fütterung des Caga Tió zu tun.

Der Gedanke hinter der Fütterung ist folgender: Je mehr Caga Tió gefüttert wird und je dicker er wird, desto mehr Geschenke kann er dann anschließend auskacken.

Weihnachten

Nun heißt es endlich „Bon Nadal!„. Nachdem sich die katalanischen Kinder nun so lange geduldet haben und den Caga Tió dick und rund gefüttert haben, zahlt sich das lange Warten am 25. Dezember endlich aus. (Traditionell findet die Bescherung des Caga Tió eigentlich erst am 25. Dezember statt. Jedoch verlegen einige Familien sie nun auf Heiligabend, am 24.)

Mit einer Ausrede werden die Kinder in ein anderes Zimmer geführt. Traditionell wurde dort gebetet. Während jedoch heute immer weniger Familien religiös sind, nutzt man andere Ausreden. Einige Familien wärmen auch ihre Stöcke auf. Was es mit den Stöcken auf sich hat, erfährst du sofort.

Während die Kinder also abgelenkt sind, legen die Verwandten ihre Geschenke unter die Decke des Tiós. Da katalanische Kinder ihre „richtigen Weihnachtsgeschenke“ traditionell erst am 06. Januar von den Heiligen Drei Königen bekommen, handelt es sich bei den „Geschenken des Caga Tiós“ meist um kleinere Dinge, wie Süßigkeiten (z.B. die leckeren Turróns) oder kleine Spielzeuge.

Sobald die Geschenke platziert sind, dürfen die Kinder wieder in den Raum. Und dann kann es auch schon endlich losgehen.

Die Bescherung

Tio de nadal, caga tio, Kinder schlagen Holzklotz

Jedes Kind bekommt einen Holzstock. Mit diesem Holzstock dürfen sie nun auf Caga Tió schlagen, um ihm beim Ausscheiden der Geschenke zu unterstützen. Nebenbei wird ein Lied gesungen. Während das Lied meist die gleiche Melodie hat, haben sich im Laufe der Jahre jede Menge Abwandlungen entwickelt, so dass nicht alle katalanischen Kinder die gleiche Version des Liedes singen.

Noch heute zur Weihnachtszeit diskutiert mein Mann gerne mit seinen Freunden, welches nun der „richtige Songtext“ ist.

Sobald das Lied beendet ist, kann die Decke angehoben werden. Wenn die Kinder nun die Geschenke unter der Decke erblicken, sieht es tatsächlich so aus als hätte Caga Tió sie gerade ausgeschieden. Ein echtes Weihnachtswunder!

Die Geschichte des Tió de Nadal

Leider kann heute nicht mehr genau gesagt werden wann und wie der lange Brauch des Tió de Nadals entstanden ist. Man weiß jedoch, dass katalanische Kinder bereits im 19. Jahrhundert mit einem Stock auf ihren Weihnachtsholzklotz geschlagen haben.

Entwickelt hat sich diese Tradition in Katalonien, aber auch in Südfrankreich (Okzitanien) und Aragón. Zunächst wurde der Tió am Feuerplatz untergebracht und an Weihnachten verbrannt, um Wärme und Licht zu spenden. Anschließend wurde die Asche auf dem Feld verteilt, um als Dünger für die neue Ernte zu dienen.

Daraus entwickelte sich nach und nach der Brauch des Caga Tiós.

Auch der Name änderte sich im Laufe der Jahre. Denn zunächst wurde der Tió nur als Tió de Nadal bezeichnet. Caga Tió hingegen wurde nur als Name der Aktivität genutzt, bei dem der Tió geschlagen wurde, um anschließend Geschenke auszuscheiden.

Zusätzlich veränderte sich das Aussehen des Tiós über die Jahre hinweg. Während man zunächst einen einfachen Holzklotz nahm, kamen irgendwann das aufgemalte Gesicht, die Vorderbeine sowie die Barretina (Mütze) hinzu.

Während früher die Familien ihren eigenen Holzklotz bemalten und verwendeten, kann man die Caga Tiós heute während der Vorweihnachtszeit überall in Katalonien kaufen.

Das Caga Tió Lied

Einer der wichtigsten Bestandteile einer jeden Caga Tió Bescherung ist das Lied, das gesungen wird. Der genaue Text kann sich je nach Region Kataloniens und persönlicher Familientradition unterscheiden. Jedoch ist die Melodie, die das Lied begleitet meist die gleiche.

Hier einmal einer der berühmtesten Textausschnitte aus dem Lied mit deutscher Übersetzung.

Katalanischer TextDeutsche Übersetzung
Caga, tióKacke, Holzklotz
ametlles i torróMandeln und Turron
no caguis arengadesKacke nicht Heringe
que són massa saladesdie sind zu salzig
caga torronsKacke Turrons
que són més bonsdenn die sind besser
Caga tióKacke, Holzklotz
ametlles i torróMandeln und Turron
si no vols cagarfalls du nicht kacken möchtest,
et donaré un cop de bastógebe ich dir einen Schlag mit dem Stock
Caga tió!Kacke, Holzklotz

Wenn du nach so einem schönen harmonischen Text jetzt auch noch das Ganze in gesungener Form genießen möchtest, solltest du dir unbedingt das Lied dazu anhören. Viel Spaß!

Anmerkung: Bei dem Lied handelt es sich um eine andere Version des Liedes und dementsprechend einen etwas anderen Text.

Der Tió de Nadal heute

Wie viele alte Traditionen zieht sich auch Caga Tió heutzutage immer weiter aus den Bräuchen der jüngeren Familien zurück. Während in der Generation von Eduardo noch fast jedes katalanische Kind mit dem Tió de Nadal aufgewachsen ist, bekommen heutzutage immer mehr Kinder ihre Geschenke stattdessen vom Weihnachtsmann.

Trotz allem gehört der Tió de Nadal in Katalonien zum Weihnachtsfest wie in Deutschland der Weihnachtsbaum. Daher ist er kaum aus der katalanischen Weihnachtszeit wegzudenken.

Und wenn du nun noch nicht genug von „kackenden katalanischen Weihnachtstraditionen“ hast, solltest du unbedingt auch etwas über den Cagarner lesen. Aber dazu schreibe ich dir dann bald einen weiteren interessanten Artikel.


about-the-author

Die AutorinVicki

Hi, wir sind Vicki und Eduardo. Hier kannst du uns begleiten auf unserem Weg durch die verschiedensten Orte und Wunder dieser Welt. Wir helfen dir Geld zu sparen bei unbezahlbaren Reiseabenteuern und geben dir wertvolle Tipps mit auf den Weg. Lass uns zusammen reisen!

Weiterlesen
5/5 - (4 votes)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.